• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Finanzspritze: Symbian Foundation wird mit EU-Geldern gerettet

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Staatshilfen...

für schwächelnde Unternehmen sind wir ja mittlerweile gewohnt.

Aber daß ein Unternehmen mit nur einem wirklichem Kunden )der auch gleichzeitig mehr oder weniger Mutter ist) von der EU per Subvention gerettet wird ist doch irgendwo ein Novum.

Aber was solls, wir geben z.B. mal schnell 20 MIo für den Lärmschutz für 50 Großtrappen aus, über unsinnige Kohlemillionen braucht man erst gar nicht reden- da kommt es auf die paar Mios für ein überlebtes System auch nicht mehr an
 

Marcitos

Mitglied
Finde ich super. Bin generell dafür, dass Europäer sich hauptsächlich europäische Produkte kaufen sollten. Hier gibt es genug Möglichkeiten den Amis paroli zu bieten.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
@marcitos
Auweia...das hat etwas von einem VEB und alten Riten zu Zeiten des Kaisers.

Hoffentlich kommen die Asiaten /Amerikaner nie auf den Trip weniger deutsche , sondern besser amerikanische bzw. asiatische Produkte zu nutzen. Dann wirds düster hier in D! (Stichwort "Exportweltmeister)
 

Splasher

Mitglied
bevor das ganze gehate losgeht

Bedenkt das es auch noch andere Handy-Benutzer gibt die kein 1GHZ-Smartphone mit 100.000 Apps brauchen...

Das Symbian nicht für den High-End-Gebrauch ist - sollte allen klar sein.

Es gibt aber daneben ebenfalls noch Handys.

Also bitte denkt bevor ihr postet... :)
 

Quirky.

Mitglied
Aaaargh.

Erst mal tief durch atmen, was soll der Mist, eine Klitsche stirbt und was macht die EU sie steckt mein Geld in einen toten verwesenden Kadaver. Das ist Nekrophilie, widerlich. Diese vollkommen geistig verwahrlosten EU Abgeordenten undemokratisch an die Macht gekommen und nur noch dem Irrsinn hörig würde ichgerne abwählen aber das geht ja auch nicht. Wahnsinn überall nur noch eigennütziger Wahnsinn.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
@splasher

Klar gibt es auch noch andere Handies- und z.B. proprietäre Systeme die (eigenverantwortliche) Hersteller selbst entwickeln.


Sollen wir mit EU-Geldern ein OS für die 3. WElt subventionieren-schließlich ist in den Industrieländern Symbian im STurzflug.

Stimmt-ersmal drüber nachdenken.

Vor allen Dingen das dahinter EIN Konzern als Nutzere steht der immer noch Gewinn schreibt(wenn auh nicht viel-für die 22 mio hätte es gereicht).

Außerdem...man erinnere an die Bochumnummer + Rumanoien. STeuergelder scheinen Nokia sehr am Herzen zu liegen
 

Picard

Neues Mitglied
Nun, Splasher hat da nicht unrecht. Ich finde Symbian für Touch-Handys auch nicht so berauschend aber die Non-Touch-Telefone werden nach wie vor und größtenteils mit Symbian betrieben und da es eine europäische Open-Source-Geschichte ist, setzt sich die EU ein. Natürlich ist das kein gutes Signal an die IT-Wirtschaft. Ein gutes und gesundes Konzept findet automatisch akzeptanz. Symbian sollte extrem verschlankt und auf die Kernkompetenz, OS für "normale" Handys, geschrumpft werden, so das Nokia diese aus eigener Kraft aufrecht erhalten kann. Auf Biegen und Brechen wird hier nichts innovatives entstehen können. My2Cents
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
@Picard

nee-die non-touch HANDIES werden größtenteils mit proprietären Systemen betrieben.

Deien Aussage gilt für diese ominösen Smartphones- vonm denen hat Symbian nochj 33 % anteil-und diese machen am Gesamtmarkt 30 % aus.
 

Marcitos

Mitglied
@bocadillo

natürlich sollten die Amerikaner/Asiaten es nicht genauso sehen, tun sie ja ber auch nicht.
Finde nicht, dass es was mit alten Riten zu tun hat. Die EU an sich muss sich selber doch stärken, durch die Finanzspritze kann Symbian weiter forschen etc. das ist gut für den Wettbewerb, der Europäische Markt ist ja auch nicht grad klein. Diesen zu beliefern ist ja schonmal nicht schlecht.
 

hinkefuss25

Mitglied
typisch AM: erst schreiben das die symbian foundation 22 mio erhält und dann schreiben das die 22mio doch nicht an die sybian foundation gehen sondern an symbeose! damit schreien die ersten die wieder mal nur den ersten satz gelesen haben gleich wieder auf symbian los. sorry aber das ist DUMM.
soll die EU appl fördern? oder android?
ich finde es gut das symbian als europäische alternative gefördert wird. da wir hier ja im "alten europa" sind ist halt auch das OS nicht blingbling sondern bodenständig und eher konservativ ^^.
 

hinkefuss25

Mitglied
@bocadillo
komm mal von deinem hohen roß runter. "Sollen wir mit EU-Geldern ein OS für die 3. WElt subventionieren" was für ein quatsch als würden in europa alle mit highendgeräten rumlaufen und low und mid nur in afrika verkauft. du machst dich lächerlich mit so einem unsinn.
 
M

Macianer

Guest
>>…daß ein Unternehmen mit nur einem wirklichem Kunden )der auch gleichzeitig mehr oder weniger Mutter ist) von der EU per Subvention gerettet wird ist doch irgendwo ein Novum.<<
Das sehe ich ganz genauso. Aber da wird die finnische Regierung wohl entsprechenden Druck ausgeübt haben. Und dank der Regelung, daß EU-Ratsbeschlüsse einstimmig gefaßt werden müssen, hat man sich eben ein zukünftig wohlwollendes Abstimmungsverhalten der Finnen erkauft…

>>Symbeose will die nächste Symbian-Generation entwickeln …… <<
Hääh ? Hat Nokia / die Symbian-Stiftung nicht gerade explizit erklärt, daß es kein S4 geben wird ? Wie kann man dann eine neue/nächste Symbian-Generation entwickeln ???
 

hinkefuss25

Mitglied
"daß es kein S4 geben wird ?"

wo steht das denn? da hast du aber einiges nicht kapiert.

außerdem kannst du deine verschwörungstheorien für dich behalten oder bei wikileaks veröffentlichen. das bringt uns hier nicht weiter und interessiert auch keinen.
 
M

Macianer

Guest
@ hinkefuss: Bevor Du das Hohelied auf Symbian als europäische Produkt singst, schau Dich doch mal um, wo Nokia -als einzig verbliebener Symbianverwender- ihre Produktionsstätten haben. Und Du kannst Dir sicher sein, daß die europäischen Nokia Niederlassungen einen Gewinnabführungsvertrag mit genau derjenigen Nokia-NL haben, in deren Land die niedrigsten Steuern fällig sind. - Und das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit **kein** EU-Land sein...
 

NewPhone

Aktives Mitglied
Ich finde es nicht besonders schlau, dass mit europäischen Fördergeldern indirekt ein Hersteller unterstützt wird, der Gewinne schreibt. Wahrscheinlich hat Nokia die Symbian Foundation bewusst hängen lassen, damit die EU einspringt (warum eigenes Geld verschwenden, wenn es jemand anderes tun kann). Nokia hätte genug eigenes Kapital, sein Betriebssystem weiter zu entwickeln, denn sie verlieren nur Marktanteile aber machen immer noch Gewinne.

Da die Wettbewerbsverzerrung durch Subventionen in diesem Fall Pro-europäisch ist, will ich nicht ohne Ende meckern. Aber wenn die EU schon europäische Betriebssystem-Entwicklungen unterstützen will, soll sie das Geld nicht auf halbtote Gäule setzen, um deren Leben zu verlängern, sondern es meinetwegen in MeeGo stecken. Da sind zwar auch Amis (Intel) mitbeteiligt aber es hat wenigstens Potential. So ist das mal wieder versenktes Geld aber egal, wir haben ja genug.
 

ichwarsnicht

Mitglied
"subventionen sind immer schlecht" ich würde sagen, dass hängt vom betrachter ab. lieber in einem subventionierten unternehmen arbeiten als arbeitslos sein. Ich finds auch nicht ideal, dass von meinen steuern die arbeitslosen unterstützt werden, allerdings sehe ich ein, dass es so sein muss. Für mich ist es auch klar, dass es für uns gilt arbeitsplätze und unabhängigkeit in europa zu erhalten. Da sollen sie halt mit meinen steuern symbian überarbeiten. und ach ja, wenn ICH die wahl zwischen einem ähnlichen amerikanischen oder europäischen produkt habe, ich nehme das europäische, soviel selbstverantwortung muss sein.
 

Birk

Aktives Mitglied
"Subventionen sind immer schlecht."

Da würde ich so nicht unterschreiben. Es gibt genug gute Gründe zu subventionieren, zum Beispiel um bestimmte Entwicklungen zu fördern. Viele Unternehmen betreiben ja quersubventionieren. In diesem Falle aber sind Subventionen, soweit ich das überblicken kann, grober Unfug.

Glaube eigentlich jemand der Stillstand bei der Symbianweiterentwicklung hätten was mit Geldmangel zu tun?
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
@hinkefuss

Das es definitiv kein symbian 4 geben wird hat elop verkündet- vielmehr wird " weiterentwickelt" . Offiziell mit dem deckmantel " abwärtskompatibilität" sichern, inoffiziell weil es billiger ist und auch Nokia die Zukunft für symbian in lowend sieht- das man auch jetzt auch von der eu bezahlen lässt.

Und täglich geist das murmeltier
 
Oben