E-Plus führt neue Gebühr für Prepaid-Kunden ein

A

Anonymous

Guest
Wir schaffen heute glaub ich ne Premiere!!! Keine einzige IPhone Meldung bis
jetzt ^^
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
naja richtig hin oder her.........
ich finds egtl net ok aber 1€ ab dem
3. monat ist im rahmen......... und ich mein wer garnicht telefoniert soll sie
eben leer machen die karte und dann hat er auch keine gebühr mehr........ denn
entweder man hat geld drauf weil mans nutzt oder man braucht kein geld drauf und
dann können die auch nix einziehen........
 

LittleMijuu

Neues Mitglied
Unter bestimmten Umständen ein Euro Mindestumsatz. Na, das ist doch wohl mehr
als fair und darüber kann sich keiner ernsthaft beschweren...
 
A

Anonymous

Guest
Freiheit für Prepaid Karten.

Die sollen nicht in der Schublade verschimmeln
sondern genutzt werden.

E-Plus ein Vorbild für alle Provider.
 

stYLe_

Mitglied
also für leute, die ein handy nur für den "notfall" haben, denen bringt es
auch nix, wenn sie die karte leer machen, nur weil sie die karte 2monate nicht
nutzen..

den euro an sich kann sicherlich jeder verschmerzen, aber soll eplus
doch glücklich sein, dass die leute die karte aufladen, ihr netz aber nicht
belasten. und die minutenpreise werden ja wohl schon so kalkuliert sein, dass
man eben nicht eine "mindestgebühr" bezahlen muss..
finds prinzipiell net ok,
preislich allerdings auch noch im rahmen.
 
A

Anonymous

Guest
das ist doch nen schlechter witz. eplus hat schon das schlechteste netz und
jetzt verlangen sie auch noch geld dafür, dass sie keine gegenleistung bringen?
 

Armadillo

Neues Mitglied
Also ich bin ehrlich entsetzt, wie man das auch noch toll finden kann. Prepaid
ist dafür gedacht zu zahlen, wenn mans braucht. E-Plus macht daraus mehr oder
weniger nen Vertrag, das ist eine absolute Frechheit!
 
A

Ausbau

Guest
@Anonymous (Gast) 12.08.2009 um 19:05

Sie bauen das Netz doch aus. Is das
genug Gegenleistung? Bestimmt net ne? ;)
 
A

Anonymous

Guest
@Armadillo

Jaja Eplus ist auch der einzige Provider der das so macht ...
 
F

frech

Guest
Sehe das auch so wie Armadillo.
Ich meine, mal angenommen, jemand hat sein
Handy vllt. immer im Auto liegen oder so, um dann in einem Notfall ein Telefon
zur Hand zu haben. Wenn man dann mal 10 Euro aufgeladen hat, so ist nach einem
Jahr das Guthaben aufgebraucht... Dann baut man einen Unfall und kann keinen
Bekannten informieren, weil ja eplus das Guthaben gemopst hat... irgendwie ne
Frechheit!
 
K

K3nny

Guest
E-Plus hat sich an diversen Discountern im T-Mobile-Netz ein Beispiel genommen


was zu berücksichtigen ist das andere das ja auch schon machen. ergo nütz
das meckern auch nix.
 
N

nnbb

Guest
Frechheit! Fallen wir wieder in die Urzeiten zurück?
Prepaid ist für anderes
Clientel gedacht, und solche verlieren Anbieter, die nun solche Zwangsabgaben
einführen!
Ich finde es also total bescheuert von Eplus.
 
A

Anonymous

Guest
verstehe die ganze Aufregung hier schon wieder nicht. Find es in Ordnung. Die
Netzbetreiber haben auch ihre laufenden Kosten und stellen im Normalfall die
Netze zur Verfügung, die derjenige in Anspruch nehmen will, der alle paar Monate
mal telefoniert. Bei manchen hier ist alles immer nur Abzocke. Alles haben
wollen aber nichts dafür zu geben bereit...
 
L

llort

Guest
ja ja, die armen netzbetreiber mit den ach so großen kosten,
für die paar
karten die weniger genutzt werden...
lach..
man sollte eigentlich für das
geschenkte guthaben zinsen bekommen
 
A

Anonymous

Guest
Ist der Gewinn aus den Schlummergroschen nicht mehr genug? Wenn man angerufen
wird profitiert der Netzbetreiber auch durch die Durchleitungsgebühren.
Die
10-25€ Bereitstellungsgebühr sind ja wohl auch nicht in Relation zum
Materialpreis und dem Eintragen des Nutzers in die Datenbanken.
Jetzt Pfändet
man schon das Guthaben bei nicht Konsum. Demnächst darf man Geld zahlen wenn man
angerufen wird.
 
Oben