Flugzeugunglück nähe Flughafen München

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Normalerweise denkt man, bei uns passiert sowas nicht, aber dann kracht ein Zug auf den Weg zum Flughafen auf einen anderen. Nur ein paar km von hier. Jetzt muß auch noch ein Flugzeug ein paar km von uns Notlanden, auf dem Weg zum Flughafen. Zum Glück ist da nix passiert, aber irgendwie steht der Flughafen München unter einem schlechten Stern.
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Sagen wir es mal so: Wo viel los ist, passiert eben auch viel. Auf dem Flughafen Hinterbauerhofen dürfte sowas seltener vorkommen.

Hast Du nähere Informationen? Bisher habe ich noch nichts im Radio oder Fernsehen davon mitbekommen. Aber um 20.00 Uhr werd ich mal den Fernseher einschalten.
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Danke. So ähnlich war es auch in der Tagesschau zu sehen.

Was die Frage mit dem nicht ausgefahrenen Fahrwerk angeht: Ich würde in einem solchen Fall das Fahrwerk auch drin lassen. Auf einem weichen Acker bringen die Räder nicht wirklich was. Und kaputt geht das Flugzeug dabei sowiso.
Aber wenn ich ohne das Fahrwerk auszufahren lande, dann rutscht das Flugzeug besser, wodurch die Passagiere weniger strapaziert werden.

Ich weiß allerdings nicht, ob es für Piloten in so einem Fall Richtlinien gibt.

Aber zum Glück ist jka alles gut ausgegangen. Ich frage mich nur: Wie wollen die das Flugzeug da wieder wegbekommen?
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Den Sprit pumpen die schon ab. Dann 1-2 große Kräne und die Flügel ab. Sooo groß ist das Teil nicht. Platz ist auf dem Acker genung. Zudem ist der Boden gefroren und schweres Gerät ist einsetzbar.
 

NoIdea

Mitglied
Naja, zur Not können die das Teil direkt auf dem Acker in Scheiben schneiden, zum Fliegen wird das Teil (hoffentlich) nicht wieder kommen.
Glückwunsch an die Piloten :top: ,das hätte auch anders ausgehen können.
 

Gripen

Mitglied
Leider haben nicht alle Piloten die Courage eine Maschine einfach auf den Acker zu landen schliesslich können auch Unbeteiligte verletzt oder getötet werden, sondern haben einfach den Willen, krampfhaft noch einen Platz zu erreichen, was wenn es denn noch klappt, das sicherste ist.

Beim Segelflug z.B. gibt es klare Procedures wann eine Aussenlandung durchgeführt wird, oder wann man sich noch Thermik "erkämpft" um weiter zu fliegen. Natürlich ist das bei der Verkehrsfliegerei nicht so möglich.
 

ESCHO

Mitglied
Wenn die Triebwerke Teile der Enteisungsanlage gefressen haben und Nichts mehr zum Vortrieb beitragen, ist bei einer einstelligen Gleitzahl wohl Nix mit Thermik suchen, da heisst es dann nur noch möglichst flach an einer möglichst günstigen Stelle ausrutschen lassen und das Beste hoffen, oder den Stein zu machen.
 
Oben