• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Financial Times: Nokia setzt in Zukunft auf Maemo statt Symbian

A

arteq

Guest
hahahahahahah erster!!!!!!

entlich mal was neues statt des veralteten symbian
 
D

Dude-01

Guest
Ich hoffe sie lassen Symbian nicht einfach fallen.
In diesem OS steckt viel
potenziall und wenn sie es jetzt einfach aufgeben würden, wären wirklich viele
Kunden verärgert. Vor allem wenn sie keine Updates mehr für das 5800 oder N97
rausbringen!
Und bitte nicht trollen!
 
A

Anonymous

Guest
iPhone ist auch nur ein Erweiterbares Neonode...

Immer diese iPhone
Schleichwerbung...
 
A

Anonymous

Guest
ja ja, genau, iphone, hihi.

aber im ernst, so richtig glauben kann ich das
nicht. die roadmap für die neuen symbian-varianten ist doch bisher eingehalten
worden.
 
A

Anonymous

Guest
So ein Sch.....

Und so dummeBild Leser glauben das natürlich.
Nokia hat
nicht umsonst die Symbian Ltd. komplett aufgekauft. Nokia ist Mitglied bei der
Symbian Foundation, welche wohl nächstes Jahr mit Ihrem ersten komplett neuem
Symbian Betriebssystem an den Start gehen werden.

Also nicht immer alles
glauben
 
H

heldyogi

Guest
Ich würde es schade finden, wenn dieses System verschwinden würde. Bisher habe
ich alle Formen genutzt (S60, S80, UIQ 2 und UIQ 3). Ich fand jedenfalls UIQ am
besten, welches von Anfang an auf Touchscreen ausgelegt war. Man verstand es
meist jedoch nicht auch leistungsstarke Hardware einzusetzten. Weiterhin waren
speziell bei UIQ 3 zuviele Bugs enthalten. Leider muss es ja heute so sein, dass
die Geräte immer schneller auf den Markt kommen müssen und man keine Zeit für
die Entwicklung und Fehlerbeseitigung hat. Es ist wohl so, dass der Kunde von
heute dass so will. Zumal viele Ihr Handy schneller und öffter wechsaln als ihre
Unterhose.
Es wäre jedenfall schade, wenn Symbian zu Grabe getragen würde!!!
 
S

Symbian hat zu wenig Pot

Guest
Hier nochmal einige Auszüge, aus dem Originalartikel:
http://www.ftd.de/technik/it_telekommunikation/:Strategiewende-Nokia-verliert-Ve
rtrauen-zu-Symbian/551805.html

Strategiewende: Nokia verliert Vertrauen zu
Symbian

Die Finnen verwerfen mit Symbian ausgerechnet jenes Betriebssystem,
das sie mehr als ein Jahrzehnt lang unterstützt haben. Das Problem: Symbian kann
nicht mit Apple und RIM mithalten

"Symbian ist viel zu schwerfällig, um mit
modernen Betriebssystemen mithalten zu können"

"Wir müssen reagieren."


"Als Grund dafür gilt der überalterte Code von Symbian. Die Software fußt
auf dem Epoc-Betriebssystem des früheren Taschencomputerbauers Psion aus den
90er-Jahren. Mit insgesamt 20 Millionen Zeilen Programmcode hat Symbian fast die
Mächtigkeit des Microsoft-PC-Betriebssystems Windows XP. In die komplexe
Struktur lassen sich, sagen Experten, neue zentrale Funktionen nur mit riesigem
Aufwand einpassen."

"Nokia hat erkannt, dass sie mit Symbian ein Problem
haben"

"Selbst falls Nokia vermehrt Smartphones mit Maemo ausliefern
sollte, werde die Zahl der Symbian-Handys weltweit steigen, sagte Manager David
Wood der FTD. Nokia werde auch künftig die große Mehrheit seiner Handys mit
Symbian ausliefern."

Guter Post:
http://forum.golem.de/read.php?34302...02#msg-1884302

Eigentlich ist Maemo
nur ein Marketingbegriff.
Im wesentlich beschreibt es ein von Debian geforktes
Linux mit diversen Anpassungen und proprietären Erweiterungen.
Bisher basiert
das Benutzerinterface auf einem modifizierten GTK+. Im kommenden RX-51 mit
Fremantle wird zudem Clutter für Compositing-Effekte benutzt (zoomen, faden,
etc.).

Es ist aber schon bekannt und klar, dass dies die letzte GTK+
Oberfläche sein wird, da es von Qt abgelöst werden wird. Es lässt sich somit
perspektivisch nicht einschätzen, wie sich das Interface künftig entwickeln
wird.

Die Middleware wird vermutliche zum großen Teil übernommen werden.
Eine DBus basierte Abstraktionsschicht etwa und die entsprechenden Telefon/Modem
daemons.

Ich glaube irgendwie, Nokia ist momentan in einer echten
Identitätskrise. Sie wissen noch nicht genau wie und wo und womit. Erst werden
Unsummen für das veraltete Symbian ausgegeben, dann wird fleißig am GTK+ Maemo
entwickelt und jetzt deutet erstmal viel darauf hin, dass es künftig Linux+Qt
sein wird.
Aber ein wirklich klares Konzept lässt sich da noch nicht erkennen.


Was dazu kommt: Das RX-51 kann man nur schwer als Indikator nehmen, da wie
gesagt das ganze System eh auf Qt umgestellt wird.

Spannend ist die
Entwicklung allemal. Und ich denke mit Linux+Qt und eine guten Mobility API hat
Nokia noch eine letzte Chance im High-End-Bereich mitzumischen.

Sonst wird
Nokia wohl zur 1€-Handy-Firma verkommen
 
A

Anonymous

Guest
Also ich finde Symbian toll. Bin sehr Begeistert wenn dieses Maemo kommt dann
ist das mein letzter Nokia.
 
G

guy inkognito

Guest
zusätzlich zu symbian: kann ich mir vorstellen.

stattdessen: nie und nimmer,
die schmeißen doch nicht millionen für die symbian foundation raus und geben das
system dann auf ...
 
A

Anonymous

Guest
"stattdessen: nie und nimmer,
die schmeißen doch nicht millionen für die
symbian foundation raus und geben das
system dann auf ..."

Das war eben
eine Fehlplanung. Symbian bleibt ja bestehen - allerdings wohl für 0 8 / 15
Handys. Die Top-Geräte laufen dann mit Maema.

Maemo (= Linux) in Verbindung
mit Qt ist die richtige Entscheidung. Man ist nur spät dran und hat lange
geschlafen.
 

Stammleser

Mitglied
Nokia hat schon so viele Sachen umsonst aufgekauft und dann weggeworfen.

Die
Firma Intellisync kostete 430 Mio. Dollar, damit war sie 166 Mio. Dollar teurer
als der Aufkauf von Symbian. Trotzdem hat Nokia die Intellisync Mobile Suite
zugunsten von Exchange eingestellt. In den vergangenen vier Jahren hat Nokia
über 6 Milliarden für Unternehmen ausgegeben, deren Lösungen längst nicht alle
weiter verwendet werden. Dagegen ist Symbian nur Peanuts.

Wenn es Mist ist,
muss es weg.
 
A

Anonymous

Guest
Schön Schön - das würde mich doch wirklich freuen. Dann könnte es sogar sein,
dass ich mich mal an ein Nokia heranwagen würde - wenn die Verarbeitung passt!
 
V

veraltet

Guest
Nokia = technisch veraltet bei Hardware und Software.
Ok, wenn die sinnlose 30
MP DigiCam es das ist, was ein modernes Handy auszeichnet, dann sind sie mit LG
zusammen top. ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Gut so! Man muss nicht immer an einer Lösung festhalten, wenn man weißt, dass
sie nichts bringt.

Symbian werden sie wahrscheinlich vom Grund auf
neuschreiben, währenddessen bleiben 0815 Handys mit Symbian und Samrtphones mit
Maemo.
 
S

Symbianfan

Guest
Hoffentlich behalten die Symbian für die NICHT-Game-Boy Handys wie E71, E72, E52
usw.
 
S

schwermetall

Guest
Was soll eigentlich so toll sein, am Symbian?
Ich habe ein N85 und war in der
Hoffnung mit dem S60 ein ausgereiftes System zu bekommen.
Mir fallen allerdings
immer wieder peinliche Bugs auf, die den Verdacht nähren, dass hier ein
veraltetes System nur aufgepeppt wurde.
Allerdings:
Nokia stellt Hightech
Geräte wie das N85 her, hinterlässt aber mit der mittelmäßigen Verarbeitung
einen schlechten Nachgeschmack.
(Angeblich soll das N86 ja deutlich besser
verarbeitet sein).

Eine Frage, ist S40 neuer als S60 ?
 
A

Anonymous

Guest
Ist das nicht dieses System, welches es den Netzbetreibern erlaubt Werbung
direkt auf dem Display anzuzeigen, abhaengig von der aktuellen Position?
 
Oben