DSL flat oder Volumentarif?

Frank H.

Aktives Mitglied
Hallo,

ich bin am überlegen ob ich die T-Online flat kündigen soll um mir ne Volumenflat zu holen. Ich surfe im Prinzip nur. Ab und an wird was runter geladen. Gut gezockt wird oft. Aber braucht man dazu tatäschlich ne flat? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
 
Ich brauche keine Flat, komme mit 3 GB im Monat sehr gut klar ;) Der Rechner (nicht nur ich ;) ) ist ca. 5-6 Std. am Tag online, aber sehr viele Foren, mail, surfen, halt keine Filme, MP3 oder große Downloads. Im Normalfall max. 2 GB, nach Neueinrichtung Win 2000+ Software, Servicepack, Treiber usw. 2,3 GB.

Kostenpunkt für 3 GB 4,50 Euro im Monat. Es ist ja ab AOL 8.0 möglich ohne die AOL-Software zu surfen, die Flat war im "Angebot" (Karstadt), 7,90 Euro/Monat, 1. Monat frei + 50 Euro Subvention von Karstadt auf Telekomm/PC-Produkte.

Ich war etwas "überfordert" bei der Auswahl, ich brauche im Prinzip nichts, halt Vollausstattung zu hause ;) Habe dann nach 45 min Suche ne SD-Card 128 MB genommen und die bei ebay vertickt. Es ergibt sich also folgende Rechnung: AOL 11 Monate=87 Euro - 33 Euro Erlös Kartenverkauf=55 Euro/12 Monate=4,50 Euro Monatspreis. AOL ist beim Seitenaufbau schneller wie 1&1 oder GMX, hatte ich vorher.
 

JonnyRZ

Neues Mitglied
Hallo Frank Hepp,

also wenn Du nicht vor hast große Datein herrunter zu laden,
dann wäre eine günstige Volumenflat sehr zu empfehlen.

Meine erfahrungen sind:

Ich habe DSL2000 also beschränkt auf 2000MB im Monat und
für jedes MB was mehr drüber ist würde ich 1,5Ct zahlen,
heist also wenn ich mal 100MB drüber bin, würde ich einmalig
1,50 Euro zahlen, also brauche ich da nicht so haarklein
auf jedes MB zu gucken, wenn ich mal ein bischen drüber bin...
was solls is immer noch billiger als den DSLflat-traif den
ich vorher hatte.

Aber ich komme im Monat selten an 1000MB ran,
obwohl ich sehr viel mache, wie Surfen, Mails verschicken,
aktuelle Treiber downloaden, kleinere kostenose Programme usw.
nicht nur für mich auch für andere Leute.

manchen Monat habe ich sogar gerade mal 500MB "verbraucht"
obwohl ich immer online bin und gesurft habe wie ein Weltmeister *lol*

rein theoretisch könnte ich mir auch den noch günstigeren
DSL1000 Tarif holen... mache ich warscheinlich auch noch.

Also, wenn man nicht gerade vorhat große Datein wie
Filme oder sowas runterzuladen, ist das mit der Volums-beschränkung
sehr zu empfehlen.

Ich glaube es ist kaum zu schaffen nur mit Surfen und Mails schreiben
in die nähe von 1000MB zu kommen ;-)

Mit freundlichen Grüßen

Jonny
 

Jojo39

Neues Mitglied
ich habe auch von teuer-online flat nach 1&1 2GB gewechselt. Geschwindigkeit ist gleich (sind ja die gleichen Leitungen) aber ich spare 20 Euro im Monat oder 240 Euronen (waren mal ca. 480 DM) pro Jahr ! Wer gerne Filme guckt: für das Gesparte gibts in der Videothek dafür min. 80 DVD's ausgeliehen, also abzüglich Urlaub ca. 2 Filme pro Woche in Top Video & Audio Qualität ohne schlechtes Gewissen. Oder jeden Monat eine org. DVD kaufen, gibt ne gute Sammlung und man auch mal mit Kollegen Filme tauschen.
Und 2 GB kriegt man mit Surfen, normalen Downloads, VPN zur 4ma und Webradio hören kaum voll. Ich habe den Rechner pro Tag 2-4h am Internet und Kinder und Eltern haben auch noch 2 Rechner mitlaufen, sind bisher <1GB pro Monat.
Bekommt man bei Flat eine Statistik über tatsächlichen Traffic ? Nachrechnen lohnt sich...
 

Frank H.

Aktives Mitglied
Danke erstmal für eure Antworten. Ich denke ich muss erstmal sehn wieviel meine onlinegames an traffic kosten.
 

xelibri

Mitglied
Hi!

Was mich an der Sache ärgert ist, dass wenn man bei T-Online bleiben will um z.B. die vorhandene E-Mail Adresse zu behalten, man bei den Volumentarifen kräftig zur Kasse gebeten wird.

Der "T-Online dsl 6000" Tarif kostet grade mal 5 Euro weniger (24,95 €), als die DSL flat. Bei freenet gibt's 5120 MB für grade mal 9,90 €. Für 9,95 € bekommt man bei T-Online grade mal den "T-Online dsl 1500" Tarif. Selbst wenn man nicht solch einen Preisbrecher wie freenet zum Vergleich nimmt, sondern z.B. 1&1 fällt einem das sehr teure T-Online Angebot auf. Der 1&1 DSL 5000 Tarif kostet mit 14,90 € ganze 10 Euro weniger als das in etwa vergleichbare T-Online Angebot. Jeder kann seine Preise gestallten wie er will, solange es jemanden gibt, der's bezahlt aber in meinen Augen ist das schon ziemlich unverschämt seitens T-Online.
 
Original geschrieben von xelibri
Jeder kann seine Preise gestallten wie er will, solange es jemanden gibt, der's bezahlt aber in meinen Augen ist das schon ziemlich unverschämt seitens T-Online.
T-Online/Telekom ist halt immer noch "ein seriöses Unternehmen" in den Augen der Kunden, Festnetz von der Telekom, D1 und natürlich online geht man auch mit dem Laden. Alles andere ist "unsicher", "ob die richtig abrechnen", "nee, lieber doch nicht, wir sind ja schon 20 Jahre bei der Telekom..."

Ich kenne reichlich solche Leute, die würden niemals den Anbieter wechseln, schon gar nicht online über das böse Internet. Hört man ja so viel von Betrug, die kaufen ihr Handy lieber im T-Punkt, auch wenn es 150 € teurer ist...

Weiß natürlich auch die Telekom und deshalb ist es kein Problem solche Preise anzubieten... Die machen am Telefon auch Stimmung gegen Call by Call (selber erlebt: häufig nicht erreichbar, Probleme mit der Abrechnung, bleiben Sie doch lieber bei uns, kostenlose Hotline wenn mal was ist, Probleme werden sofort beseitigt bla bla...)
 

Frank H.

Aktives Mitglied
Original geschrieben von xelibri
Hi!

Was mich an der Sache ärgert ist, dass wenn man bei T-Online bleiben will um z.B. die vorhandene E-Mail Adresse zu behalten, man bei den Volumentarifen kräftig zur Kasse gebeten wird.

.
Deshalb benutze ich die Adresse auch nie. Hab schon immer meine Adressen bei GMX und Arcor.
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Was ist bei einer Volumenflat zusätlich denn von nöten, an Tarifen gesehen?

Vorhanden wäre in diesem Fall eine T-Net Standardanschluss für 15,66 Eur monatlich. Wie kann ich jetzt darauf aufbauen? AOL, GMX, 1&1, T-Online? Womit bekomme ich die günstigste Möglichkeit ohne Zeitlimit DSL-Geschwindigkeit zu nutzen?
 
Wenn nur der Standardanschluß vorhanden ist brauchst Du natürlich erstmal DSL, wobei sich da die Frage stellt ob Du ISDN brauchst oder auf die 2. Leitung verzichten kannst. ISDN in Verbindung mit DSL wird halt stärker subventioniert, die Anschlußkosten/Bereitstellung sind schon happig (werden teilweise übernommen, je nach Angebot). Es kommt halt auf das Angebot an, teilweise (zb. 1&1) sind auch 3 Monate DSL-Flat/Volumentarif vom selben Anbieter pflicht, so war es jedenfalls damals bei mir (2001). Guck Dir die aktuellen Angebote von 1&1, AOL usw. an, zu AOL habe ich ja oben schon was geschrieben. Arcor würde ich Die abraten, Du brauchst einen Vollanschluß bei denen und CbC ist nicht mehr möglich.

Was die reinen Volumentarife betrifft: 1&1 war mir zu teuer, gibt es billiger. Freenet hat in letzter Zeit viele negative Schlagzeilen gehabt was Abrechnung betrifft, teilweise wurde schon Betrug unterstellt... AOL hat die neue Version 9.0 draußen, mit seperatem Einwahlprogramm, die Monstersoftware inkl. diesem eklig-angepassen AOL-Browser braucht man nicht mehr, über DfÜ ins Netz und IE/Mozilla o.ä. läuft ohne Probleme. GMX habe ich schlechte Erfahrungen gemacht was die Stabilität betrifft, viele Abstürze, Einwahlprobleme dafür IMHO die Billigsten.
 

Frank H.

Aktives Mitglied
Jetzt hab ich mal DSL6000 von der Telekom genommen. Die kostet aber mit 24,95€ im Monat 10€ mehr als die z.B. von GMX. Und bei GMX hat man auch boch 8000 mb. Wie lange bindet man sich nun an diesen Tarif der Telekom. Die alten Tarife konnte man jederzeit kündigen. 6 Tage... Wie sieht es mit den neuen aus?
 
Frank Hepp schrieb:
Jetzt hab ich mal DSL6000 von der Telekom genommen. Die kostet aber mit 24,95€ im Monat 10€ mehr als die z.B. von GMX. Und bei GMX hat man auch boch 8000 mb. Wie lange bindet man sich nun an diesen Tarif der Telekom. Die alten Tarife konnte man jederzeit kündigen. 6 Tage... Wie sieht es mit den neuen aus?
:eek: Warum klärst Du das nicht vor Abschluß? Und warum ausgerechnet Telekom mit diesen völlig überhöhten Tarifen? IMHO ist doch ein Volumentarif interessant wenn man nicht viel Trafic braucht um dann Geld zu sparen? Sind immerhin um die 200 Euro im Jahr die Du draufzahlst, verglichen mit günstigeren Anbietern, die von der Stabilität her nicht schlechter sind... Versuch den Müll wieder loszuwerden und probiere mal ne 3 oder 5 GB-Flat, selbst wenn Du etwas drüber kommst wird es längst nicht so teuer wie Deine 25 Euro...
 

Frank H.

Aktives Mitglied
Naja man hat ja eh 14 Tage Rücktrittsrecht oder täusche ich mich da? Wenn nicht dann werde ich so schnell kündigen wie es geht.
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Frank Hepp schrieb:
Naja man hat ja eh 14 Tage Rücktrittsrecht oder täusche ich mich da? Wenn nicht dann werde ich so schnell kündigen wie es geht.
Installiere Dir doch einen Verbindungsmanager der den Traffic protokolliert. Das dann mal ne Woche machen und schauen was raus kommt.
 

Frank H.

Aktives Mitglied
Stefan Fritzenkötter schrieb:
Installiere Dir doch einen Verbindungsmanager der den Traffic protokolliert. Das dann mal ne Woche machen und schauen was raus kommt.
Naja das schaue ich schon über die Routersoftware. Bei der Frage warum Telekom kann ich nur eines sagen. Da ich online game und auch ziehmlich erfolgreich mit dem Clan bin, bin ich auf gute Pings angewiesen. Auch darf es keine Einbrüche während dem Match geben. Für mich war auch immer wichtig dass ich einen Telekom backbone erwische. Nur kann mir dann keiner garantieren dass bei dem neuen Anbieter dann auch alles glatt läuft.Jedoch bin ich mit GMX im Geschäft bisher sehr gut gesurft. Da werde ich auch zuschlagen.
 

rinzewind

Aktives Mitglied
Ich hab bisher mit 1und1 sehr gute Erfahrungen gemacht. Vor allem die Sache mit der Fair-Flat finde ich richtig gut! Außerdem wird auch dort noch protokolliert wie hoch der Traffic je Tag und dementsprechend dann auch je Abrechnungszeitraum war, sodass man sich dann Gedanken über einen Tarifwechsel machen kann.

Ich schau nämlich auch grade, ob ich nicht von der FairFlat in einen Zeit- oder Volumentarif wechsle...
 
Oben