• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Digitimes: Asus stattet Eee Pad mit Tegra-2-Chipsatz aus

Splasher

Mitglied
Richtige Taktik

Glaube das ist die richtige Taktik...

nicht vorschnell unfertige Modelle auf den Markt werfen - lieber später, dafür bessere Modelle.
 
M

Macianer

Guest
Da stimme ich Dir zu, Splasher. Die Taktik mag richtig sein. Dennoch darf sich kein Unternehmen gar zu viel Zeit lassen, weil sonst die Konkurrenz einen Vorsprung bekommt, der mit jedem Tag schwieriger einzuholen ist.
Gerade die aktuelle Situation auf dem Tablet-Markt veranschaulicht die unternehmerischen Gefahren durch ein gar zu gemächliches Entwicklungstempo. Während Asus für ihr Tablet mit geplantem Erscheinungsdatum März 2011 dem Bericht zufolge 200.-300.000 Chips bestellt hat, hat der Marktführer bisher bereits rund 8 Millionen Käufer für sein Tablet gefunden. Wenn die Verkäufe in gleichem Tempo weitergehen, wird der Klassenprimus also circa 14-15 Millionen Mal über die Ladentheke gegangen sein, bevor das Asus-Gerät überhaupt auf dem Markt erscheint...
 

Das-Korn

Mitglied
Ich muss hier Macianer Recht geben. Es ist erschreckend wie viele Menschen man mit einem iPad rumlaufen sieht.
Ich kann diesen Trend beim besten Willen nicht nachvollziehen. Was ist daran so toll, den ganzen Morgen auf der Backspacetaste rum zu drücken weil das Teil keine anständige Tastatur ist?

Für mich bleibt diese Tabletgeschichte ein großes Rätsel.
 

Nissin

Mitglied
Ganz einfach Korn, weil man fürs surfen oder Video anschauen eben keine Hardware Tastatur braucht. Und fürs Forum, wie gerade jetzt bei mir ;-) , reicht auch die Tastatur vom iPad. Und seitdem ich ein iPad habe liegt das MacBook Pro fast schon verstaubt in der Ecke...
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Nissin

kann ich nur zustimmen.....
auf der iPad tastatur schreibe ich fast so schnell und "fehlerfrei" (meine verbleibenden fehler sind und bleiben meine eigenen) wie an einer laptop tastatur.... zumindest mit einer hülle die als ständer dienen kann ist das iPad extremkomfortabel.... trotz allem ist es nur nen spielzeug und längst kein laptop ersatz..... ich werds bald wieder verkaufen und hab schon ein auge auf das Windows 7 Tablet von Asus geworfen.... das könnte wirklich meinen laptop ersetzen
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ich glaube ja immer noch, dass das eine Modeerscheinung ist. So lange man mit dem Gerät nur bestimmte Anwendungen nutzen kann und es kein Notebook ersetzen kann (nicht mal unbedingt wegen der fehlenden Tastatur) wird es Spielzeug sein.
Es ist ja nicht mal möglich so essenzielle Funktionen wie das Drucken von Dokumenten zu nutzen.

Und das gilt für alle Tablets. Es ist nicht mehr als eine Spielerei.
 

Nissin

Mitglied
Ich sehe das anders. Wer eine Tastatur braucht, kann eine anschliessen, per BT oder Docking. Und Dokumente laesst sich per App ohne Probleme drucken und ab November geht es dann auch ohne spezielle Apps. Und spaetesten mit Android 3.0 werden Tablets genauso maechtig werden Netbooks. Fuer mich sind Tablets die besseren Netbooks, Notebooks dagegen sind eine andere Klasse von Geraeten.
 
Oben