Datensammlung von Google

Cliff86

Neues Mitglied
Hallo Leute,

Grundsätzlich gefällt mir ja Android schon recht gut, aber ich habe eine absolute Abneigung gegenüber Google und deren Datensammlung.

Bei dem dem neuen Mod von Cyanogen sind ja anscheinend alle Google Programme entfernt worden oder?

Kann man auch per Hand alle Google Programme deinstallieren, deaktivieren oder zumindest komplett vom Internet kappen, denn der CyanogenMod scheint ja nur für HTC Geräte zu sein, die mir allerdings gar nicht gefallen?
->Dabei stellt sich dann aber wiederum die Frage ob es guten Ersatz dafür gibt: Der Standart-Mail Client scheint ja schon mal nur eine Notlösung darzustellen.

Und wie sieht's generell bei Android aus: Schickt da das System, ähnlich wie beim neuen WebOs, im Hintergrund, Daten an Google oder an den entsprechenden Handy Hersteller, denn bei Google würde mich wundern, wenn sie so was nicht implementiert hätten?
 

swordiApps

Neues Mitglied
hmm jeder macht das. wenn du das wirklich ganz verhindern willst, dann musst du dich wohl vom internet verabschieden. warum kaufst du dir ein telefon mit einem google betriebssytem und regst dich dann über google auf?? unlogisch irgendwie oder?
 

Msell73

Neues Mitglied
Eigentlich geht es mir ja langsam ziemlich auf die Nerven, das wenn der Name "Google" erwähnt wird immer gleich von Datenkrake usw. gesprochen wird. Das zeigt mir wie sehr sich die Menschheit von den Medien beeinflussen lässt! Wahr schon einmal jemand bei einem Finanzberater oder hat einen Kredit beantragt?? Was ist mit den Daten, die man dort Preis gibt?? Ist das weniger schlimm?? Ich denke, das man dort mehr ausgezogen wird, als bei Google. Und übrigens speichert mittlerweile jeder irgendwie irgend etwas, zumal überall personenbezogene Daten per EDV gespeichert werden!! Google selbst ist doch harmlos,zumal Google mittlerweile transparenter geworden ist. Jeder der einen Google-Account hat, kann dort im "Dashboard" einsehen, welche Dienste man nutzt und was gespeichert wird.

Bei deiner Haltung Google gegenüber kann ich mich meinem Vorredner nur anschliessen und muss mich fragen, was Du dann mit einem Android-Handy willst?? Ohne Google-Account ist ein solches Gerät ziemlich nutzlos!! :confused:

Und wenn Du wegen dem Schutz deiner Daten so besorgt bist, gibt´s eigentlich nur eine Lösung:
Klemm deinen Internetanschluss ab !! :cool:
 

swordiApps

Neues Mitglied
Eigentlich geht es mir ja langsam ziemlich auf die Nerven, das wenn der Name "Google" erwähnt wird immer gleich von Datenkrake usw. gesprochen wird. Das zeigt mir wie sehr sich die Menschheit von den Medien beeinflussen lässt! Wahr schon einmal jemand bei einem Finanzberater oder hat einen Kredit beantragt?? Was ist mit den Daten, die man dort Preis gibt?? Ist das weniger schlimm?? Ich denke, das man dort mehr ausgezogen wird, als bei Google. Und übrigens speichert mittlerweile jeder irgendwie irgend etwas, zumal überall personenbezogene Daten per EDV gespeichert werden!! Google selbst ist doch harmlos,zumal Google mittlerweile transparenter geworden ist. Jeder der einen Google-Account hat, kann dort im "Dashboard" einsehen, welche Dienste man nutzt und was gespeichert wird.

Bei deiner Haltung Google gegenüber kann ich mich meinem Vorredner nur anschliessen und muss mich fragen, was Du dann mit einem Android-Handy willst?? Ohne Google-Account ist ein solches Gerät ziemlich nutzlos!! :confused:

Und wenn Du wegen dem Schutz deiner Daten so besorgt bist, gibt´s eigentlich nur eine Lösung:
Klemm deinen Internetanschluss ab !! :cool:

ganz genau. jeder kleine laden hat seine eigene kundenkarte um somit deine daten zu sammeln. bin mir sicher davon hat auch jeder ein paar :)

aber hauptsache angst um seine daten haben. man muss es nicht übertreiben
 

Shankar

Mitglied
Lol, Ich finde das immer lustig. Wer bist du, als das deine Daten so wichtig sind? Denkst du, es interessiert irgendjemand, auf welchen verbotenen Seiten du rumlungerst? Die Daten, die gesammelt werden und an Google weitergeschickt, werden von Algorithmen und Programmen bearbeitet, so dass kein Mensch sie je ins Auge fasst. Alles ist verschlüsselt! Und falls diese Daten für etwas benutzt werden, dann nur um dir die Werbung zu bringen, die dich vllt interessieren würde. Werbung kann dich nun auch schon nicht mehr so stören! Die hat ja Google nicht erfunden!

Dieses dauernde gequatsche, dass Google die Daten stehlen würde. Da sieht man immer, wie sich die Menschen wichtig machen wollen, obwohl sie es nicht sind. Wenn ich es wollen würde, könnte ich ganz einfach im Internet herausfinden, wie man jemanden Analysiert. Also könnte ich dann rausfinden, wer du bist, was für ein Internetanbieter du hast, was für ein Betriebssystem du benutzt, was für ein Pc, etc. Und das nur, weil du hier im Forum etwas geschrieben hast. Aber wer macht das? Was bringt mir das, einen normalen Benutzer auszuspionieren? Ich kriege ja nicht deine Bankdaten, um dein Konto leer zu räumen -.- Google kriegt die auch nicht.

Nichts gegen dich, aber ich finde so ein Verhalten einfach nur lächerlich. Wenn du deine Meinung nicht änderst, ist Android nichts für dich.
 

Mirakulix

Neues Mitglied
ganz schlauer Kommentar von Shankar
wie alt bist Du..... 12?

Ich es gibt Firmen, die es sich vertraglich (!) festhalten lassen, dass deren Daten (und sei es nur eine Telefonnummer) bei Dir sicher sind.
Ich habe z.B. solche Geschäftspartner. Wenn Die heraufinden, dass ich meine Kontakten rund um den Globus jage nur um sie auf mein Handy zu bekommen, hätten die mich ganz schon in der Falle und Sanktionen, Vertragsstrafen oder sonstwas drohen....

Für Schüler die nur ihr Taschengeld in Apps verballern wollen und iher Stundenpläne oder Dates abspeichern ist das sicher alles sehr easy.

Aber für Leute mit eigenen Firmen wo die halbe Existenz drann hängt sieht die Welt leider nicht mehr ganz so rosa aus

just my 2 cent
 

Shankar

Mitglied
Ah, lol :)

Du bist selber schuld, wenn du solche wichtige Daten im Internet angibst. Lol. Google zieht sie dir ja nicht raus, du gibst es selber an. Google sammelt es jediglich ein. Wenn du in Google (oder jede andere Suchmaschine) etwas suchst, merkt er sich, was du suchst. Du gibst informationen ein, google merkt sich die. Wenn du keine Informationen eingibst, wie z.B. deine ahso wichtige Telefonnummer, oder andere Geschäftsdaten, kann sich Google die auch nicht merken.

Logik ist schön und gut, nur muss man auch ein bisschen Verstand haben :) Jeder Mensch weiß, dass im Internet alles gespeichert wird, wenn du dann trotzdem deine Telefonnummer angibst, bist du einfach nur selber schuld :)

Wenn so viel dran hängt geben die leute diese Informationen auch nicht im Netz an, egal ob jemand diese Daten nun sammelt, oder nicht.
Wenn du den Vertrag brichst, und deine Telefonnummer angibst, ist das deine Schuld, nicht google's, da es nur deine daten aufnimmt. Und da kannst du die Schuld erst recht nicht auf Google schieben. Du hast sie angegeben, du hast den Vertrag gebrochen :)

Falls du es nicht gemerkt hast, kann sich Google die Daten von Firmen auch nicht so einfach merken. Sonst hätte Google schon längst die Weltherrschaft an sich gerissen :D Wenn Google alles über die Firmen wüßte, gäbe es keine Firmen mehr. Der Fakt an sich, dass es noch Firmen gibt, bestätigt, dass Google nur die "kleinen" Informationen über die "kleinen" Menschen sammelt: z.B. was du in Google eintippst, welche Mails du an wen schreibst (Firmen benötigen hier an diesem Punkt ihren eigenen Briefkasten. Die benutzen sicherlich nicht den von Googlemail, sonst wären sie ja noch dümmer :) ), und so weiter. Wenn du ein Android Phone hast, kommt noch dein Standpunkt dazu, aber selbst das ist nicht wirklich relevant, da es nur dazu dient, dir werbung aus deiner Umgebung zu dir zu bringen.

Fazit: Wer dumm ist, der hat es einfach verdient, das man ihn ausspioniert :)
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
auweia-wenn man das hier durchliest muß man die 13 noch ernsthaft bezweifeln.

Apropo dümmer-erinnert mich an den gleichnamigen Film...."Du bist"
 
Oben