• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Digitale Sprachassistenten: Apple stoppt Auswertung von Siri-Sprachaufnahmen weltweit

polli69

Mitglied
Wie kann man nur so viele Eigentore schießen? Eine klare Kommunikation zu den Kunden im Vorfeld oder ein Test mit Betankungen, die dem "Abhören" zustimmen und das Problem wäre gar nicht erst entstanden.
Es scheint mir aber Usus bei den großen Unternehmen zu sein, den Kunden gar nicht richtig ernst zu nehmen.
Im besten Fall kann ich diese Vorgehensweise dämlich nennen.
Google macht wenigstens keinen Hehl daraus, dass sie die Kundendaten gnadenlos streuen und von Drittanbietern analysieren lassen.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Polli

Also ich denke, du übertreibst ganz schön.
Wirst du beim einrichten des iPhones etwa nicht gefragt, ob du daran überhaubt teilnehmen willst?
Selbst wenn du hier auf „ja“ gehst. Werden deine Audio Schnipsel etwa nicht anonymisiert? wird dein Audio Schnipsel mit deiner Apple Id verknüpft? Nein.
Der Kunde wird also nicht ernst genommen?
Bei Google bist du besser dran? Anonymisieren die auch alles?
Und nur zur Info. Google stellt die Aufzeichnung für eine begrenzte Zeit IN EUROPA ein. Apple für immer ( wenn du die zukünftige Abfrage mit nein beantwortest) WELTWEIT.

und generell muss man sagen, das wir noch nicht bei skynet aus Terminator sind. Dass eine Ki die sprachassistenen besser macht. Dazu gehören im Moment immer noch Menschen.
Also hat jeder die Wahl. FREIWILLIG die sprachassistenten auf dem Smartphone einschalten und ein paar Sekunden anonymisierte Aufzeichnung auswerten lassen. die Assistenten werden besser.
Oder eben nicht.
Wie gesagt. Es findet keine vera... des Kunden statt. Jeder wird gefragt und hat die Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

polli69

Mitglied
Echse

Ich bin mir sicher, dass ich im Kleingedruckten darauf hingewiesen werde. Das hält Apple aber nicht davon App und großen Anzeigen (auf ihrer Seite) die Privatsphäre besonders herauszustellen https://www.apple.com/de/iphone/more/.
Wenn ich dies persönlich als VERARSCHE empfinde, dann lass mir das doch bitte. Ich habe meine gesamte Infrastruktur auf Apple ausgelegt, trotzdem finde ich die Vorgehensweise von Apple sch...
Ich wiederhole: Beta-Versionsnutzer wissen genau auf was sie sich einlassen. Warum beschränkt die Sammlung von Daten nicht auf diese Nutzer?
Dass Google da deutlich mehr von meinen Daten und Gewohnheiten verwenden/verkaufen/missbrauchen würde interessiert mich nicht die Bohne. Da kosten die Geräte auch nur ein Brauchteil. Wenn jemand propagiert meine Privatsphäre zu schützen dann möchte ich genauso DEUTLICH darauf hingewiesen werden, wenn er davon abweicht.
 
Oben