Flash stirbt aus: Steve Jobs auf Werbe-Tour für iPad

A

Anonymous

Guest
Jetzt geht das wieder los. Dann lebe halt ohne Flash, iStevie. Und ja, Werbung wird dein iTampon brauchen.
 
A

Anonymous

Guest
Der Steve Jobs hat sowieso net alle Tassen im Schrank. Da braucht man gar nichts sagen. Scheiß Selbstdarsteller
 
A

Anonymous

Guest
obacht

herr jobs scheint sich seiner sache ja recht sicher zu sein. ich würde eher aufpassen, dass apple nicht ausstirbt! bald wird man auf jedem smartphone flash inhalte genießen können. selbst wenn html5 in baldiger zukunft kommt, werden immernoch jede menge flashseiten bestehen bleiben. gut, wer beides kann. apple jedenfalls stellt sich gerade selbst ins abseits. schade.
 
A

Anonymous

Guest
So ein arroganter Selbstdarsteller....
Es gibt billigere und bessere Alternativen zu allen angebissen Äpfelprodukten. Bisher leben die Geräte nur von der intensiven Massenwerbung und leichten Bedienbarkeit. Mit so einem Zickenkrieg stellt sich Apple aber selbst ins Abseits und öffnet vielleicht einigen Fanboys mal die Augen.
 
A

Anonymous

Guest
na wenn er das sagt, dann wirds wohl stimmen... oh großer guru!
 
A

Anonymous

Guest
Nein mein vorredner muss stimmen. Apple hat immer recht schon vergessen
 
J

Jax667

Guest
Das ist nur schlechte Propaganda von Apple, denn Flash wird noch eine ganze Weile bestehen. Das ist sicher.

Das Problem bei Apples Betriebssystem ist einfach, das es schlecht mit den Ressourcen umgehen kann und deswegen beim Iphone erst nach und nach wichtige Funktionen wie HSPA oder GPS oder Videoaufnahme hinzugekommen sind. Auch Flash ist ein Problem beim Iphone und IPad, das saugt die Batterie schnell leer.

Nokia hat mit dem N900 vorgemacht, dass man Flash durchaus sinnvoll einsetzen kann und wenn es eben noch keinen Ersatz für Adobe Flash gibt, dann kann man auch nicht von veralteter Technologie sprechen. Man hört ja auch nicht auf einmal auf DVDs zu produzieren und deren Laufwerke/Brenner nur weil es mittlerweile Blu-rays gibt.

Wenn Steve Jobs nichts mit Flash anfangen kann, ist das seine Sache, aber der Rest der Welt schon.
 
A

Anonymous

Guest
Ich kann mich noch gut erinnern, wie er rumgetönt hat, Intel sei Scheisse und der Apple/IMB/Motorola PowerPC das ultimative Ding. Ein paar Monate später hatten die Apple-Rechner Intel-CPUs. Dasselbe bei Nubus, das durch PCI abgelöst wurde. Soviel zum Thema Glaubwürdigkeit.
Adobe braucht Apple nicht.
 
F

Fozzibär

Guest
Und wenn HTML5 da ist und iPhone/iPod Touch/iPad nicht damit kompatibel sind sagt Steve Jobs:
Wenn alle Flash Videos des Internets in mp4 im iTunes Store zu laden wären, wär das Problem gelöst!
 
F

Fozzibär

Guest
Was ist eigentlich mit der Adobe CS5,
da sollte man doch Flash Zeugs als iPhone App publizieren können...
 
A

Anonymous

Guest
Er versucht einfach nur die Inkompetenz von Apple zu kaschieren. Wie erbährmlich
 
A

Anonymous

Guest
Ihm stinkt es nur, dass Adobe so lange keinen Bock hatte, eine 64bit Version der CS-Suite für MacOS X rauszubringen. Und jetzt führt er einen Privatkrieg gegen die ganze Welt. Der selbe Frust bei Google. Der Google-Chef und er waren mal Freunde.
Nokia verklagt sie, Kodak, Fujitsu. Der Typ steht mit dem Rücken zur Wand und schlägt nur noch blöde um sich.
 

Hellrazzer

Mitglied
Wenn er meint das diese Art von werbung für Appel gut ist das soll er ruhig so weiter machen xD
Freu mich darauf
 
H

harrydent76

Guest
hallo es ist gut wenn sich einer hinstellt, der sagt was stinkt. ganz ehrlich flash hat sehr sehr wenig gutes. es wird zeit das es einfach standards gibt. und flash sollte einfach wegen technischer unausgereiftheit keiner werden. acrobat reader ist ja auch dreck.
 
Oben