• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

DVD-Brenner - Formatkampf nun vorbei?

Frank H.

Aktives Mitglied
Es ging ja lange hin und her. Nun ist es wohl am Ende mit dem Formatkampf. In Europa wird sich wohl DVD+R durchsetzen. In Asien und USA DVD-R.

Die Preise für Brenner und Rohlinge sind momentan sehr gut. Kann man sich nun ohne Bedenken einen DVD-Brenner kaufen? Was meint ihr?
 

DagBO

Aktives Mitglied
Hi there

Ich würde Dir auf jeden Fall zu einem Kombi (+R(W)/-R(W)) raten. Ein paar mehr
Infos und eine Kompatibilitätsliste findest Du hier (runterscrollen).
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Ich habe mich kürzlich auch mit dem Thema DVD Brenner auseinander gesetzt, aber ich finde den Preis dafür (~600€) noch etwas happig.
Zumal sooo viel auch nicht drauf geht.
 

demichve

Mitglied
600 Euro? Wo hast du da geschaut? Ein normaler +RW-Brenner von Ricoh kostet 300 Euro. Die +R Rohlinge kosten zwischen 2 und 3 Euro, die +RW zwischen 3 und 5 Euro. Wenn man bedenkt, dass das 6-7fache auf einen solchen Rohling geht, sind die Rohlinge teilweise billiger als die CDR, CDRWs

Michael
 

rinzewind

Aktives Mitglied
Bedenken!

Außerdem sollte man nicht vergessen, dass man mit einem DVD-Brenner eine handelsübliche DVD, ob nun Film oder z.B. PS2-Spiel) eins-zu-eins brennen kann!
Inclusive aller Ton- und Bildmaterialien!!!
 

CLK

Mitglied
Dass man Filme 1:1 brennen kann, halte ich eher für ein Gerücht. So ein Film passt mE gar nicht auf diese 4,7 GB drauf. Die gekauften DVD-Filme werden nämlich in 2 Layern aufgespielt und das beherrscht zZ noch kein Home-Brenner ;)
 

annonyhmer

Neues Mitglied
Original geschrieben von CLK
Dass man Filme 1:1 brennen kann, halte ich eher für ein Gerücht. So ein Film passt mE gar nicht auf diese 4,7 GB drauf. Die gekauften DVD-Filme werden nämlich in 2 Layern aufgespielt und das beherrscht zZ noch kein Home-Brenner ;)


Ganz genau !!

Der Film muss dann etwas herunterkomprimiert werden und möglicherweise noch die überflüssigen Untertitel oder Sprachen entfernt werden.

Bei einer DVD 5 wäre unter umstanden eine 1:1 Kopie noch mögliche aber eine DVD 9 - keine chance !!

MFG
-anno-
 

Karsten26

Mitglied
Das Problem beim Kopieren von DVDs ist, dass die meisten Kauf-DVDs DVDs vom Typ 9 sind. Diese sind zweischichtig und haben eine Kapazität von ca. 9,6 GB. DVD+(-)Rs sind jedoch nur einschichtig und haben nur die halbe Kapazität.
Um die DVD trotzdem zu kopieren gibt es nun verschiedene Möglichkeiten:
1. Überflüssiges Bonusmaterial, Audiospuren etc. entfernen
2. Film neu (mit Qualitätsverlust) komprimieren.
3. Kombination aus beiden.
Funktionieren tut das eigentlich sehr einfach und komfortabel z.B. Mit DVDshrink.


Zweischichtige DVDs (und die entsprechenden Brenner) werden wohl erst im laufe des nächsten Jahres auf den Markt kommen.
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Inzwischen sind ja die Double Layer Brenner auch gut auf dem Markt vertreten. Kann man diese Technik denn schon empfehlen oder gibt es dabei noch mehr Schwierigkeiten als Nutzen?

Als erstes Fabrikat hätte ich mir den Sony DRU-710A ausgewählt, hat dazu eventuell schon jemand einen Erfahrungsbericht?
 
Hab vor ein paar Tagen den LG 4160b gekauft, Nachfolger vom 4120b und der kommt recht gut in den Testberichten weg. Dual habe ich noch nicht probiert, mir sind die Rohlinge um die 9 Euro einfach noch zu teuer. Wird aber sicher nicht mehr lange dauern bis die Dinger billiger werden. Bei guenstiger.de gibt es einen Test von Computerbild mit "befriedigend", wobei CB aber nicht das Referenzblatt auf dem deutschen Markt ist :D
 

Karsten26

Mitglied
funktionieren tun die schon, allerdings sind die Rohlinge doch sehr teuer. Laut verschiedenen Berichten ist da auch (wenigstens kurzfristig) keine Besserung in Sicht.
Sehr gut ist z.B. auch der Pioneer DVD+/-RW AT DVR-108 link nur wegen der dl-Unterstützung würde ich mir aber z.Zt. noch keinen neuen Brenner kaufen.

Brauchst du trotzdem ein Angebot... pm
 

ossiland:net

Bekanntes Mitglied
Was ich ganz gern verkauf ist der ND-3500A von NEC. Der brennt einfach alles und in einer Spitzenqualität. Verkauft wird der bei uns für ca. 70 Euro.

Außerdem warte ich noch immer auf den Plextor PX-716A. Das wird auch ein feines Gerätchen und für mich als alter Plextor-Freund wohl mein nächster Brenner. Meinen 12-fach Plextor DVD-Brenner, der keine DL-Medien kann, werd ich dann mal bei Ebay verkloppen. :cool: Leider wird der Plextor ca. 30 Euro mehr kosten als der NEC und qualitativ gibts keine Unterschiede.
 

rinzewind

Aktives Mitglied
Ich dachte immer den PX-712A kann man per Firmware-Update auf das DD-Niveau anheben?!?

Hast du mir das nicht mal erzählt oder war das gar komplett anders rum?!? :confused:
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Zonk, über die Rohlinge habe ich mich natürlich noch nicht informiert. Insofern diese nicht günstiger werden, lohnt sich ein Brenner dann auch noch nicht.

Danke für die tolle Diskussion hier! ;-)
 

ossiland:net

Bekanntes Mitglied
Ja, es war im Gespräch, wurde dann aber doch nicht umgesetzt - könnte ja den Absatz schmälern. Sei es drum, den Brenner krieg ich gut los. Und dann kommt der neue Plextor ins Rechnerchen. In weißer Vorraussicht auch gleich in Black, da der nächste Rechner ja zum Drucker und kommenden Bildschirm passen muss - und die sind halt alle Schwarz...

Zurück zum Brenner: Die Rohlinge sind echt verdammt teuer und werden zur Zeit nur von Verbatim breitbandig angeboten - was anderes solltest du auch nicht kaufen. Weil miese Rohlingqualität heißt im schlimmsten Fall Datenverlust. Das muss nicht sein, oder?
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen Double-Layer und Dual-Layer DVD-Brennern, bzw. welcher brennt mehr Formate?
 

kiofqueny

Mitglied
Dual Layer heißt das der Brenner Plus und Minus-DVD´s brennen kann. Double-Layer heißt -Zweischicht-DVD Rohlinge die dann halt statt 4,3 eben das doppelte an Daten aufnehmen kann.
Gester war eine Sendung da ging es allerdings um DVD-Recorder und passende Rohlinge. Jetzt mußt Du da auch noch aufpassen das man die richtige Versionsnummer 1.1 und 1.2 bei den Rohlingen hat da sonst der Recorder wenn dieser nicht ganz aktuell ist den Rohling mit der neuen Versionsnummer nicht erkennt. Gibt es dieses Problem eigentlich auch bei den Brennern oder reicht es durch ein passendes FW den Brenner aktuell zu halten. Mittlerweile gibt es viele Hersteller für DVD-Rohlinge.
 

Seitz

Mitglied
Ich habe jetzt 2 Brenner, damit die Rohlinge wenigstens auf einem funktionieren. Dann kommt noch die Problematik welche Rohlinge auf welchen Standalone Playern funktionieren. Kurz - es bleibt spannend, besonders wenn man mit dem Plextor dann die Brennqualität prüft.
 

Karsten26

Mitglied
kiofqueny schrieb:
Dual Layer heißt das der Brenner Plus und Minus-DVD´s brennen kann. Double-Layer heißt -Zweischicht-DVD Rohlinge die dann halt statt 4,3 eben das doppelte an Daten aufnehmen kann.

falsch. Sowohl Dual-Layer, als auch Double Layer bezeichnen Zweischichtige Rohlinge .
Dual Layer bei Minus-R
Double Layer bei Plus-R
 
Oben