• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

E-Plus: LTE ab März für alle ohne Aufpreis - aber nicht fürs iPhone

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Jeder mag es ja anders sehen aber m.E. ist die Netzabdeckung ein wesentliches Kriterium für die Netzqualität.
Ganz abgesehen davon, daß im connect-Test natürlich nicht nur die Netzabdeckung beurteilt wurde, sondern auch Parameter wie Up- & Downloadgeschwindigkeiten etc., wie der von mir verlinkte Artikel eindrucksvoll beweist.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@PF

Die Netzbetreiber geben die Netzbetreibereinstellungen an die Smartphone Hersteller weiter. Das ist eine ganz andere Baustelle, als das was an den Basisstationen verbaut ist. Im grunde hat ein Netzbetreiber 4 Netze = 2G/3G/3G+/LTE. Seitens der Betreiber arbeitet man daran alle vier Netze zu einem Netz auszubauen. LTE arbeitet auf Basis IP basierend.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Fritz:
Dieser logik nach hätte aber auch die Telekom am Anfang kein iPhone LTE haben dürfen. Die mussten ihr Netz auch erstmal aufbauen.
Woher hast du das, dass bei Apple die Netzabdeckung ein Kriterium ist?


@cookie:
Jetzt bin ich verwirrt. Wie kommst du jetzt auf die Netzeinstellungen?
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Dieser logik nach hätte aber auch die Telekom am Anfang kein iPhone LTE haben dürfen. Die mussten ihr Netz auch erstmal aufbauen."
==> Nun, ob das Telekom-LTE-Netz bei Launch des iPhone 5 ausreichend gut war, wird bzw. wurde wohl an anderer Stelle entschieden. Auch ist es m.M. müßig über derlei Konjunktive zu diskutieren.


"Woher hast du das, dass bei Apple die Netzabdeckung ein Kriterium ist?"
==> Habe ich denn das behauptet?
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@PF

@cookie:
Jetzt bin ich verwirrt. Wie kommst du jetzt auf die Netzeinstellungen?

Wir sprechen hier von zwei Baustellen. Der Netzausbau bei den Betreibern bedeutet zum Beispiel das Austauschen von alten gegen neues Equipment wie neue Sektorantennen die auch Quadbandtauglich sind. Dazu werden dann auch diese neuen Boxen genannt RRU/RRH direkt im Bereich der Antenne eingesetzt, abgestimmt, bis alles richtig funktioniert und die Station entsprechend auber funkt.

Damit dein Smartphone auch sorgenfrei mit dem Betreibernetz kommunizieren kann werden entsprechende Parameter benötigt. Diese Parameter befinden sich in den jeweiligen Netzbetreibereinstellungen die in jedem Smartphone zu finden sind. Zum Beispiel bei VF aktuelle Version 15.5..... und letztlich werden auf der deiner Simkarte die Dienste freigeschaltet die deinen derzeitigen Tarif angehen.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Fritz:
Achso, jetzt is es also auf einmal wieder Müßig darüber zu diskutieren...


@cookieman:
Ja, das erklärt aber trotzdem nicht, warum Apple die Geräte extra freischaltet und andere Hersteller eben nicht. Sind die Anderen einfach so viel schneller?
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@PF

Die Netzbetreibereinstellungen werden sofern diese aktualisiert werden über das nächste Software oder Firmwareupgrade mit eingespielt. Fertig. Bei Apple ist es eben sehr einfach weil nur ein IPhone exisitiert. Die anderen Hersteller bieten ein großes Portfolio an verschiedensten Smartphone Modellen mit Dual- bis Quadbandfunktionalität.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Fritz:
Dann lass die Diskutierei doch einfach bleiben.

@cookie:
Sorry, ich versteh noch immer nicht, was die Netzbetreiber Einstellungen damit zu tun haben, dass Apple offensichtlich einen deutlich aufwändigeren und langwierigeren Prozess bei der Zulassung der Netzbetreiber verfolgt. Gerade weils bei Apple einfacher ist, müsste es doch schneller gehen.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Ich diskutiere ja auch nicht über "hätte hätte Fahrradkette." Deshalb schrieb ich ja bereits in #24, daß es müßig ist darüber zu diskutieren. Der einzige, der über Konjunktive und ein "was hätte eigentlich nicht sein dürfen" diskutieren will, bist anscheinend Du.
Aber solche Diskussionen führen zu nichts. Darum steig ich hier aus.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Es ist wohl nicht alles Gold, was glänzt. Anscheinend können die Androiden von LG und Samsung das Eplus LTE-Netz erst dann nutzen, wenn auf ihnen Android 4.4.2 KitKat installiert ist.

Ebenfalls ist demn Bericht nach noch fraglich, ob auch die Kunden virtueller Netzbetreiber das LTE-Netz von Eplus werden nutzen können. Dem Bericht zufolge scheiterte zumindest der Versuch der Teltarif-Redaktion mit einer SIM-Karte von Simquadrat.

Quelle: http://www.teltarif.de/e-plus-lte-iphone-samsung-lg/news/54758.html?page=2

Damit dürfte sich die Zahl der tatsächlichen Nutzer des Eplus LTE-Netz auf eine recht überschaubare Zahl reduzieren.
 
T

TheHunter

Guest
Was mich viel mehr wundert ist, dass zb bei Base, was ja nun direkt eplus ist, immer noch in den TarifBeschreibungen steht Highspeed Volumen mit 7,2mBit im Downstream. Wenn es aber nun tatsächlich frei bis zum technisch machbaren wäre, würden die das doch hin schreiben oder nicht?
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
@ Fritz, in Deinem Link steht aber auch: "Wieder andere Hersteller haben das Betriebssystem ihrer Smartphones so konzipiert, dass LTE im E-Plus-Netz von Haus aus funktioniert. Beispiele sind unter anderem Sony, Nokia, Blackberry, HTC, ZTE und Huawei. Wer ein Handy eines dieser Produzenten besitzt, sollte demnach LTE von E-Plus nutzen können, wenn die verwendete SIM-Karte freigeschaltet ist."

Ich konnte jedenfalls mit 4.2 und 4.3 auf meinem One auch mit der Base-Sim LTE aktivieren und das ist laut deinem verlinkten Artikel nur bei Samsung und LG anders gelöst und erst ab 4.4 möglich...

@ Hunter, in meinem Basetarif gilt bis 500MB 42 MBit/s und danach 7,2 MBit/s....
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TheHunter

Guest
Hä? Ab 500mb 7,2? dann hättest du ja quasi gar keine VolumenBeschränkung, denn 7,2 ist ja immer noch so viel wie bei anderen High speed.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Ja stimmt, habe mich verschaut vorhin. Also bis 30.06. 42MBit/s bis 500 MB ;).

http://i.imgur.com/xEu0aD9.png
 
T

TheHunter

Guest
Ha, aber siehste, da haben wirs wieder... Ab 30.6. wieder nur 7,2 Mbit, obwohl sie ja sagen, dass sie keine Geschwindigkeitsbeschränkung im High-Speed-Volumen vornehmen... Was denn nun? Und HSPA auf 7,2 zu begrenzen, LTE aber unbegrenzt macht ja auch keinen Sinn.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Ganz ehrlich. Solange wir von so kleinen Volumen wie 500MB sprechen, wärs mir auch egal wenn es 1Gbit/s schnell ist, wenn es danach sowieso auf 64 kb/s gedrosselt wird.
 

chief

Bekanntes Mitglied
"Wie bereits beim Fall der UMTS-Bremse im Dezember gilt auch die neue Aktion nicht nur für direkte E-Plus-Kunden, sondern auch alle anderen Angebote im E-Plus-Netz wie etwa Aldi-Talk, Blau und Simyo."

Das ist sehr löblich.

Ich kann zwar bei Congstar auch das LTE Netz der Telekom nutzen, dass geschieht aber höchst inoffiziell und es ist nur eine Frage der Zeit bis das nicht mehr geht.

Werde E-Plus mal weiter im Auge behalten.

EDIT:

@ibnam

Die Drosselung auf 64kb/s ist in der Tat eine Frechheit heut zu Tage. Mit einer Drosselung auf 384kb/s könnte ich ohne Probleme leben.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TheHunter

Guest
Na dann bräuchte man aber auch kein größeres DatenPaket kaufen. ;)
 
Oben