E-Plus Umgang mit Kundendaten-Datenklau?

airde

Neues Mitglied
hallo,
ich habe eben etwas ganz merkwürdiges erlebt. kurze vorgeschichte: ich bekomme seit ca. 10 tagen immer einen anruf auf mein e-plus-handy. meist so nach 15.00. das ist ja noch nichts besonderes. mein handy benutze ich eigentlich nur für die sms-benachrichtigung für eingehende mails in meinem eplus-online postfach. daher ist meine rufnummer, ausser mir, nur noch einer weiteren person bekannt. und das ist mein vater. bei den ersten anrufen dachte ich: verwählt.... doch als die anrufe dann weiter täglich kamen, habe ich das verwählt auch ausgeschlossen. mein vater konnte es auch nicht sein, weil er einmal bei einem solchem anruf neben mir stand. es muss also eine person von ausserhalb sein. und die anrufe setzten sich fort. jetzt fast täglich, seit gut 10 tagen. als es neulich wieder klingelte ( es wird keine rufnummer des anrufers angezeigt) bin ich mal drangegangen und habe die luft angehalten und keinen mucks gesagt und nur "gehorcht". ich konnte im hintergrund nur einige stimmen "murmeln" hören. nach einiger zeit legte der "anrufer" auf.
heute nachmittag dann die krönung: wieder ein anruf, ich ging dran und sagte wieder keinen ton. wieder hörte ich im hintergrund "stimmengemurmel". dann warf mir plötzlich eine jugendliche männliche stimme mein eplus kundenkennwort an den kopf. wiederholte dies und legte auf..! ! ! !
da fiel ich ja aus allen wolken. dieses kundenkennwort hat keinen persönlichen bezug zu meiner person. Also kein hobby, name eines haustieres etc.
dieses kundenkennwort kenne 100%ig nur ich. ich habe es auch100%ig niemals ausserhalb von eplus weitergegeben oder verwendet. dritte personen haben keinen einblick in meine unterlagen, da ich alleine wohne.
ich bin sehr beunruhigt, daß mir plötzlich jemand dieses kennwort an den kopf geworfen hat. wegen dem stimmengemurmel im hintergrund bin ich als anrufquelle irgendwie auf ein eplus-callcenter gekommen. ob da jemand langeweile hat? eigentlich kann der anrufer nur von eplus sein. na ja, ich eben bei der hotline angerufen und problem geschildert. der nette junge mann war auch etwas verwundert. er könne sich aber schlecht vorstellen, daß jemand aus dem call-center solche anrufe macht. zwar werden zur zeit wohl eplus-kunden angerufen um denen ein i-mode angebot zu unterbreiten. aber bei der starken auslastung des call-centers wäre eigentlich keine zeit für solche spaßanrufe, meinte er. ich blieb trotzdem bei meiner these, daß es nur ein eplus-mitarbeiter sein könne, da definitiv niemand dies kennwort weiss. das kennwort habe ich jedenfalls erstmal geändert. zu einer rufnummernänderung riet er mir noch nicht. ich solle erst nochmal abwarten.
 

Steffen[HH]

Aktives Mitglied
Moin :D

Sehr verwunderlich, was Du uns da schilderst.
Jedoch finde ich Deinen Gedanken, dass es sich um ein Callcenter handelt gar nicht mal für so ungewöhlich. Vielleicht will ein Mitarbeiter e-plus schädigen :confused:

SALUT
STEFFEN
 

Bartman

Neues Mitglied
Mahlzeit!

Also ich verstehe nicht, wie man sich das Leben so schwer machen kann. Wenn mein Telefon klingelt, gehe ich dran und melde mich. Erfahrungsgemäß ist dass eine sehr gute Möglichkeit um zu erfahren, wer mich anruft und was er oder sie von mir will. :)
Wenn man gar nicht drangeht oder nix sagt, kann man das in der Regel nicht erwarten.
Geh doch morgen um 15:00 Uhr einfach mal dran und frag, was der Anrufer bzw. die Anruferin von dir will. Ich denke, das sollte mehr helfen, als sich ewig darüber Gedanken zu machen.

mfg Bartman
 

crooks

Mitglied
Klingt sehr misteriös, stimmt.
Die einzige Methode, um rauszufinden, wer das ist: Frag einfach, wer dran ist :D
 

airde

Neues Mitglied
vielen dank erstmal für eure antworten. stimmt, beim nächsten mal werde ich drangehen. wenn es dann einer von eplus ist frage ich gleichmal, warum man mich jeden tag "belästigt". gerade als ich eure antworten las, bimmelte es nämlich wieder. wollte gleich euern rat befolgen und drangehen und mich melden. aber der anrufer ließ nur 1x klingeln. hatte keine chance so schnell zum handy zu hechten. wieder wurde keine rufnummer angezeigt. vielleicht habe ich morgen mehr glück und kann den anrufer "stellen".
 

indo

Neues Mitglied
Hallo,

wenn es jemand von der E-Plus Hotline wäre, dann wird eine Rufnr. übermittelt. 0331/ xxxx so in etwa.

Kann mir aber kaum vorstellen, dass da einer so Anrufe tätigt.

Einfach mal abwarten.
 

Steffen[HH]

Aktives Mitglied
N´Abend :cool:

Aus gut informierter Quelle habe ich folgendes erfahren:

Z.Zt. machen Mitarbeiter der SNT, die haben die E-Plus-Hotline teilweise übernommen, extrem Werbung für i-mode bei vielen Bestandskunden. Hierbei wird zu drückerkolonnenähnlichen Methoden gegriffen! Es kann natürlich sein, dass hier das schwarze Schaf auszumachen ist.

Die Sache mit der Rufnummerübermittlung ist ja kein Problem. Man hat ja schließlich auch ein Privathandy ;-)

SALUT
STEFFEN
 

airde

Neues Mitglied
Hallo Steffen,

vielen dank für den Hinweis. jetzt hoffe ich, daß noch weitere anrufe kommen und ich mir den anrufer dann mal greifen kann. dann werde ich ganz konkret fragen, von welcher "institution" er anruft bzw. in wessen auftrag der anruf erfolgt. wenn es wirklich snt ist, bekommt eplus einen brief von mir in dem ich dann sachlich mal anfrage, warum ich seit mehr als 10 tagen telef. belästigt werde.
habe ja nicht umsonst eine lehre beim rechtsanwalt gemacht. ist zwar schon ein paar jahre her, aber das formulieren im anwaltsdeutsch habe ich nicht verlernt.
 

airde

Neues Mitglied
so, hat sich alles aufgeklärt. wie der zufall es wwollte, bimmelte es gerade eben wieder auf dem handy. ich bin drangegangen und habe mich mit namen gemeldet. stimmt, es ist snt gewesen ! ! ! !
ich habe gleich mal gefragt, ob snt schon versucht mich längere zeit telefonisch zu erreichen. "Ja"...... Ich habe halt gesagt, daß ich mich dadurch etwas belästigt gefühlt habe. ich muß aber dazu sagen, daß der junge man von snt (ein student) sehr nett und freundlich am telefon war und sich auch dafür entschuldigt hat. er bemängelte es selber,daß keine rufnummer übertragen wird und viele leute sagen, daß sie bei unbekannten anrufen ohne rufnummernübertragung nicht abnehmen. also, hat sich alles aufgeklärt...
 

Cheeseburger

Mitglied
Original geschrieben von air.de
so, hat sich alles aufgeklärt. wie der zufall es wwollte, bimmelte es gerade eben wieder auf dem handy. ich bin drangegangen und habe mich mit namen gemeldet. stimmt, es ist snt gewesen ! ! ! !
ich habe gleich mal gefragt, ob snt schon versucht mich längere zeit telefonisch zu erreichen. "Ja"...... Ich habe halt gesagt, daß ich mich dadurch etwas belästigt gefühlt habe. ich muß aber dazu sagen, daß der junge man von snt (ein student) sehr nett und freundlich am telefon war und sich auch dafür entschuldigt hat. er bemängelte es selber,daß keine rufnummer übertragen wird und viele leute sagen, daß sie bei unbekannten anrufen ohne rufnummernübertragung nicht abnehmen. also, hat sich alles aufgeklärt...


und was ist mit deinem Kundenkennwort?

Cheeseburger
 

Chris2711

Neues Mitglied
Mal ganz von der übrigen Geschichte abgesehen, darf E-Plus rein rechtlich gesehen eigentlich gar keine (Privat-) Kunden anrufen, um ihnen neue Angebote aufzuschwatzen. Es sei denn, der Kunde hat diesen Anruf ausdrücklich angefordert oder bei Vertragsunterzeichnung zugestimmt, dass E-Plus ihn für neue Angebote telefonisch kontaktieren darf!

Also, E-Plus bewegt sich da auf ziemlich dünnem Eis.
 

airde

Neues Mitglied
snt hatte natürlich noch mein "altes" kundenkennwort vorliegen. ich hatte es ja gestern ändern lassen. jetzt muß ich selbst mal nachgucken in meinem antrag, was ich da unterschrieben habe. also in meinem antrag steht:
erklärung des kunden und einwilligung:
punkt 4: eine verarbeitung und nutzung der o.g. bestandsdaten zur beratung,zur werbung und marktforschung für zwecke von e-plus service sowie eine verarbeitung und nutzung der verbindungsdaten zur bedarfsgerechten gestaltung der telekommunikationsdienstleistungen gestatte ich, sofern ich an dieser stelle nicht expliziet widerspreche:
angekreuzt ist bei mir: ich widerspreche der nutzung der bestandsdaten, ich widerspreche der nutzung der verbindungsdaten.

da es sich ja hier meiner meinung nach um "werbung" handelt und ich einer nutzung meiner bestandsdaten im antrag widersprochen habe, hätte eplus meine daten nicht zur werbung benutzen dürfen. zudem meine daten ja an "dritte" weitergebene worden sind. inklusive kundenkennwort.

da kann man mal sehen, wie es um den datenschutz steht..........
das stimmt mich sehr nachdenklich....

ich glaube, eplus bekommt einen brief von mir mit der bitte um eine stellungnahme.

was bei mir sauer aufstößt ist, daß meine kompletten vertragsdaten an "dritte" weitergeben worden sind.
 

Claron

Neues Mitglied
@airde
hi! Sorry, aber die Geschichte ist trotzdem weiterhin komisch und noch lange nicht aufgeklärt!Grundsätzlich verstehe ich nicht, warum zwischen dem Hotlinemitarbeiter und dir kein Gespräch zustandegekommen ist? Er hätte sich doch nur - wie jeder normale Mensch - mit seinem Namen und seinem Anliegen bei dir melden müssen. Warum ruft er 10 Mal an und sagt nix!!! Und diese Geschichte


"dann warf mir plötzlich eine jugendliche männliche stimme mein eplus kundenkennwort an den kopf. wiederholte dies und legte auf..! ! ! !"


ist auch noch nicht geklärt! Was sollte das? Also mir ist alles schleierhaft und mich wundert, dass du dich mit der aktuellen Klärung des Sachverhaltes einfach so zufrieden gibst...

Ciao Claron
 

Dr Zuzelbach

Mitglied
Memphis, bitte melden .....

Das ist ein "Fall" für Mitglied Memphis, er wandelt täglich in den heiligen Hallen von E- und hat sicherlich bessere Infos als normal sterbliche. Versuchs doch einmal mit einer PM ;)

In jedem Fall wirft so die Angelegenheit ein schlechtes Licht auf die Sicherheit der Daten bei E- und deren Umgang mit brisanten Details wie KKW usw. :confused:
 

Chris2711

Neues Mitglied
Schreib doch die ganze Geschichte mal an den Bundesdatenschutzbeauftragten, Hr. Dr. Jacob, eMail: "[email protected]".
Den wird das Vorgehen von E-Plus bestimmt brennent interessieren.
Insbesondere deine nicht erteilte Einwilligung in die weitere Nutzung deiner Daten ist sehr bedenklich. Schick doch ne Koie des Vertrages mit, wo man sieht, dass du der Nutzung wiedersprochen hast.

Oder schreib E-Plus, dass du überlegst, das zu tun.
Vielleicht springt ein neues Handy quasi als "Schweigegeld" dabei raus. :D

So long,
Chris2711
 

airde

Neues Mitglied
vielen dank erstmal an alle für eure kommentare. das mit dem bundesdatenschutzbeauftragten ist eine gute idee. ich habe gestern erstmal ein fax an eplus geschickt und den sachverhalt geschildert und um eine stellungnahme gebeten. ebenso habe ich deutlich zum ausdruck gebracht, dass ich unter diesen voraussetzungen keine veranlassung sehe, das vertragsverhältnis über weitere 24 monate hinaus zu verlängern. (fax ist nicht unfreundlich oder "pampig", sondern sachlich aber bestimmt formuliert).
bin nun gespannt ob eplus darauf reagiert und vor allem wie. ein einschreiben wollte ich vorerst aus kostengründen erstmal nicht abschicken. dies folgt dann, wenn auf mein fax keine reaktion folgt.
wenn es dann ein "einschreiben" wird, gibts auch defintiv einen hinweis, daß die angelegenheit an den bundesdatenschutzbeauftragen geht. nach meinen recherchen handelt es sich hier um eine ordnungswidrigkeit im sinne der telekommunikations-datenschutzverordnung, die ich hier aber nicht ausführlich zitieren will. § 5 (2) regelt die datenbehandlung von kunden zur werbung und marktforschung. verarbeitung ist nur zulässig, wenn der kunde zugestimmt hat.
§17 stellt eine ordnungswidrigkeit fest wenn gegen den obigen paragraphen verstoßen wird.
air.de
 

keulenclown

Neues Mitglied
Mal abgesehen davon, dass das sicherlich sehr ominös ist, stellt sich mir die Frage, ob Ihr noch andere Hobbies habt? :=)

Mal im Ernst - wer fühlt sich denn hier extrem geschädigt? Und bitte nicht mit der "Die dürfen nicht..."-Keule kommen. Es passieren tagtäglich mehr Dinge, die nicht passieren dürften, aber es kümmert sich kein Schwein drum.

Die Reaktion von Airde halte ich für sehr gut, die Kommentare darauf doch eher für künstlich aufgebläht. Klingt alles irgendwie nach dem typischen "Ich kenne meine Rechte...".
 
Oben