• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

#Drosselkom: Alles zur Datendrosselung der Deutschen Telekom

cores

Mitglied
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/breitband-plaene-der-regierung-deutschland-lahmt-beim-netzausbau-a-802302.html
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Danke für den Link. Der Artikel ist ja brandaktuell …… vom 07.12.2011.…

Statt aber immer neue Baustellen aufzumachen, sag uns doch erst einmal, was Du konkret meinst mit Deiner Aussage, daß Deutschland anderen Ländern meilenweit hinterher hinkt.
 

cores

Mitglied
Das ist keine neue Baustelle, da steht eigentlich alles drin, worum es auch mir geht.
Und ja, 2011 ist noch ziemlich aktuell, denn seither hat sich eigentlich kaum etwas getan, meiner Meinung nach.
 

sabu

Mitglied
Geht auch aktueller, netter Kommentar von Sascha lobo
http://m.spiegel.de/netzwelt/web/a-897385.html
 

cores

Mitglied
Danke für den Link, sabu!

Der link stammt von 2011, seit ende 2012 hat Südkorea mit 1gb/s also 1000mb/s angefangen.....das ist für mich der maßstab derzeit

Auch für mich ist Südkorea ein Maßstab, was Breitband betrifft. Und davon ist D eben meilenweit entfernt, wir sind ja schon froh, wenn VDSL mit 25 oder 50 Mbit verfügbar ist.
 

sabu

Mitglied
Wir werden halt in Deutschland für dumm verkauft.....die letzte Meile wurde in Deutschland vor der Privatisierung der tcom durch den Steuerzahler bezahlt und später der tcom bei der Privatisierung als Mitgift mit gegeben aber weiter modernisiert wird nicht......wenns weiter so läuft kann das auch zum Wettbewerbsnachteil für Deutschland werden
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Auweia

In Südkorea also - ds wär ich mal gespannt wie es außerhalb. Der ballungszentren aussieht ( um die geht es ja )

Und... Sascha Lobo ... Ok ... Dann wählt mich zum Profi für Linux Programmierung ...

P.s. 2011 gab es bei mir noch kein lte - sch.. Aufs Kabel
 

sabu

Mitglied
Immerhin hat es lobo im Gegensatz zu dir zu einer Kolumne auf den Spiegel geschafft, seine Meinung scheint gefragt.....
zu Südkorea: die haben bereits 2007 von einer Durchdringungsrate von 100% bei Breitbandanschlüssen gesprochen http://www.golem.de/0707/53358.html
 

sabu

Mitglied
Die tcom hat doch eigentlich ein ganz anderes Problem, nämlich das trotz der werte die im Unternehmen schlummern, die marktkapitaliserung lächerlich ist.....knapp 40 Milliarden währenddessen Vodafone bei knappen 115 Milliarden liegt, dass die druck haben und neue Einnahme quellen erschließen müssen ist doch klar, als Technologieunternehmen muss man aber meiner Meinung auch investieren aber in ihrem Kern Geschäft passiert eben zu wenig
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Man muss nicht nach Südkorea gehen, Deutschland ist in Sachen Internetausbau meilenweit hinter vielen anderen Ländern. Hier ein etwas aktuellerer Artikel:
http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article109902640/Deutschland-beim-Turbo-Internet-hinter-Rumaenien.html


Zum Thema Drossel:
Ich glaube es wäre wesentlich weniger schlimm, wenn die Telekom nicht auf 384KB sondern auf vielleicht 2000 oder meinetwegen noch auf 10000 drosseln würde. Es sollte zumindest so schnell sein, dass man SD-Videos noch streamen kann, dann wäre es weit weniger schlimm für den normalen Kunden wenn er dann doch mal drüber kommt.

75GB ist in Zeiten des HD-Streamings wirklich nicht viel, wenn man davon ausgeht, dass ein HD-Film etwa 10GB hat, kann man nur 7,5 Filme im Monat ansehen und 4k steht in den Startlöchern. Bisher gibt es keine Medien dafür, das heißt: 4k Filme wird man in Zukunft NUR noch über das Internet beziehen können. Solch ein Film hat bestimmt locker mal 30GB. Darf ich dann nur noch 2 Filme im Monat ansehen?


@Fritz:
Es wird durchaus über ein Gesetzt diskutiert, guckst du hier:
http://www.golem.de/news/netzneutralitaet-opposition-will-gesetz-gegen-telekom-drosselung-1304-98891.html
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Pixelflicker:
"Deutschland ist in Sachen Internetausbau meilenweit hinter vielen anderen Ländern."
==> Das ist in solch undifferenzierter Pauschalität natürlich Unsinn und wird durch ständige Wiederholung dessen, was @nohtz und @cores hier bereits von sich gaben, nicht richtiger. Wie ich bereits in #39 schrieb, muß man das schon etwas differenzierter betrachten und bspw. diese Aspekte diskutieren:
- die totale Anzahl geschalteter Breitbandanschlüssen ?
- die Zahl der BB-anschlüsse pro 100 Einwohner ?
- der Netzausbau und die jährlich Zunahme an BB-anschlüssen ?
- die Zahl der Haushalte, die über einen BB-Anschluß verfügen ?
- die beworbene Download Vmax ? (Hier stellt sich dann sofort die Frage nach der Marktpenetration, also dem Prozentsatz der Haushalte, denen diese Geschwindigkeit auch tatsächlich zur Verfügung steht)


"Es wird durchaus über ein Gesetzt diskutiert, guckst du hier:
http://www.golem.de/news/netzneutralitaet-opposition-will-gesetz-gegen-telekom-drosselung-1304-98891.html"

==> Ja und? Habe ich etwa etwas anderes gesagt? Mein Beitrag # 39 dazu lautete:
>Eine Netzneutralität bzw. eine Verpflichtung zur Netzneutralität bzw. ein Gesetz, welches Datenpriorisierung verbietet, existiert doch gar nicht.… bzw. allenfalls in den Köpfen von Internetaktivisten und Bundestagswahlkämpfer.<
Dieses bestätigt ja auch der von Dir verlinkte Artikel. Warum also versuchst Du mit Deinen Worten einen Widerspruch zu suggerieren, wo gar keiner ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

sabu

Mitglied
Dann liefere doch mal die zahlen......ich lese immer nur das man das differenziert betrachten muss, aber Fakten werden nicht geliefert...
 

chief

Bekanntes Mitglied
"Zum Thema Drossel:
Ich glaube es wäre wesentlich weniger schlimm, wenn die Telekom nicht auf 384KB sondern auf vielleicht 2000 oder meinetwegen noch auf 10000 drosseln würde."

Eben. Das ist auch mein Hauptkritikpunkt. Über die Drosselung könnte ich halbwegs hinwegsehen, wenn auf eine vernünftige Geschwindigkeit gedrosselt wird.
Aber von einer 16000er Leitung runter auf Standart UMTS geht einfach gar nicht.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Fritz:
Ich habe es nicht einfach nur wiederholt, ich habe einen Beleg dafür geliefert. Mich jetzt als Nachplapperer hinzustellen spricht nicht unbedingt für dich.

Die Zahl der Haushalte die einen schnellen Anschluss nutzen ist überhaupt nicht ausschlaggebend, die zeigt eher was sich die Bevölkerung leisten kann, sie zeigt aber nicht, wie gut die Verfügbarkeit ist und genau darum gehts. Andere Länder haben einfach bessere Verfügbarkeit, ob sich die Einwohner das leisten können ist natürlich eine andere Frage, gehört hier aber nicht zum Thema.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ sabu:
"Dann liefere doch mal die zahlen......ich lese immer nur das man das differenziert betrachten muss, aber Fakten werden nicht geliefert..."

==> Warum? Wozu? Bloß weil irgendjemand hier keine "Butter bei die Fische" bringen und seine Behauptung konkretisieren will? Warum soll ich im Vorwege irgendetwas differenziert belegen/beweisen? Damit @cores, @nohtz oder @pixelflicker hinterher sagen, das hätten sie ja gar nicht gemeint? Och nöö. da frage ich doch lieber, was sie konkret meinen. Vielleicht woll(t)en sie ja gar kein pauschales undifferenziertes Telekom-Bashing betreiben und denken an etwas substantielles, wo wir durchaus einer Meinung sind.

@ Pixelflicker:
"Ich habe es nicht einfach nur wiederholt, ich habe einen Beleg dafür geliefert. Mich jetzt als Nachplapperer hinzustellen spricht nicht unbedingt für dich."
==> Wofür hast Du einen Beleg geliefert? Für einen schlechten Internetausbau? Woran bemißt sich der denn? DAS war doch meine Frage? Alles andere ist in meinen Augen nur undifferenziertes Gerede.
Und als Nachplapperer brauchte ich Dich nicht erst hinzustellen. Das hast Du bereits selbst getan. @cores schrieb in #28: "Deutschland hinkt im Breitbandausbau ohnehin meilenweit anderen Ländern hinterher" und Du in #71: "Deutschland ist in Sachen Internetausbau meilenweit hinter vielen anderen Ländern."

"Die Zahl der Haushalte die einen schnellen Anschluss nutzen ist überhaupt nicht ausschlaggebend, die zeigt eher was sich die Bevölkerung leisten kann, sie zeigt aber nicht, wie gut die Verfügbarkeit ist und genau darum gehts. Andere Länder haben einfach bessere Verfügbarkeit, ob sich die Einwohner das leisten können ist natürlich eine andere Frage, gehört hier aber nicht zum Thema."
==> Bevor Du Dich hier in irgendwelchen Details verlierst, gegen die Du wetterst, formuliere doch mal **positiv** und sage uns konkret, was Du mit Deinem hier zitierten Satz aus #71 genau meinst.
 
Zuletzt bearbeitet:

bocadillo

Bekanntes Mitglied
PF

Ähem...-welchen Beleg

Davon abgesehen- wenn denn ein Landwirt in MeckPomm VDSL haben will kann er es mit Sicherheit auch haben- wenn er die paar Tausend Euro Leitungsbau zu seinem Hof selbst bezahlt.

Um mal das Beispiel Rumänien aufzugreifen. Ich sag mal ganz blöd...wenn 90 % der Bevölkerung sich um Orte wie München, Frankfurt, Hamburg unbd Düsseldorf ansiedeln würde hast Du schnell eine hohe Verfügbarkeit.

Dummerweise ist Deutschland aber großflächig sehr zersiedelt. Will sagen- zentralistische Struktur- hohe Verfügbarkeit.

Wir Deutschen haben aber ja in vielen Dingen den Hang zur Dezentralisierung- und die kostet halt vor allen Dingen Geld.
Das wiederum geht beim deutschem Smartshopper schonmal gar nicht.
 

sabu

Mitglied
Pf liefert Fakten die journalistisch aufbereitet wurden, ich lese hier immer nur das kann man so nicht sehen.....ein wirkliches Argument unterfüttert mit zahlen les ich aber nicht, viel Geschwafel aber keine Fakten
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
ich finds einfach nur schlimm, dass es hier leute gibt, die das vorhaben der T auch noch gutheissen.
denen sollte man gleich das inet kappen...

auch japan ist da sehr weit.
da gabs schon nen 100.000er anschluss für nen spottpreis, als bei uns 1&1 das 16.000 als das nonplusultra angeboten hatte
 
Zuletzt bearbeitet:

bocadillo

Bekanntes Mitglied
sabu

WElche Fakten hat den PF geliefert??

Nohtz

Hier geht es nicht ums " gutheißen " , sondern um die Fähigkeit die einigen hier fehlt : Sich mal auf den STuhl des anderen setzen.

Ich find auch doof das Brot immer teurer wird- vielleicht sollte ich meinen Bäcker erschlagen...oder es wie die Masse tun und zum Discounter rennen, dort mein Zeuch kaufen und dann verwundert sein das die Ware immer schlechter und der Bäcker noch teurer wird.

In Zeiten in denen an jeder Ecke ein Solarfeld oder ein Windrad ohne langes hin und her hingeknallt wird aber sobald ein ( wirtschaftliches) Unternehmen paar Euro investieren will irgeneine Initiative , ein Lurch , ein seltenes Gras etc pp aus der Versenkung geholt wird hat man es als Unternehmen eh nicht leicht. Vielleicht sollte man auch den WEg der anderen Länder gehen die Kabel nicht teuer vergraben, sondern Oldschoollike übers Dach oder die Fassade ins Haus führen. Sieht sch... aus...spart aber viel Geld.
 
Oben