• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Drosselkom: Landgericht Köln verbietet Telekom die Flatrate-Drosselung

Andre2779

Aktives Mitglied
Auch wenn Otto-Normal die Telekom nun Drosselkom nennt, ist es für eine seriöse Seite wohl ein No-Go dies ebenfalls zu tun.

Zum Thema, ein voller Erfolg für den Verbraucher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scout14

Mitglied
Bitte nun auch im mobilen Berreich!

Jetzt müsste & sollte dies eigentlich auch im mobilen Bereich umsetzen.

Entweder man verkauft etwas als "Flat-" und behandelt es dann auch so, oder man deklariert dies dann als Volumentarif.

Wenn ab einem bestimmten Download-Volumen etwas auf bspw. EDGE runter-gedrosselt wird, könnte man es auch gleich komplett einstellen.
Wer heutzutage schon mal versucht hat etwas mit EDGE Geschwindigkeit sich im WWW anzusehen weiß wieso.
 

CSiPhone

Mitglied
Kriegen den Hals nicht voll genug, um später zu sagen, damit es vollkommen uneingeschränkt ist buchen Sie sich doch das Paket XY für nur Summe XY dazu! Richtig so, ist echt unverschämt!
 

Andre2779

Aktives Mitglied
Laut einem CT Bericht kosten die Telekom 1000GB Traffic für einen Kunden noch keine 2€. Somit ist auch die Geschichte, dass Traffic finanziert werden müsste, völliger Humbug. Die Telekom hat sich im Ausland übelst verzockt und will nun so wieder zusätzlichen Gewinn einfahren.
 

CSiPhone

Mitglied
Genau wie mit den SMS-Nachrichten, für Mobilfunkanbieter ist es ein Abfallprodukt, lange Zeit hat man 0,19,- oder mehr für ausgegeben. Gott sei Dank gibt es nun WA u ähnliche Apps :)
 

CoolKid

Mitglied
Scout14

Ja das wundert mich auch. Ist doch völlig schizophren, etwas im Festnetzbereich zu verbieten, was im Mobilfunk seit Jahren Gang und Gäbe ist. Und surfen mit EDGE - Katastrophe. Zumindest mit Vodafone. Da geht wirklich gar nix.

Grundsätzlich ist das Vorhaben der Telekom aber weit mehr als bloß ein bisschen ärgerlich. M.E. ist das viel mehr ein sehr bedenklicher Fingerzeig. Klar, Deutschland stellt immer noch (mit) die besten (bspw.) Autos her und steht auch in anderen Bereichen für Qualität.

Was aber Kommunikationstechnologie angeht - immerhin ein Markt, der in Zukunft immer wichtiger werden wird - hat man das Gefühl, dass wir völlig ins Hintertreffen geraten.

Nur ein Beispiel: Ein Kumpel war für längere Zeit in Südkorea. Als er dort ankam war eines der ersten Dinge, sich Internet zu bestellen. Innerhalb einer Stunde kam ein Techniker und hat ihm das ganze eingerichtet. (Zum Vergleich: Mein Anbieter gibt eine Wartezeit von 4-6 Wochen an!)

Übrigens war es eine 100 MBit Leitung - und das ganze ist schon etwa 3 Jahre her.

Und das ist ja noch nicht alles. Das letzte Mal, als ich gecheckt hatte, gab es keinen deutschen Hersteller, der Smartphones produziert... Ich kann mir nicht helfen, aber ich finde, dass in dieser Sparte leider irgendwas völlig an uns vorbeigegangen ist.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Sauber, noch sind wir also nicht soweit das jeder machen kann was er will. Jetzt fehlt nur noch das Mobilfunknetz in dem das Telefonieren schon seit Jahren billiger ist als im Festnetz, das Internet aber komischerweise noch im ein vielfaches teurer ist.

Verrückte Welt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Whiskas

Mitglied
Verdient. Ich wünsche niemanden etwas schlechtes, aber teilweise fühlt sich die Telekom noch in der Monopolstellung. Erst den YT-Stream für die Kunden eindämmen, so dass man ein Plug-In braucht und dann die Drosselung. Der Dämpfer ist für die Verbraucher willkommen.
 

Der_pruegeL

Neues Mitglied
Die Telekom stellt sich seit jahren gegen den netzausbau, und entwikelt immer neue techniken so lange wie möglich auf Kupfer zu bleiben. Und verzockt sich seit jahren bei anderen sachen. Diese droselungs geschichte ist doch nichts anderes als eine möglichkeit, otto normal so lange wie möglich auf kupfer zu halten um nicht investieren zu müssen.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Andre:
Da hatten wir hier bei AM aber schon ganz andere Titel als Drosselkom...


> Somit ist auch die Geschichte, dass Traffic finanziert werden müsste, völliger Humbug.
Ja, das hab ich auch schon gehört. Der Traffic ist überhaupt kein Kostentreiber bei der Telekom, wenn, dann ist es die Infastruktur. Die wollen mit der Ausrede nur ein bisschen dazu verdienen.


@Der_pruegeL
Absolut meine Meinung.
Der Investitionswillen der Telekom ist lächerlich gering. Bei uns gibts bis heute kein DSL und davon sind weit über 1000 Haushalte in unserer Gegend betroffen. Das ist lächerlich. Wie muss es da erst in entlegenen Gegenden im Gebirge usw. aussehen...
Vom Glasfaserausbau ganz zu schweigen.
 

Cratter13

Mitglied
Find ich gut so, auch wenn's mich nicht betrifft. Von der Telekom kriege ich an meinem Ort sowieso nie einen DSL Anschluss, da das ja zu teuer wäre. Tja, dann kriegt halt jemand anderes mein Geld.
 

thahoodz

Mitglied
Begrenzung des Volumen finde ich gut, damit ist eine bessere Geschwindigkeit für alle gewährleistet. 50 GB reichen im Monat außer wenn 4K Video zum Standard werden.
 

eichyl

Mitglied
Für die bisherigen Verträge ist das Urteil sicher ein Erfolg. Alle Verträge die jetzt kommen, werden von der Telekom wahrscheinlich einfach nicht mehr als Flaterate bezeichnet und schon ist die Drossel wieder da...
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@thahoodz
Bessere Geschwindigkeit könnte man aber auch durch Netzausbau erreichen. ;-)
Die Telekom will nur sparen beim Netzausbau. Das finde ich nicht gut. Zumal das deutsche Netz sowieso hinter hinkt.
 

Der_pruegeL

Neues Mitglied
@thahoodz

Allein wenn ich letzten monat nehme habe ich nur für steam updates und die BF4 Demo schon mehr als 50 GB verbrauch, wenn jetzt noch Lovefilm dazu kommt wo ich mir z.b breaking bad in original ton ansehe. bin ich weit drüber, und soll extra zahlen weil die telekom zu geizig ist ihr netz aus zubauen ? nein danke !!!
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@thahoodz:"Begrenzung des Volumen finde ich gut, damit ist eine bessere Geschwindigkeit für alle gewährleistet. 50 GB reichen im Monat außer wenn 4K Video zum Standard werden."
>>Das mit den "1%" funktioniert immer wieder. Das Prinzip lautet, man schiebt eine abgeblich kleine Gruppe vor, die sich angebliche Vorteile gegenüber anderen "ergaunern" um seine eigenen Interessen durchzusetzen. Eine Spielart "von Teile und Herrsche" und die Telekom will eigentlich nur mehr Geld kassieren. An einem Netzausbau war die Telekom noch nie interessiert, sonst hätten wir keine Zwänge dafür gebraucht und außerdem verlangt die Telekom ja schon seit jeher Premiumpreise und doch reicht es nicht für den Netzausbau ... lustig lustig.
 
Oben