Deutsche Telekom: Neue Tarifpakete zum telefonieren und surfen

Klausimausi

Neues Mitglied
naja... sehr günstig find ich die tarife jetzt aber nicht.
Call XS: € 4,95 für 30 "freiminuten" macht 16,5 cent pro minute. es gibt massen an prepaid anbietern die mit 9 oder sogar 8 cent pro minute in alle nezte werben.
Call S: 14,95 für 120 "freiminuten" macht 12,46 cent pro minute. noch immer weit von den 8 / 9 cent...
die grösseren tarife sind da schon vorteilhafter, aber auch nur für vieltelefonierer (und bei den kleinen packeten muss man sich die hohen minutenpreise über die wochenendflat "zurückholen"). nix für gelegenheitstelefonierer und leute die am wochenende nicht im exzessiven wahn alles und jeden anrufen
 

Quirky.

Mitglied
Und wie erkenne ich jetzt die Verbesserung?

Warum kann ich aus dem Beitrag nicht erkennen welche Tarif jetzt wirklich neu oder besser sind als die Alten bzw die neuen Möglichkeiten aufgezeigt werden das ist doch des Pudels Kern. Ein Plakat aufhängen kann ich selber. Ein Vergleich der Tarife alt neu und des Kleingedruckten in Tabellenform wäre hilfreich wo finde ich das? Oder muß ich jetzt die echte Arbeit mal wieder selber machen?

Morjen
 

Quirky.

Mitglied
Das ist fast so als stellt man ein altes Automodell neben ein neues Modell desselben Auto Typs und sagt dem Kunden, finde mal schön selber raus was sich verändert hat.
 

Birk

Aktives Mitglied
Interesant vielleicht noch für einige, dass in den "Complete Mobile" Tarife Thethering enthalten/erlaubt sein soll.
 

Quirky.

Mitglied
Ach noch eins!

Wenn ich die eingebetteten Grafiken anklicke sind die so klein das ich selbst mit einer Luppe nix lesen kann ist das Absicht?
 

ArchonX

Neues Mitglied
Das mit den Grafiken liegt daran, dass es die so offiziell noch nicht gibt... Ich arbeite in einem T-Com Shop und wir haben die Preise gestern erst zu lesen bekommen, die Grafiken kenne ich nur von hier, auch über Google sind die nirgendwo zu finden...
Und für die Unterschiede zum erklären gibt es ja uns hier im Shop...
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Von der Aufteilung erinnert mich das stark an die Tarife bei Vodafone. Da gibt es eine ähnlich Tarifstruktur.
 

raynay

Neues Mitglied
umstellung möglich?!

soweit ich weiß, muss man ja nur an einen "netten" berater geraten, damit man seinen tarif zur laufzeit ändern kann (sowohl up- als auch downgrade)...

ist absehbar, dass man bei der umstellung sich ohne den stress ggf. 100 mal anrufen zu müssen in einen neuen tarif kommt?
 

Quirky.

Mitglied
Brater fragen?

Du hast echt Humor.

Zeig mir einen wirklich ehrlich im Interesse des Kunden handelnden Berater und ich zeig Dir 1000 die gar nicht wissen was ich meine.

Warum 80 Prozent der Menschen im falschen Tarif sind, weil sie gefragt haben, was können sie mir empfehlen.

Wenn ich in den Laden gehe sage ich, ich möchte das und das haben sie da was passendes. Was passiert, ohne auf meine Vorstellungen einzugehen wird mir irgendetwas vollkommen abwegiges vorgeschlagen. Nein danke.

Wie auf die Vorgabe nicht teurer wie 500,- Euro sag der Verkäufer wir habeb hier was feines und wie teuer ist das 799,- Euro. Da weiß man wen man vor sich hat.

So was muß ich jetzt noch machen, ah ja die Teichheizung für den Winter warten.

Soll keine Kritik sein ist nur meine Erfahrung, die meisten Verkäufer kenne doch ihre eigenen Produkte nicht.
 

Birk

Aktives Mitglied
Im Grunde teile ich Deine misanthropischen Ansichten zu Verkäufern und Beratern, muss aber sagen, dass ich beim Telefonsupport von o2 jetzt zweimal nacheinander sehr gut beraten wurden. Hat mich auch überrrascht. :)
Aber gut nun bin ich schon wieder offtopic.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Im Vordergrund steht die Provision die zu jedem zustande gekommenen Vertrag hinzukommt.

@raynay
Bei Downgrade sollte man das ganze genauer überprüfen, da es auch Fußangeln gibt.
@birk
Für eine gute Beratung müssen die Kundenbetreuer im Prinzip alles aus dem Effeff wissen.
Alles wichtige zu den neuen Tarifen, und das beinhaltet eine Menge Informationen.
 

ColorMe

Mitglied
es ist immerhin eine verbesserung. zwar bekommt man manchen tarif woanders günstiger, aber man ist ja auch nicht wirklich dazu gezwungen zur telekom zu gehen.
 
Warum 80% im falschem Tarif sind? Ich sage nur: Und ewig lockt der günstigere Grundpreis. Mal abstrakt formuliert: Ich frage den Kunden, was willst du? 60 Freiminuten für 10 Euro oder eine allnet flat für 11? Antwort: ich nehm die 60 Minuten, das ist billiger. Wie gesagt das ist jetzt etwas überzogen das Beispiel aber im Grunde läuft es so ab.
 

ArchonX

Neues Mitglied
Also im Grunde genommen habt ihr schon recht, aber es gibt solche und solche Berater. Wir in unserem Shop sind keine T-Com Angestellten mehr, sondern arbeiten für eine Firma im Auftrag der T-Com, deswegen müssen wir auch schauen, dass wir unsere Kunden halten können. Provision hin oder her, der Kunde steht im Vordergrund, wenn er eine ehrliche Beratung erhält, dann kommt er wieder...
Auch wir hier im Ort haben andere Läden die das anders sehen und deswegen kommen mittlerweile viele Kunden von denen zu uns, also wenn einem in einem Shop die Beratung missfällt dann einfach in einen Laden gehen, der Wirtschaftlich arbeitet, in den Own-Shops sinds in Konzernangestellt oder noch schlimmer Beamte, mit entsprechender Arbeitsauffassung natürlich ;-)
 

DaDon

Mitglied
>Hmm

Ich hänge bei meinem Verständnis gerade zwischen den Tarifen Complete Mobil und Complete Mobil Friend aus der Quelle: http://www.telekom.com/dtag/cms/contentblob/dt/de/931676/blobBinary/Tariftabelle-Zubuchoptionen.pdf

Warum ist tabellarisch die gleiche Leistung hier 10 Euro günstiger?
Weiter bleibt ja zu klären, was folgeminuten kosten und ab wann die Leitung gebremst wird. Weiß das jmd? Wenn wir hier schon die Mitarbeiter haben, sollte das ja einer wissen...
 
Oben