• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Drei Viertel der deutschen Haushalte online

Hättet ihrs gewusst ?

Fast drei Viertel der Deutschen haben mittlerweile einen eigenen Internetzugang. 29 Millionen Haushalte sind inzwischen ans Internet angeschlossen, zwei Millionen mehr als 2008, teilte das Statistische Bundesamt mit. Das waren demnach 73 Prozent aller deutschen Haushalte.
Gestiegen ist dabei auch die Zahl der schnellen Internetanschlüsse: 23 Millionen Haushalte verfügten über einen sogenannten Breitbandanschluss, 82 Prozent aller Haushalte mit Internet. Am verbreitetsten ist der Statistikbehörde zufolge die Internetverbindung über einen schnellen DSL-Anschluss, sie nutzten 75 Prozent der Haushalte. Andere Breitbandanschlüsse wie über das Fernsehkabel oder übers Handynetz nutzten hingegen nur neun Prozent.

Den kompletten Artikel findet ihr auf:

https://www.vodafonelive.de/cp/portal/magazin/it-und-handy/article/article.php?cn=&article=281859
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

cookieman

Bekanntes Mitglied
Naja bei dem Preiskampf ist das auch nicht verwunderlich. Allerdings müüste auf der anderen Seite aufzeigen wie lange es dauert bis der Anschluss geschaltet, und der nächste Punkt wäre dann, wie viele Haushalte ohne Breitband auskommen müssen.
 
Die Schaltung erfolgt doch relativ Schnell ( Bei mir jedenfalls ) Und die Breitbänder denke ich werden in Ländlichen Gegenden die eh schon Probs mit der Versorgung eher dünn ausfallen !! So vermute ich !
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
Und die Breitbänder denke ich werden in Ländlichen Gegenden die eh schon Probs mit der Versorgung eher dünn ausfallen !! So vermute ich !
Ab März 2010 wohne ich am äußersten Ende von Falkensee, einem kleinen Vorort von Berlin. Bin echt gespannt, wie ich da breitbandig ins Netz komme. Das wird noch ein Spaß....

Viele Grüße,
Frank
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Dafür kommt ja die digitale Dividende zu tragen in ländlichen Bereichen.
Dafür müssen erstmal die entsprechenden Lizenzen versteigert werden.

Falkensee...... da steht ein VF Mast in der Ecke ;) Das kannst Du ja im Vorfeld prüfenwas dort zur Verfügung steht.
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
Falkensee...... da steht ein VF Mast in der Ecke ;) Das kannst Du ja im Vorfeld prüfenwas dort zur Verfügung steht.
Das mach ich ganz bestimmt. Aber rein auf Mobilfunk will ich dann doch nicht setzen. Lasse mir das Telekom-Kabel ja nicht umsonst in die Erde legen. Naja, ich muss mal schauen was es dort für Anbieter gibt. Hauptsache ich komme irgendwie ins Netz. Sonst kann ich mir das Home Office gleich abschminken :D

Viele Grüße,
Frank
 

Lena_A.

Mitglied
[...] Aber rein auf Mobilfunk will ich dann doch nicht setzen. Lasse mir das Telekom-Kabel ja nicht umsonst in die Erde legen. [...]
Oh machen die das da schon? :p
Na ja, "am Rande eines Vorortes einer Großstadt", das liest sich nach einer Anhäufung unglücklicher Umstände, in dem ... äh neee, :D: zu dem Viertel (der Haushalte) zu gehören, die es halt (noch) nicht sind!

Aber: Alles wird gut - früher oder später kriegen sie alle und bis dahin: mobil online, Vodafone! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ossiland:net

Bekanntes Mitglied
Naja, also bei mir hieß es damals: DSL? Ham wa nicht... Naja, Terz gemacht, dann wurde gemessen und jetzt gurk ich seit Jahr und Tag mit DSL384 durch die Weltgeschichte... Immerhin besser als gar kein DSL. Für Unterwegs gibts ne Vodafone Mobile Connect Card, n iPhone, das die Firma zahlt und ne 16.000er DSL-Leitung am Arbeitsplatz zusätzlich zur 4Mbit-Anbindung... Ein Leben ohne Internet wär unvorstellbar.

Dennoch bin ich scho weng der Meinung, dass das Internet auch allerweil auch weng zur Vereinsamung der Leute beiträgt, weil viele nur noch daheim rumgammeln und surfen und gar nicht mehr ausm Haus kommen.
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
Dennoch bin ich scho weng der Meinung, dass das Internet auch allerweil auch weng zur Vereinsamung der Leute beiträgt, weil viele nur noch daheim rumgammeln und surfen und gar nicht mehr ausm Haus kommen.
Das ist dann aber wieder eine andere Geschichte. WOW und wie die ganzen Online-Spiele heißen sind in meinen Augen schon sehr gefährlich. Hab ich selbst mal gespielt und sowohl in WOW als auch in HDRO steckt ne Menge Suchtpotenzial. Aber das gehört jetzt nicht mehr zum Thema.

Lena_A schrieb:
Oh machen die das da schon?
Na ja, "am Rande eines Vorortes einer Großstadt", das liest sich nach einer Anhäufung unglücklicher Umstände, in dem ... äh neee, : zu dem Viertel (der Haushalte) zu gehören, die es halt (noch) nicht sind!
Ja, auch dort wird jetzt schon nen Telekomkabel verlegt ;) Aber auch erst jetzt, weil dort früher Industrie war und jetzt lauter kleine Eigenheime auf dem Grundstück entstehen. Bin gespannt, mit welcher Bandbreite mich Alice ins Netz bringt. Und nein, das ist keine "Anhäufung unglücklicher Umstände", sondern Absicht ;) Hab keine Lust mehr auf Großstadt. Dann fahr ich lieber täglich zwei Stunden zur Arbeit und hab dafür meine Ruhe im Grünen...

Viele Grüße,
Frank
 

Lena_A.

Mitglied
Ähm, Frank, diese "Anhäufung unglücklicher Umstände" hatte ich (spaßesdings) eher als Indikator dafür herausstellen wollen, dass du zu dem Viertel der Haushalte gehören könntest, die halt nicht (auf höherem Niveau) "online" sind oder gehen können!

Hihi, hoffe das Beste - aber Alice (Telekom Italia, Ferrari-Sponsor) -> die sind sicher auf Speed ausgelegt! :cool:
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Wir nutzen das Internet auch recht häufig, aber sind auf der anderen Seite auch unterwegs..... und sehen auch noch was von der Welt.....

Auf der einen Seite gibt es Zocker die Spielen des Spielens willen....... dann gibt es noch eine Gruppe die sich mit den virtuellen Welten vergnügen. Da sehe ich extremes Suchtpotential..... wiel diese Welten so schön sind das die meisten den Kontakt zur Realität verlieren, oder nicht mehr wahrnehmen.

Ohne Internet wird es nicht gehen. Da hängt vieles dran. Es ist ist nicht nur noch eine reine Informationsplattform sondern im großen Stil eine Einkaufsplattform geworden. Irgendwann ist das Fernsehen komplett auf Internetbasis verfügbar......
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
Irgendwann ist das Fernsehen komplett auf Internetbasis verfügbar......
Ich dachte, das ist es heute schon: Die Telekom versucht doch schon seit einiger Zeit mit T-Home Entertain massiv ins Geschäft mit Internet-Fernsehen einzusteigen. Ich find die Preise aber zu heftig und kann mir deshalb nicht vorstellen, dass es derzeit ein großer Erfolg bei den Bonnern ist. Meine Eltern hatten auch drüber nachgedacht, aber da war auch der Preis das sprichwörtliche Haar in der Suppe. Ich glaub 45 Euro kostet der Spaß im Monat. Da hat man dann zwar DSL mit drin, aber trotzdem ist das in meinen Augen noch zu teuer.

Aber hast schon Recht, cookieman, über kurz oder lang wird Fernsehen weitgehend ins Internet Einzug halten. Schlimm find ich das net, solange die Server mitmachen ;)

Viele Grüße,
Frank
 
Aber es wird dann sicher darauf hinauslaufen das es dann nur noch Monopole gibt und das ist etwas zu Einseitig !! Und in dem Fall besteht die Gefahr einer Preisdiktatur
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
Aber es wird dann sicher darauf hinauslaufen das es dann nur noch Monopole gibt und das ist etwas zu Einseitig !! Und in dem Fall besteht die Gefahr einer Preisdiktatur
Vermutlich ist T-Home Entertain genau deshalb noch so teuer. Weil es derzeit zu wenig Anbieter gibt, die solch ein Angebot im Programm haben. Gut, Alice bietet auch sowas in der Art, aber da hab ich mich noch nicht so schlau gemacht. Hat da jemand schon Erfahrung?
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Arcor hat vor gut 3 jahren auf der Cebit eine Probe vom Internetfernsehen vorgestellt. Aber wie man sieht scheint die Technik noch ausgereift zu sein.

Klar es muss vom Anbieter eine gewisse Bandbreite zur Verfügung stehen, so das der Kunde auch ohne Störungen fernsehen kann. Das ist ja nocht nicht wirklich gegeben wenn in machen Gebieten gerade mal 1MBit zur Verfügung stehen.

Mit VDSL ist schon die nächste Stufe eingeleutet, aber hier hat die T-Com die Hand drauf und die Anbieter können nur über T-Com das Netz mitnutzen.
 

Daimed

Neues Mitglied
ich bin mal gespannt ob es technisch möglich sein wird ganz deutschland mit dsl zu versorgen, gerade die ländlichen regionen könnten da ein problem sein.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Basis LTE

Hallo,

der Thread liegt schon länger brach.

Zu deiner Aussage, ja die ländlichen Gegenden werden nach der sogenannten "Digitalen Dividende" aufgerüstet, und d.h. die Versorgung erfolgt mit LTE. Der Ausbau dazu wird von drei Netzbetreibern die die entsprechenden Lizenzen dazu ersteigert haben durchgeführt.
 
Oben