• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Dual-Kameras im Vergleichs-Test: iPhone 7 Plus, Huawei P9, Honor 8 und LG G5

jennss

Mitglied
"die arg blasse Farbwiedergabe" würde mich am iPhone7 aber schon stören, da man die Bildparameter bei Apple doch gar nicht ändern kann, oder? Das 6s war da etwas bunter/schöner in den Farben.

Ich finde die Software-Unschärfe des P9 überraschend brauchbar. Also je nach Motiv klappt es besser oder schlechter, aber die Aufnahme mit dieser Funktion ist ja kein Risiko, da man alles nachträglich einstellen kann. Die Schwarzweiß-Bilder sind für Fans. Natives Schwarzweiß ohne Farbfilter ist in Sachen Kontrast und Dynamik außergewöhnlich gut (für die Sensorgröße). Zudem ist es rauschärmer und höher aufgelöst (das muss ich aber nochmal nachchecken am P9 Plus meiner Tochter :)). Das P9 hat als dritte Besonderheit eigentlich noch die Dynamikverbesserung ab Iso800, aber das hebt sich wohl mit dem fehlenden Bildstabi ungefähr auf.

Die Ultraweitwinkelkamera des G5 finde ich eigentlich super und richtig brauchbar, aber ich habe sie jetzt nicht auf Bildqualität gecheckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jared

Neues Mitglied
Ich finde, dass die Bokeh-Funktion des P9 (und Honor 8) schlechter gemacht wird, als sie ist. Dass ein errechnetes Bokeh nicht mit einer Vollformat-Kamera mit langer Brennweite mithalten kann, ist klar. Im Urlaub war ich jedoch positiv überrascht, was das P9 damit anstellen kann. Hier mal drei Beispiele:

http://www.pic-upload.de/view-31889148/1.jpg.html
http://www.pic-upload.de/view-31889152/2.jpg.html
http://www.pic-upload.de/view-31889154/4.jpg.html

Testweise habe ich auch einige Low-Light Fotos gemacht, erst normal und dann mit zugehaltener s/w Kamera. Der Unterschied fällt teilweise drastisch aus. Huawei bietet mit der Dual-Cam IMHO einen echten Mehrwert.

Das Weitwinkel vom G5 ist ebenfalls höchst interessant und in der Praxis häufig gut einsetzbar. Schade, dass sie dabei die Auflösung reduziert haben. Für das Tele vom iPhone hätte ich dagegen so gut wie keine Verwendung. Ein zweifach-Zoom bringt einen nicht wirklich nach vorne.
 

chief

Bekanntes Mitglied
Als das G5 vorgestellt wurde, war ich etwas skeptisch was dieses Konzept angeht.

Jetzt, +- 4 Wochen, später finde ich es gar nicht mal so uninteressant.
Was mich allerdings noch stört, sind die unterschiedlichen Qualitäten was die Kameras angeht.
 

Arminator

Aktives Mitglied
Ich find die haben alle irgendwie ihren Reiz, am spannendsten finde ich eigentlich die Tatsache dass die Kameras Jahr für Jahr immernoch deutlich zulegen. Ein Paradebeispiel für positiven Konkurenzkampf.
Für mich ists einfach nur beeindruckend auf welchem niveau die branche angekommen ist, für meinen Gebrauch kann das die typische Digicam längst ersetzen.
 

makaveli76

Neues Mitglied
@Jared Sehr schöne Fotos, P9 und Honor 8 machen bei normalem Licht schon wirklich sehr gute Fotos - ich hätte mir eins davon schon längst zugelegt, das einzige was dagegen spricht ist die leider nicht so tolle Videofunktion und die beiden haben kein richtiges Ois - ich hoffe sehr das beim nächsten Smartphone das Huawei die Videoaufnahme verbessert wird. Von der Qualität der Fotos sind sie schon ziemlich vorne mit dabei. Gibt halt leider noch kein Baukasten-Handy, da würde ich mir dann wünschen das die Kamera bei Tageslicht so ist wie die vom HTC 10/P9/H8, denn diese Smartphones zeigen gute Details und realistische Farben, für Nachts bräuchte man wohl ein S7 und für die Videos das Ois von einem Sony XZ - so oder so haben alle ihre stärken und schwächen.
 

jennss

Mitglied
Prinzipiell ist das Ultraweitwinkel sicher nicht weniger brauchbar als ein Tele wie im iPhone. Das Argument hier gegen die G5-Kamera ist alleine die verschlechterte Bildqualität, oder? Ich finde die jedoch gar nicht so übel, wenn ich die Bilder hier betrachte. Die Auflösung von 8 MP ist i.A. doch völlig ausreichend. Der Schärfeabfall und die Verzeichnung sind halt typisch für Ultraweitwinkel. Als Spielerei würde ich die UW-Kamera jedoch keineswegs abtun.
Ich bin gespannt, ob es später mal Handys mit einem ganzen Arsenal an Kameras auf der Rückseite gibt :). Tele, UWW, Monochrom... man kann ja einiges zur normalen Kamera reinbringen :).
 
Oben