• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Erfahrungsbericht vom Huawei G8

ineffable

Neues Mitglied
Das Huawei G8 (oder GX8 wie es bei uns bezeichnet wird) habe ich schon einigen Wochen im Betrieb. Ich war auf der Suche nach einem Smartphone der mittleren Klasse und einige Merkmale haben mich überzeugt, dem G8 eine Chance zu geben. Ich freue mich zu berichten, dass das kein Fehlkauf war. Wenn man ein Smartphone nach Stichpunkten analysiert, dann würde ich mein neues Gerät so bewerten:
1. Verarbeitung.
Das ist eine der Stärken vom GX8. Dank des Aluminiums fühlt es sich massiv und robust und da das ein Unibody-Design ist, gibt es kein Spiel zwischen Teilen vom Gehäuse. Die Abnutzung sollte sehr gering sein, wenn man darauf achtet, dass der Rücken nicht zerkratzt wird. Allerdings scheint er relativ kratzfest zu sein, da ich das Smartphone ohne Hülle benutze und es immer noch neuwertig ist.
Zur Verarbeitung würde ich auch das 2.5D Glas und seine Beschichtung erwähnen. Erstenst ist es sehr angenehm für die Finger und obwohl ich darüber nichts gelesen habe, hat es sicher irgendeine lipophobe Beschichtung, da man fast keine Fingerabdrücke erkennt, ohne das Display zu reinigen. Eine Kleinigkeit, die große Wirkung im Alltag hat :)
2. Ergonomie.
Das Huawei GX8 ist mit seinen 5,5“ ein ziemlich großes Gerät und die Verwendung mit einer Hand ist ziemlich schwer. Das ist kein Nachteil vom Design oder der Konstruktion, sondern wird es einfach von der Displaygröße bedingt. Die Frage ist, was Huawei dafür gemacht hat. Erstens sind die Ecken nicht abgerundet. Sie sind auf jeden Fall „weicher“ als beim P8, aber sichern trotzdem einen guten Griff. Angesichts der glatten und rutschigen Rückseite sind die zwei Plastikleisten, die da im Prinzip für die bessere Funktion der zwei Antennen platziert sind, auch herzlich willkommen. Alle Knöpfe liegen auf der rechten Seite vom Gerät und sich sehr bequem. Mit dem Fingerabdrucksensor entsperrt man das Handy leicht und schnell und es bleibt sicher in der Hand. Außerdem kann man ihn für Selfies benutzen, was bei einem so großen Gerät wesentlich bequemer als die Software-Taste der Kamera ist. In der Software findet man noch einige Funktionen, die die mit einer Hand ermöglichen und erleichtern.
3. Display.
Hell, mit guten Farben und Kontrast. Mehr brauche ich nicht zu sagen, es ist einfach ein gutes Display. Nachteile habe ich nicht gefunden.
4. Leistung.
Wegen dem Chipset war ich nicht sicher, ob das GX8 das passende Gerät für mich ist. In der Preisklasse bis 400€ (es ist schon billiger, aber ich habe es um ca. 400€ gekauft) gibt es schon stärkere Smartphones und zwar nicht nur anderer Marken, sondern auch von Huawei – das P8. Im Endeffekt bleibe ich aber angenehm überrascht, weil Huawei sich offensichtlich Mühen gegeben haben, um die Software zu optimieren. Infolgedessen kriegt man eine flüssige Benutzererfahrung im User Interface und die Apps werden auch ziemlich schnell geöffnet.
5. Verbindung.
Das ist nicht mein erstes Smartphone von Huawei, bzw. hatte ich ziemlich hohe Erwartungen bezüglich der Qualität der Verbindung und das GX8 hat alle erfüllt. Ausgezeichnete Qualität der Anrufe, stabiles Surfen, gute WLAN-Verbindung. Bluetooth habe ich nicht viel benutzt, aber meiner Erfahrung nach ist es auch in Ordnung.
6. Akku.
Den kann man nicht wechseln, aber die gute Nachricht ist, dass es viel hält. Die Kombination 3000mAh + Chipset der mittleren Klasse scheint sehr gut zu sein, da das Smartphone bei mir mindestens 30 Stunden schafft. Das ist die Akkulaufzeit bei intensiver Benutzung, ansonsten kriegt man ruhig zwei Tage.
Fazit: falls man kein Hardcore-Gamer ist oder immer eines der stärksten Geräte auf dem Markt haben will, wäre das GX8 mehr als genug. Es kombiniert hochwertige Verbeitung und optimale Leistung für den Alltag ohne gewisse Nachteile.

P.S. Die Inspiration für diesen Beitrag kam von den "ein paar kleinen Worten zum P8", die @chief im September 2015 mitteilte :D
 

chief

Bekanntes Mitglied
"P.S. Die Inspiration für diesen Beitrag kam von den "ein paar kleinen Worten zum P8", die @chief im September 2015 mitteilte "

Coole Sache, gerne :D

Super Bericht. Das G8 ist mir auch schon ins Auge gefallen. Wegen seiner Dual-SIM Fähigkeit. Daher ich dazu nich ein paar Fragen.

Nutz du es mit zwei SIM Karten? Wie stark ist der Leistungsunterschied im Alltag zu dem P8, wenn du das mal genutzt hast?

Das G8 ist ja im Endeffekt, ein Mate S aber

- etwas klobiger/dicker
- dafür mit einem größeren Akku
- einem anderen SoC

Die Kamera ist ja dieselbe wie beim P8 und Mate S.

Ich nutze aktuell ein OnePlus Two und habe die Dual SIM Fähigkeit brutal zu schätzen gelernt. Liegt ich daran, dass ich mein LTE fähiges Android Tablet nicht mehr habe.
 

ineffable

Neues Mitglied
Ja, ich habe ein Dual-SIM Gerät :) Im Vergleicht zum P8 ist es am meisten gleich. Der Kirin 930 ist natürlich schneller, bzw. kann man den Unterschied ab und zu fühlen, aber die allgemeine Benutzererfahrung ist für mich einfach flüssig. Im User Interface kriegt man auf jeden Fall keine Verzögerung.

Weiter muss ich die Verarbeitung vom Display nochmal betonen. Das 2.5D Glas macht Spaß und darauf bleiben wenige bis keine Fingerabdrücke (wie beim MediaPad M2, das ich im nächsten Bericht bewerte :) ).

Das Modul der Kamera ist gleich, aber die Software - nicht. Beim Huawei G8 (oder GX8 wie es eigentlich bei uns heißt) fehlt z.B. das Nachtmodus vom P8. Aber die Bildqualität ist eh gleich.

Dual-SIM ist toll, wenn man sich daran gewöhnt, und ist auf jeden Fall die bessere Variante. Zwei Handys will niemand mitschleppen :)

Mit dem G8 machst du auf jeden Fall keinen Fehler. Für Spiele ist es aber auch nicht geeignet. Dafür braucht man schon das Mate 8 oder das kommende P9, das auch mit dem Kirin 950 ausgestattet wird.
 

papperti

Neues Mitglied
Bin deiner Meinung, außer wenn es denn zum Bereich spielen kommt, für meine Verhältnisse ausreichend, lediglich etwas umständlich da es sehr groß in der Hand liegt, aber insgesamt extrem brauchbar.
 
Oben