• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Fire TV: Amazon stellt neue Streaming-Box mit 4K-Unterstützung vor

GonzoDr

Neues Mitglied
Nice, dann wird das alte Fire TV ja bestimmt bald mit Rabatt rausgehauen. Brauch noch ein paar und 4k interessiert mich (noch) nicht.
 
F

foetor

Guest
Naja wenn man die App nutzt kann man mit dem Stick auch schon Sprachbefehele nutzen, von daher alles beim Alten :) Die neue Streaming Box ist aber nicht schlecht, dennoch reicht meine die ich damals für 49€ bekommen habe noch völlig aus :)
 

N73Willi

Mitglied
@AM

Guckt euch mal die von euch veröffentlichten Bilder an... Da fehlt beim neuen Fire TV ganz offensichtlich der optische Audioausgang... der war beim alten Fire TV der Grund für mich, nicht den Fire TV Stick zu kaufen, weil ich mir sonst einen Switch oder gleich neuen AV Receiver kaufen könnte... Da ich mir erst in den nächsten Jahren einen 4k Fernseher und Soundsystem kaufen werde...Für mich völlig uninteressant...

Der Stick mit SprachFernbedienung ist da auch nicht der Hammer ;)
 
F

foetor

Guest
@N73Willi
Stimmt! Fehlt der? Weil dann würde ich erst Recht nicht von meinem alten Fire TV wechseln wollen
 

chief

Bekanntes Mitglied
Sehe da, persönlich, noch keine Grund einen neuen zu kaufen. Zumal ich keinen 4k Fernseher habe und falls meiner nun den Geist aufgibt, würde ich eher nach einem FullHD OLED schauen.

Die neue Fernbedienung ist doch "nur" länger geworden, oder sehe ich da was falsch?
 

Jokill

Mitglied
Das mit dem nun fehlenden optischen Ausgang ist mir auch aufgefallen.

Ansonsten ist das für die bisher respektive zukünftigen (Weihnachtsgeschäft) verkauften 4k TVs glaube nicht schlecht, da dort ja faktisch immer noch geeignete zuspielenden Quellen & Medien fehlen, oder?
 

N73Willi

Mitglied
Klar ist das Vorantreiben von 4k der richtige Weg, doch solange es noch keine 4k TV Übertragung gibt wird es nur einem gewissen Teil der Bevölkerung zugänglich sein... Denn anders als beim Start der ganzen Streamingdienste vor ein paar Jahren, Full HD Fernseher schon weit verbreitet waren und solides DSL 16000 vielerorts rein über Kupfer realisiert konnte, ist jetzt der Breitbandausbau der Flaschenhals... ich wohne in einem 5000 Seelen Dorf und hier baut ein regionaler Anbieter gerade VDSL Vectoring mit 100mbits aus (und das ist wirklich eine Besonderheit, die Telekom selber würde das wohl selbst in den nächsten Jahren nicht in ihre Planung aufnehmen)... 100k sind schon was anderes als 16k... klar gibt's es vielerorts schon VDSL 50... Aber da kommen real oft auch nicht mehr als 30k, wenn man nicht nahe des Shelters wohnt... So würde es also vielleicht für einen 4k Stream reichen, aber in einem Mehrpersonenhaushalt war's das... Mit 16k DSL ist das wohl ganz zu vergessen... Denn ich glaube kaum das das Fire TV mit insgesamt 8gb Festspeicher einen ganzen Film vorpuffern kann... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ja der fehlende digitalausgang wäre für mich auch ein Nachteil. Aber ich hab ja schon ein FireTV.
Das mit der Fernbedienung finde ich interessant. Überall steht, dass die Ergonomischer ist. Aber ich kann da keinen Unterschied erkennen. Weiß da jemand was?
Komisch, dass sie auf WLAN gehen. Kann denn WLAN sparsamer sein als Bluetooth? Die Batterielaufzeit der Fernbedienung ist in der Tat ein Nachteil.
 

mcRebe

Mitglied
ich frage mich, wieso der stick überhaupt geld kostet - schließlich verdient amazon sicherlich nicht an den stick-verkäufen, sondern an den servicen die dann jeder bucht (bzw. buchen muss).

es ist doch werbewirksamer den stick für 1euro anzubieten.... dann greifen sicherlich die ganzen "werbegeblendeten" zu und wundern sich erst später, dass man ohne streaming-kosten / abos usw. nichts mit anfangen kann. ;)
 

chief

Bekanntes Mitglied
@Pixel
Es sieht so aus, als ist die neue Fernbedienung länger.

@McRebe
Naja nichts mit Anfangen ist nicht ganz richtig. Man kann zb. einen AirPlay Empfänger draus machen. Da gibt es eine App, die das kann.
 

N73Willi

Mitglied
...oder man kauf sich den Stick, lädt die Netflix App drauf und schon sieht Amazon komplett in die Rohre, dann können sie höchstens das Nutzerverhalten für eigene Zwecke ausschlachten... Selbst wenn Amazon einen Rabatt gibt, dann nur mit Prime-Abo oder zumimfest mit Probemitgliedschaft, wobei Amazon darauf spekuliert, dass so einige bleibe... Da Prime nach einem Monat kündbar ist, wird es das nicht für 1 Euro geben, so schlau ist Amazon auch ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

mcRebe

Mitglied
@handyhacho:
> Kann man die eigentlich modden?

Wie jetzt; du willst das Gehäuse austauschen und lustig-blinkendes Zeugs einbauen?

Ansonsten meinst du wohl "hacken".
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ja, man kann schon einiges aus der Box machen. z.B. Kodi installieren.
Die Netflix-App ist schon vorinstalliert. Wenn man das nutzt, dann ist das natürlich nicht so gut für Amazon. Auch für andere Anbieter gibts Streaming Apps und man kann auch Kostenlose Angebote gut nutzen. z.B. die Mediencenter von Pro Sieben oder die Mediatheken der ÖR.
 

mcRebe

Mitglied
@pixelflicker: und wo ist da der vorteil gegenüber einen modernen fernseher? da ganze geraffel hab ich auch auf meinem smart-tv zur auswahl.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@mcRebe: Der Vorteil ist, dass man das immer aktualisieren kann wann man will. Beim SmartTV weiß man nicht, ob man für die 500€ mehr die man da gezahlt hat, auch den nächsten API-Wechsel bei YouTube mitmachen kann.

Abgesehen davon ergibt es auch mehr Sinn statt eines Fernsehers ein Zusatzgerät zu kaufen, dass nur einen Bruchteil dessen kostet und sogar nur einen Bruchteil des Aufpreises.
 
Oben