E-Plus Tarifoption bei T&M ab 1.8 1000 Freimunten am WE ins Festnetz

wacer

Neues Mitglied
Mit neuen Kampfpreisen will der Mobilfunkbetreiber E-Plus dem Festnetzgeschäft der Deutschen Telekom zunehmend Konkurrenz machen. "Wir haben immer gesagt, langfristig ist das Festnetz ein Potenzial, wo wir noch Wachstum sehen als Mobilfunker", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung des drittgrößten deutschen Mobilfunkbetreibers, Uwe Bergheim, am Mittwoch in einem dpa-Gespräch.

Um Mobilfunkkunden vom Festnetz wegzulocken, bietet E-Plus ab dem 1. August unter anderem monatlich 1000 Freiminuten. Danach können Vertragskunden in einem Time&More-Aktionstarif am Wochenende mehr als 16 Stunden im Monat frei telefonieren -- und zwar überall in Deutschland. "Das bedeutet, stundenlang fast kostenlos ins Festnetz telefonieren", betonte Bergheim. Für Kunden mit Prepaid-Karten bietet E-Plus zusätzlich einen Tarif von 5 Cent pro Minute zu einer ausgewählten Festnetznummer und an Wochenenden zu allen Festnetznummern.

"Wir glauben, dass wir Festnetztelefonie langfristig überflüssig machen können und haben einen ersten Stein geworfen", sagte Bergheim weiter. Das Telefonierverhalten der Kunden werde sich ändern und den Sprachverkehr im Festnetz in den Hintergrund rücken. Derzeit wird nach den Worten von Bergheim nur 17 Prozent des gesamten Sprachverkehrs über Handy abgewickelt. Die übrigen 83 Prozent sind Festnetzverkehr. Sie entsprechen einem Volumen von mehr als 20 Milliarden Euro. "Dass wir als Mobilfunker den Markt erkennen, ist doch nur natürlich", sagte Bergheim. "Wir haben ein gewaltiges Potenzial, wir brauchen Marktanteile, wir brauchen Kunden, wir brauchen attraktive Angebote".

Als erster Mobilfunkbetreiber hatte die deutsche Tochterfirma der britischen mmO2 das Festnetzgeschäft als eine bedeutende Quelle für Wachstum erkannt. Die Münchner Mobilfunker von O2 (früher: Viag Interkom) bieten seit längerem mit Genion einen entsprechenden Tarif in einer so genannten Homezone. Ziel ist auch hier, Verkehr vom Festnetz auf das Mobiltelefon umzulenken. Die Telekom beziehungsweise ihre Tochterfirma T-Com hat auf die Attacke der Mobilfunkbetreiber schon reagiert. Über den Tarif Aktiv Plus XXL ist Telefonieren am Sonntag bundesweit zum Nulltarif möglich. Das kostenlose Telefonieren im Festnetz möchte die Telekom jetzt auch auf den Samstag ausweiten. Ein entsprechender Antrag liegt der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post vor. (dpa) / (jk/c't)

Quelle Heise.de
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Komisch das der neue Wettbewerb im Ortsnetz hier seine Auswirkungen zeigt.

Langsam muss man sich fragen, warum man keine E+ Karte in der Sammlung hat. :)
 

Merlin

Aktives Mitglied
Original geschrieben von Joachim Batke
Langsam muss man sich fragen, warum man keine E+ Karte in der Sammlung hat. :)
Tja, ich habe ... ;). Jubel-Prof.S mit permanenten 3ct./min zu allen Festnetznummern in DE und es lohnt sich ... ;)

Allerdings dürfte, wenn der Plan von EPlus funktioniert (was ich dann in letzter Konsequenz dann doch bezweifle) ein günstiger Tarif für netzinterne Gespräche noch fehlen, denn wenn alle über Eplus telefonieren, dann braucht niemand mehr einen günstigen Preis ins Festnetz, dafür aber einen umso günstigeren Preis netzintern.

Die Verbesserung wäre also 3ct./min Festnetz und netzintern sowie die kostenfreie Mailbox, die ja beim Jubel-Prof. S auch wieder etwas kostet ...

Trotzdem finde ich die 1000 Minuten Idee witzig.

Ob die D-Netze wohl da mal was dagegen setzen?
 

HeikoLooke

Mitglied
Da wundere ich mich aber !

Ich wundere mich immer über solche Tarife ! Die Gesellschaft wird immer mobiler, kaum jemand verweilt länger an einem Ort. Und nun soll das Telefonieren im und zum Festnetz wieder interessant sein.

Also wenn von meinen Freunden und Bekannten noch jemand über das Festnetz zu erreichen ist, dann ist das Zufall. 95 % aller Gespräche führe ich zu Handy`s der verschiedensten Netze und dies aber auch nur, weil keiner über das Festnetz zu erreichen ist.

Und die 1000 Freiminuten am WE, naja. Ist ja schön und gut, aber bis zum WE warten und dann noch bis jemand am Festnetztelefon sitzt !! Nein, danke !!!:augenpaul =Eplus
 

redhead

Mitglied
schön langsam werden eure mobilfunktarife interessant. man(n) sollte aber immer noch die beispiele österreichischer anbieter als vergleich heranziehen. und da fehlt noch einiges ;-) aber deutschland ist auch größer und somit sind mit einem tarif bei weitem mehr leute erreichbar...

active one: ab der zweiten minute 3 cent in ALLE netze bei nur 9 euro grundentgelt
top one bzw. any 10: ab der 0ten minute in ALLE netze 10 cent bei 25 euro ggb
tele.ring: 150 freiminuten und 1 cent netzinternes telefonieren für rund 30 euro ggb + 3 euro aufpreis (select)
drei: 250 minuten in ALLE netze um 25 euro, 500 um 49 euro und 800 um 69 euro - im paket ist aber auch VIDEO enthalten
tele.ring twist: netzintern gratis telefonieren am abend (WERTKARTE)
partnerkartentarife bei one bzw. t-mobile: GRATIS telefonieren zwischen den 2 - 4 anschlüssen (limitiert bei one, unlimitiert bei rosa t)
 

mikas

Mitglied
was bringen mir die günstigen einheiten, wenn ich bei e-plus sowieso kaum empfang habe. teilweise hat man nicht mal in Hamburg city empfang!
 
alte Verträge mit neuen Tarifen?

Moin,

weiss einer, ob alte Verträge t&m 120 student zum Beispiel umgeschaltet werden und sich so auch die Freiminuten ins Festnetz ergeben?

Thanks for support

SP
 

Merlin

Aktives Mitglied
Re: alte Verträge mit neuen Tarifen?

Original geschrieben von Schwarzepiste
weiss einer, ob alte Verträge t&m 120 student zum Beispiel umgeschaltet werden und sich so auch die Freiminuten ins Festnetz ergeben?
Du kannst von jedem T&M in die neuen Aktions-T&M wechseln, allerdings geht damit auch ein Wechsel in die Euro-Tarife einher. Es ist also zu überlegen, ob du ohne die Option und mit dem DM-Tarif nicht doch auf längere Sicht besser fährst. Wenn du allerdings sowieso bereits einen Euro-Tarif hast, ist es egal, wenn sich die 5€ extra für 1000 Minuten Intern/Festnetz für dich rechnen. Die Studenten-Option mit den Frei-SMS bleibt erhalten.
 
:confused:

@ merlin
Danke!

Habe einen € Vertrag aber noch mit 50 frei sms, die neuen sind doch mit "nur" 30 und etwas höheren entgelten, oder? wenn ich wechsel, dann muss ich also 5€ mehr bezahlen und bekomme dafür 1000 freiminuten ins festnetz am wochenende?
behalte ich dann die alten bedingungen wie 50 frei-sms bei oder muss ich in die neuen bedingungen einstimmen? :confused:

Thanks again

SP
 

grunt

Neues Mitglied
Ich habe auch einen Studententarif mit 50SMS, die Tarife sind genau gleich zu den neuen mit 30SMS, allerdings verliert man bei einem Tarifwechsel die zusätzlichen SMS und hat dann auch 30SMS. Das passiert schon beim Wechseln von T&M20 nach T&M60.
Ist also zu überlegen, ob sich das lohnt.
 

NoLie6

Mitglied
Ist das sicher, daß das (mit 1000 Freiminuten ...) auch mit laufenden Verträgen nachträglich nutzbar ist?

Ansonsten muß ich (Time&More) ja nur noch 3 Monate bis zur Verlängerung warten :)

30 Frei-SMS zusätzlich, stimmt das? 30 SMS schon mal nicht bezahlen zu müssen, wäre auch schon mal was. Das gab's damals nur für Studenten;-(
 

Merlin

Aktives Mitglied
Original geschrieben von NoLie6
Ist das sicher, daß das (mit 1000 Freiminuten ...) auch mit laufenden Verträgen nachträglich nutzbar ist?
Wenn du in den Aktions-T&M wechselst - ja. Allerdings ist damit auch ein Wechsel in die Euro-Tarife verbunden. Solltest du also noch einen alten DM-Vertrag haben, solltet du nachrechnen, ob es sich für dich lohnt.

30 Frei-SMS zusätzlich, stimmt das?
Nein. Die 30 SMS gibt es nur, wenn du einen Studenten-Aktions-T&M abschliesst, bzw. in diesen von einem "normalen" Studenten-T&M wechselst.
 
Oben