• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Der Fairphone Thread

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Da sich AM ja beharrlich weigert das Fairphone zu Thematisieren, möchte ich hier gerne einen Thread dafür öffnen, da ich das Projekt sehr gut finde und ich finde, dass damit den etablierten Herstellern ein bisschen gezeigt wird, dass es doch geht, wenn man sich ein bisschen dafür einsetzt.

Hier mal ein paar Fragen zusammengefasst:

Was ist Fairphone?
Das Fairphone ist das Projekt, ein Faireres Mobiltelefon zu Entwickeln. Dabei wird sowohl die Rohstoffkette betrachtet als auch das Gerät selbt.


Verbesserungen bei den Rohstoffen
Dafür hat die "Firma" Fairphone versucht die Rohstoffe von Konfliktfreien Gebieten zu beziehen. Überall kann das bisher noch nicht Garantiert werden, daher bezeichnet Fairphone ihr Gerät auch als Faireres Phone. Ein komplett Faires Phone ist derzeit noch nicht machbar, aber der Weg wurde gemacht,


Verbesserungen bei Montage und Gerät
Das Gerät selbst soll ebenfalls Fairer sein, sowohl fairer in der Herstellung, wo auf Arbeitsbedingungen und Chemie bei den Herstellern geachtet wird als auch für den Nutzer, wo darauf geachtet wird, dass das Gerät einen Wechselbaren Speicher hat und auch der Bootloader wird nicht gesperrt sein.

Es ist sogar erklärtes Ziel, das Gerät mit verschiedenen Betriebssystemen anzubieten, was aber in der ersten Variante noch nicht möglich sein wird, da dieses aus Zeitgründen nur mit Android angeboten wird. Es soll aber von Anfang an mit Root-Zugriffsmöglichkeit kommen.


Wie macht Fairphone das mit so wenig Leuten?
Fairphone entwickelt kein eigenes Handy, das wäre schlicht zu aufwändig. Da aber quasi alle Smartphones von einer Handvoll Herstellern gefertigt werden, bieten diese Unternehmen, die die Geräte für die Gerätehersteller montieren auch eigene Standard-Designs an. Das sind dann z.B. Geräte der oberen Mittelklasse und solch ein Gerät nutzt Fairphone als Basis. Dieses Referenz-Gerät bekommt noch ein eigenes Gehäusedesign und die Lieferkette wird entsprechend angepasst, wo es nötig und möglich ist (siehe oben). Damit spart sich Fairphone ein eigenes Smartphone komplett zu entwickeln und zeigt gleichzeitig, dass es deutlich weniger schwer ist, ein vorhandes Design zu "verbessern" als es die großen Hersteller immer darstellen. Genau das ist Ziel von Fairphone.


Was kostet das?
Jetzt würde man glauben, dass sowas viel teurer wäre, als ein normales Smartphone. Das ist es ja auch, was die großen Hersteller immer sagen. Das Fairphone ist aber erfreulich günstig, denn es kostet nur 325 Euro. Mittlerweile wurden schon 20 000 Stück verkauft.


Was haltet ihr vom Fairphone? Ich finde die Sache sehr gut und würde es gerne unterstützen. Ich denke ich werde mir eins der Fairphones kaufen und hoffe, dass Fairphone das Ziel erreicht, ein Faireres Phone zu bieten und den Herstellern etwas den Spiegel vorzuhalten.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Hier noch ein kurzes Werbevideo, das die Sache schön zusammen fasst:
http://vimeo.com/66409578#


Betriebssystem
Das Fairphone verwendet auch Android, derzeit wohl die Sinnvollste Wahl für solch ein Gerät. Später sollen weitere Varianten dazu kommen, je nachdem welches OS interessant wird.
Aber auch das Fairphone verwendet - wie fast alle Hersteller - eine leicht angepasste Oberfläche mit interessanten neuen Ideen. Dazu gehört z.B. auch ein Modus mit dem man einstellen kann, dass das Phone bestimmte Zeit ruhe gibt. Man also nicht gestört wird. Fairphone nennt das Peace of Mind. Man stellt bis zu 6 Stunden ein, in denen das Gerät keine Notifications bringt und keine Hintergrundupdates macht. Weitere interessante Ideen und ein Video von der Oberfläche sieht man hier:
Fairphone | Fairphone Operating System
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Hättest du jetzt auch alles in einen Post packen können :)

Ansonsten finde ich den Ansatz des Telefons recht gut. Zumal auch mal über das Thema Rohstoffe, Arbeitsbedingungen usw. gesprochen wird und es somit auch in die Presse kommt.
 

chief

Bekanntes Mitglied
Top Idee mit dem Thread :)

Bin sehr gespannt wie es mit dem Fairphone weiter geht. Ich bekomme ja auch den Newsletter von denen, kam jetzt erst wieder.

Aber
. Dazu gehört z.B. auch ein Modus mit dem man einstellen kann, dass das Phone bestimmte Zeit ruhe gibt. Man also nicht gestört wird.

So neu ist das nicht. iOS6 hatte eine Funktion namens "Do Not Disturb". Wurde ziemlich stark belächelt damals ;) Auch hier
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"So neu ist das nicht. IOS6 hatte..."
-->hatte Nokia ja noch eher ;-)

Die Idee hinter dem fairphone find ich super.
Auch die specs sind eigentlich zufriedenstellend, aber das gerät an sich, also die Hülle/das Gehäuse trifft meinen Geschmack nicht.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Es ist halt so, dass sich eine Kleinstfirma wie Fairphone noch selbst kein Flagship leisten kann. Selbiges sieht man ja auch bei anderen Mini-StartUps. Als erstes Gerät - finde ich - sollten auch die Speccs nicht im Vordergrund stehen, ein Fairphone kann sich zur Smartphone-Highend-Klasse aufkämpfen, sobald sie bei ihrem Kerngeschäft (Faire Handys) keine Abstriche deswegen mehr machen müssen.

Ich finde den Gedanken super - und finde es dahingehend Erschreckend, wie wenig die Leute Kinderarbeits- oder Sklavereischlagzeilen kratzen. "Oh... Appung nutzt Kinderarbeit! Das ist aber Schlimm... aber das iGalaxy S5 ist eben so ein schönes Stück Technik... und jeder hat es! Ich will auch dazugehören." So oder ähnlich interpretiere ich die Gedankengänge der "Breiten Masse der Steuerpflichtigen". Nokia könnte auch immer noch in Bochum produzieren, es würden alle zu den anderen Rennen, weil die Werbung ja sagt, dass es gut ist.



Dass Android genutzt wird, liegt auf der Hand - gespannt bin ich jedoch, ob die Kerneltreiber dahingehend offen sein werden, dass die OberGeeks ein Sailfish oder Ubuntu oder so raufbasteln könnten. Denn ich denke, die Schnittmenge von Leuten welche sich über die Grosskonzerne Sorgen machen und denjenigen welche ein Faires Gerät mögen, ist relativ gross.

Leider gehen beide "Gruppen" in der "Ismirdochegal"-Masse unter. x.x
 
H

Heisenberg

Guest
@Pixel
Super Thread. Danke für das Zusammentragen der Informationen.

@Ben
Zumal auch mal über das Thema Rohstoffe, Arbeitsbedingungen usw. gesprochen wird und es somit auch in die Presse kommt.
Und diese Diskussion anzustossen hat schon jetzt geklappt, wie man an diesem Thread sieht. Auch Spiegel, Zeit, FAZ, etc. habe alle schon über das Fairphone berichtet. Damit ist für mich das Fairphone schon jetzt ein Erfolg, selbst wenn es sich (im schlimmsten Fall) wirtschaftlich nicht lohnen sollte und das erste auch das letzte Fairphone wird.

@Boca
Bocadillo schrieb:
Nur wahrgenommen wird es so wirklich nicht - nicht zuletzt weil es keinen so wirklich interessiert.
Ich denke, nicht nur ich wäre Dir dankbar, wenn du dich aus diesem Thread fernhalten würdest. Völlig in Ordnung, wenn es dich nicht interessiert, Pixel hat sich hier wirklich Mühe gegeben, also habe doch so viel Respekt und mache den Thread nicht kaputt.

@Chief
Wurde ziemlich stark belächelt damals Auch hier.
Vorsicht OT: Nicht die sinnvolle Funktion an sich wurde belächelt, sondern die Art, wie Apple diese Funktion beworben hat. So eine minimale Komfort-Funktion wird bei Apple gerne mal als Superduper-Killerfunktion vorgestellt. http://www.youtube.com/watch?v=pY8j8ZG9KE8. Ähnlich wie die Panoramafunktion. Ok, ist völlig OT hier :)
 
Zuletzt bearbeitet:

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Oh, freut mich sehr, dass dieser Thread so angenommen wird.

Hättest du jetzt auch alles in einen Post packen können :)
Hätte auch keinen Unterschied gemacht, oder? Mir sind die anderen Dinge halt nachträglich eingefallen und ich fand es so sinnvoller um die Themen auch etwas zu trennen.


Nur wahrgenommen wird es so wirklich nicht - nicht zuletzt weil es keinen so wirklich interessiert .
Findest du? Ich finde wenn Blätter wie Zeit, Bild, Stern usw. darüber berichten, kann man doch durchaus davon sprechen, dass es wahrgenommen wird. Nur weil sich AM beharrlich weigert darüber zu berichten, heißt das ja nicht, dass es andere genauso handhaben.


So neu ist das nicht. iOS6 hatte eine Funktion namens "Do Not Disturb". Wurde ziemlich stark belächelt damals ;) Auch hier
Natürlich weiß ich, dass Apple eine ähnliche Funktion hat. Ich habe ja auch nicht behauptet, dass es neu ist. Ich finde jedoch die Umsetzung hier gelungener, weil man so von vorneherein festlegen kann wie lange. Bei iOS kann man es nur manuell ein- und ausschalten und damit gabs auch schon genügend Probleme.


Es ist halt so, dass sich eine Kleinstfirma wie Fairphone noch selbst kein Flagship leisten kann.
Das ist schon klar. Aber ist es denn überhaupt nötig? Ist nicht ein Mittelklasse-Gerät sogar viel Sinnvoller für so ein Projekt?
Es geht ja bei dem Projekt nicht darum, den Großen Konkurrenz zu machen, sondern diesen zu zeigen, dass es geht.


Ich finde den Gedanken super - und finde es dahingehend Erschreckend, wie wenig die Leute Kinderarbeits- oder Sklavereischlagzeilen kratzen.
Sehe ich absolut genauso.


heisenberg schrieb:
Super Thread. Danke für das Zusammentragen der Informationen.
Gerne. Ich finde es sehr schade, dass AM über jeden Unsinn berichtet. Wenn htc mal 30 Leuten kündigt ist das eine Titelstory wert, aber so ein tolles Projekt wird kaum erwähnt. So wirklich kann ich mir nicht erklären, warum das Fairphone hier so boykottiert wird.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
". Bei iOS kann man es nur manuell ein- und ausschalten und damit gabs auch schon genügend Probleme."

--> Also bei meinem funktionierte das schon immer Zeitgesteuert. Ist hier aber OT ;)
 

chief

Bekanntes Mitglied
Oh, freut mich sehr, dass dieser Thread so angenommen wird.


Natürlich weiß ich, dass Apple eine ähnliche Funktion hat. Ich habe ja auch nicht behauptet, dass es neu ist. Ich finde jedoch die Umsetzung hier gelungener, weil man so von vorneherein festlegen kann wie lange. Bei iOS kann man es nur manuell ein- und ausschalten und damit gabs auch schon genügend Probleme.

Ist bei iOS ebenfalls Zeit steuerbar. Aber das soll es schon gewesen sein dazu ;)
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
OK, ist ja eigentlich auch egal, das ist ja auch nicht das Killerfeature des Fairphone und ich habe ja auch nie behauptet, dass es etwas völlig neues ist. Ich fand nur die Umsetzung schick.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Jetzt ist es so weit. Das Fairphone ist ausverkauft, bevor es Hergestellt wurde. 25000 Geräte wurden verkauft und es wird wohl eine zweite Charge im nächsten Jahr geben. Und das obwohl unser Wirtschaftsexperte Bocadillo es von vorneherein als erfolglos bezeichnet hat.

Fairphone: Erste Charge ist ausverkauft | heise online

Ob sie den Dezember-Termin halten können, ist aber noch nicht ganz klar. Wir werden sehen. Ich werde das Projekt jedenfalls weiter verfolgen.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ich hoffe das schaffen sie bald. Leider werden vergleichbare Geräte immer günstiger. Vor einem Vierteljahr war der Preis noch deutlich interessanter als jetzt, wo Moto das moto g vorgestellt hat.


@heisenberg:
Wichtig ist: Das Ziel wurde übertroffen. Es wurden also auch keine riesigen Zahlen erwartet, aber es wurde eben erreicht, was geplant war. Das kann nicht jeder Handyhersteller von sich behaupten.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Es gibt wieder was neues vom Fairphone.

Diesmal nicht ganz so erfreulich, aber auch nicht wirklich schlimm: Das Fairphone verzögert sich weiter. Es geht aber nur um ein paar Tage, die Geräte sollen dann am 10 Januar ausgeliefert werden. Auf der Seite ist sehr schön beschrieben wie es dazu kommt:

Fairphone | Production Update: Delivery Schedule

Ich bin schon gespannt wie es wird. Areamobile wird ja offensichtlich keins bestellt haben. Ob es für die Presse entsprechende Geräte gibt, weiß ich nicht. Ich rechne nicht so schnell mit einem Test hier bei AM, aber andere Medien haben ja deutlich mehr Interesse am Gerät, daher wird es wohl Ausweichmöglichkeiten geben.

Da die erste Charge weg ist, kann ich wohl nicht so schnell damit rechnen mir eins kaufen zu können. Schade, aber ich denke eine zweite Charge wird dann ja relativ schnell kommen.
 
Oben