EC-Karte: Wozu eigentlich die Unterschrift?

T39

Bekanntes Mitglied


Viele kontrollieren die Rückseite anscheinend nicht.

Ich kenne z.B. keine Tankstelle, wo jemand hinten raufschaut.

Oft ist auch die Karte und der Beleg längst im Geldbeutel, bevor ich unterschreibe.

Oder musste bei Euch schonmal der Perso zum Vergleich herhalten?
 

Mesa

Mitglied
Hallo!!

Soweit ich weiß ist das Kassenpersonal verpflichtet, Unterschrift und gegebenenfalls Perso zu vergleichen. Macht aber niemand. Leider. Ich hoffe nur (falls ich meinen Gedlbeutel verliere) dass ich schnellst möglich meine Karte sperren kann bevor der Finder auf Einkaufstour geht. :(


Also ich hab einmal meinen Perso vorzeigen müssen. Was glaubt ihr wie komisch da die Leute in der Schlange hinter Dir schaun....peinlich peinlich



MfG

Mesa :cool:
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Bei der Modekette H&M muss man jedesmal seinen Personalausweis vorlegen, keine Kompromisse.

Eigentlich sollten die Händler ihr Verkaufspersonal im Interesse der Kunden dazu anhalten die Unterschrift zu vergleichen und gegebenenfalls den Personalausweis zu verlangen. Leider macht das hierzulande niemand, ein Fest für Betrüger die eine EC-Karte finden, bzw. ergattern können.
Oftmals wurde die Lächerlichkeit dieser Prozedur auch schon in diversen TV-Berichten gezeigt. Auf die Frage warum sie denn jetzt einen Kunden mit der falschen Unterschrift kassiert haben wussten die meisten dann auch nicht weiter. :( Oftmals wird ja nicht einmal ein Blick auf die Unterschrift auf dem Beleg geworfen.
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Ich habe letztens mit der Kreditkarte meiner Frau bezahlt. Da ist natürlich eine komplett andere Unterschrift drauf. Die an der Kasse hat auch drauf geschaut und ich denke auch, daß es Ihr aufgefallen ist, aber Sie hat wohl den Aufwand geschäut dies auch anzukreiden, bzw. jemand zu holen der dafür zuständig ist.
Das ist ja eigendlich auch nur eine theoretische Sache mit dem kontrollieren. Für den Fall, daß wirklich eine Unterschrift mit einer nicht legalen Karte gefälscht wird und das Geld von der Bank nicht gezahlt wird, dann bezahlt es die Versicherung des Händlers.
 

Mesa

Mitglied
Jo, aber was passiert, wenn jemand meine Karte illegal verwendet und ich dagegen Einspruch einlege??

Wenn Beweise vorhanden sind, dass ich nicht die Unterschrift geleistet hab, wer zahlt mir dann den Schaden??? :confused:

Theoretisch müsste ja dann das Geschäft eine auf die Mütze bekommen, wenn sie die Vorschriften nicht einhalten indem sie die Unterschriften kontrollieren??


Bin dafür dass man sich ein Bild auf die EC-Karte drucken lassen kann, ähnlich wie bei VISA-Karten.



MfG

Mesa:cool:
 

HJ2LLC

Mitglied
Also, ne ec Karte ist bis 204,52 Euro Versichert.

Bis zu so einem Betrag ist kann es dem Verkäufer egal sein, wer damit bezahlt.
Das Geld kommt auf jeden Fall ins Geschäft, selbst wenn das Konto ein dickes Minus hat. Bei Zahlungen bis zu diesem Betrag wird auch nur meistens ne Unterschrift verlangt. Ab diesen 204,52 Euro braucht man dann normalerweise die Geheimzahl, damit man gleich an Ort und Stelle sehen kann, ob das Konto gedeckt ist. So wird es jedenfalls meistens gehandhabt. Nicht unterschriebene Karten dürfen eigentlich nicht angenommen werden, da sie ungültig sind. Stimmt die Unterschrift auf der Karte nicht mit der auf dem Kassenbeleg überein, muß ein Personalausweis, oder ein Reisepass, oder ein gültiger Führerschein vom Kunden verlangt werden. Nicht aber wegen des Geldes, sondern wegen der Sicherheit des Kunden. Aber den meisten Verkäufern ist die Sicherheit des Kunden ja egal :flop:

Komm mir jetzt aber bitte keiner von wegen... "ich hab aber schon 500,- nur mit Unterschrift bezahlt und nicht mit der Geheimzahl..." Wie gesagt, das ist nur der Regelfall. Es muß nicht so sein.

Greetz
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Die 204 Euro gelten doch für Zahlungen mit Geheimzahl? Bis zu diesem Betrag kommt die Zahlungsgarantie so wie früher mit Scheck und EC-Karte.

Darüber hinaus ist die Zahlung durch die Bank nicht mehr garantiert.
 

ESCHO

Mitglied
EC? Das gibts doch gar nicht mehr, nur noch die Bankkarten, die vorher ausgegeben wurden, tragen noch das urprüngliche ec Logo mit dem Hologramm. Bei den neuen steht "ec" höchstens noch für "electronic cash" drauf und Hologramm gibts nicht mehr.
 
Oben