• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Frage zu iPhone-App

Cremchen

Neues Mitglied
Kann mir jemand folgende Frage beantworten:

Wenn ich eine ganz einfache iPhone-App programmiere die nur einige von mir (wöchentlich neu ausgewählte) Youtube-Videos darstellt (also verlinkt), kann ich dann den jeweiligen LINK nach Belieben ändern? (so dass immer das von mir ausgewählte Video beim starten der App läuft)?

danke!
 

Bumm Bumm

Aktives Mitglied
Kann mir jemand folgende Frage beantworten:

Wenn ich eine ganz einfache iPhone-App programmiere die nur einige von mir (wöchentlich neu ausgewählte) Youtube-Videos darstellt (also verlinkt), kann ich dann den jeweiligen LINK nach Belieben ändern? (so dass immer das von mir ausgewählte Video beim starten der App läuft)?

danke!

Man könnte das so regeln, daß Du irgendwo ein XML-File auf nen Server packst und die App zieht sich das Ding beim Start runter...
Code:
NSData * xmlFile = [[NSData dataWithContentsOfURL: [NSURL URLWithString: @"http://www.deinserver.de/file.xml"]] retain];
// XML aus NSData parsen, Apple Parser o.ä.
[xmlFile release];

Und schon hast Du den Content der Datei im RAM vom Device... ;)

@House:

Es gibt noch ganz andere Trafficschleudern. Das bisschen Video macht den Braten nicht fett.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TheHunter

Guest
Geht das inzwischen denn, dass man Apps programmiert und diese auf sein Gerät bekommt, ohne dass das durch den "SPamfilter" von Apple muss?
Dachte immer aufm Iphone kann man nur Dinge ausm Itunes-Store installieren.
 

Bumm Bumm

Aktives Mitglied
Wenn es für die Öffentlichkeit sein soll, geht's nur über den App-Store - mit "Spam-Filter" (Sexfilter). Wenn man aber selbst nen iPhone-Entwickler-Key hat, kann man durchaus seine eigenen Apps schreiben und diese dann auch am Store vorbei laufen lassen.

Noch eine Möglichkeit wäre es, das Povisioning-Profile mitsamt der vorkompilierten App weiter zu geben. Dieses Profil ist dazu gedacht, damit man als Entwickler seinen Kunden die App zum Probieren geben kann, ohne daß die dazu den Quellcode, einen Entwickler-Account und nen Mac benötigen.
Problem dabei: Das Profil ist nicht ewig lange gültig und läuft nach 3 oder 4 Wochen ab. Das Programm ist danach tot.
 
Oben