• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Ein Netz: Telefónica legt Mobilfunknetze von O2 und E-Plus zusammen

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Also für E-Plus nutzer ist die Sache richtig bescheiden geworden. Meine Frau ist noch bei denen, ich denke ich werde möglichst bald weg gehen. Seit der Fusion gibts ständig Netzprobleme.

Und natürlich macht man das erstmal in den Städten. Ist ja nicht so, dass dort so große Empfangsprobleme wären...
 

N73Willi

Mitglied
Schade, dachte das wird ab jetzt Qualitativ zumindesten immer etwa gleich bleiben - wenn ich auch nicht von großen Sprüngen ausgegangen bin... Wenn es aber darauf hinausläuft, dass durch die Fusion lediglich Personal und Netztechnik eingespart werden soll, dann wird das doch langfristig zum Nachteil des Kunden... Denn doppelte Standorte sind mittlerweile nur gut, weil sie jetzt durch die Fusion mehr Kapazität bieten und im gewissen Maß das kompensieren, was Telekom und Co. mit deutlich mehr LTE Verfügbarkeit schaffen... Wenn jetzt aber eingespart wird, weil man denkt, die meiste Zeit reicht die Kapazität, dann kann man sich langfristig nicht von den anderen Absetzen und der größte bleiben... Selbst der Ausblick auf das Jahr 2021 offenbart ja keine Wunder, eigentlich wäre das jetzt schon im Jahr 2015 von der Netzabdeckung längst angebracht... Auch das mit dem LTE zusammenschluss sehe ich skeptisch... von eplus ist da doch so gut wie nichts vorhanden... das ist ja kein geben und nehmen... Die o2 Kunden müssen letztlich nur teilen und die haben alles andere als viel Kapazität... bei Eplus tut sich eh nichts mehr, Base und Co werden doch in absehbarer Zeit dicht gemacht, dann gibt es doch nur die Marke o2...
 

chief

Bekanntes Mitglied
@mak

Man hat ein nationales Roaming freigeschaltet. Man war als Kunde entweder im E-Plus oder o2 Netz. Das wird nun geändert. Dürfte auch die ein oder anderen Probleme bei manchen beseitigen.
 

REhuus

Mitglied
N73Willi,

E-Plus dürfte mehr LTE im Betrieb und vorgerüstet haben als allgemein bekannt. Die ersten Gebiete hatte man ja bereits 2012/2013 geschaltet, also noch lange vor der Fusion. Interessant wäre mal zu wissen, was aus der Nutzung der 800Mhz-Frequenzen für LTE bei E-Plus geworden ist.

Trotzdem ist das LTE-Netz von o2 natürlich um Welten besser ausgebaut. Ich denke nicht, dass sämtliche alten E-Pluskunden noch in den Genuss des zusammengelegten LTE-Netz kommen.
 

N73Willi

Mitglied
@Rhuus

Naja, du hast schon recht, 2012/2013 haben sie zunächst groß aufgefahren, fast wöchentlich neue Standorte genannt,dies aber überwiegen Südwesten des Landes weil man sich versprach, dort noch eine Nische zu füllen, die die anderen noch offen gelassen haben, da wurden dann so Orte wie Mannheim, Karlsruhe, etc. ausgebaut... in Resten Deutschland wurde vielleicht mal Köln oder Berlin in Angriff genommen... Ich wohne in Niedersachsen und wohne in der Nähe von Hannover, in Hannover bietet eplus selber kein LTE an und auch O2 kommt gerade so über die Runden... Seit der Fusion höre ich auch von Eplus selber keine Ausbaupläne- nirgends in Deutschland... das wurde wohl alles auf Eis gelegt... in der Tat Lage die LTE Abdeckung von Eplus in NDS bei 0,0%... ein Ausbau war gar nicht in nächster Zeit geplant... Die anderen Anbieter haben da einfach schon Ohr Revier abgesteckt...
Letztlich ist O2 hier in NDS nur die Nummer 3 bei LTE und das deutlich... ein eine Öffnung für Eplus Kunden und das wäre zumindestens in Theorie eine Verdoppelung der Teilnehmer (in den Tarif seit 2012 ist ja für Eplus Kunden LTE drin), würde das O2 Netz nur noch zusätzlich in Schieflage bringen...
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
@ PF, meine Erfahrung mit EPlus ist anders, seit der Zusammenlegung ist die Netzqualität für mich besser geworden.
 

REhuus

Mitglied
N73Willi,

In Niedersachsen war sogar einer der allerersten LTE-Standorte von E-Plus, nämlich Cloppenburg ;)

LTE war m.W. für E-Plus-Kunden aber nie eine zugesicherte Leistung, selbst Hspa mit 42,2Mbit wurde im Jahr 2013 offiziell nur als zeitlich befristete Aktion verkauft.

Ich denke es ist kein Wunder, wenn man nach der Fusion die fertigen Ausbaupläne fürs grüne LTE-Netz erst einmal eingestampft hat. Passt auch zur o2-Philosophie.
 

N73Willi

Mitglied
Schande über über mich ;) , du hast insoweit recht, dass auf Grundlage der Tarife nur 7,2 MBit inbegriffen, alles andere ist seit nunmehr 2 Jahren (!?) reine Kulanz seitens Eplus, wobei ich letztlich glaube das dies der Unklarheit über den weiteren Werdegang der Marke EPLUS geschuldet, denn an der Tarifstrunter hat sich auch schon solange nichts getan, da gibt es für 40 Euro immernoch ne All net mit 2Gb und besagten 7,2 mbit ( Und bisher High Speed Aktion), wirklich nicht auf dem Stand der Dinge... Ich glaube das läuft so lange weiter bis sie irgendwann per Vertragsverlängerung alle Kunden offiziell als O2 Kunden haben... vielleicht wird damit ja nächstes Jahr im Zug der endgültigen Zusammenlegung begonnen...
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Gorki:
Das wundert mich allerdings. Seit einiger Zeit kann ich meine Frau teilweise nicht mal mehr anrufen, sie bekommt dann aber auch keine Info mehr, dass ich es versucht habe. Das alles ging früher besser. Sie drängt mich jetzt schon, dass ich mich so schnell wie möglich um einen Wechsel kümmern soll.
Früher war das E-Plus Netz richtig gut. Hier bei uns teilweise sogar mit besserer Abdeckung als Vodafone.
 
Oben