Film-Frage: Das Leben des David Gale

Marlen

Mitglied
Dr. David Gale ist in der "Death Row" (Todeszelle) und soll nun in vier Tagen hingerichtet werden. Er und sein Anwalt entschließen sich, der Welt ein letztes und das einzige Statement zu geben - dieses von Gale gewünschte Interview soll von Bitsey Bloom geführt werden. Sie hat einen guten "Ruf" in der Szene da sie sogar für einen Kinderschänder ins Gefängnis gegangen ist, da er ihre Quelle darstellte, und sie eine Quelle aus Prinzip nicht kund gibt. ...

Nur fürs Protokoll: Die Infos zum Film gibts zB. unter hier

Meine Frage: Warum befand sich in dem Geldkoffer (die halbe Million, die die Zeitungsredaktion für das Interview bezahlte), der zu Gale's Ex Frau nach Spanien gebracht wurde, die <San Francisco> Postkarte der Studentin, die Gale (angeblich?) vergewaltigt hatte?

Ich mein, seiner Ex Frau war das doch bestimmt eh egal. Warum sollte ihr das als Beweis von Gale's Unschuld dienen, dass er die Studentin nicht vergewaltigt hatte, sondern die sich das nur ausgedacht hatte?

Oder gehörte die Vergewaltigung der Studentin zu Gale's Plan, damit das Bild eines Mörders besser auf ihn passt? Und die Studentin "die alles für ihn tat" (wie sie schrieb) half ihm bei der Durchführung dieses Plans, indem sie ihn anzeigte?

Bitte um Aufklärung,
Marlen
 
Oben