• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Corona - Statistiken, Proteste, Panik

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
ich glaube die Beschraenkungen sind zielfuehrender als nix zu tun.
Definiere Aktionismus! ;)

Im schlimmsten Fall sterben die erfahreneren Angestellten weg.
dieses Wissensloch wieder zuzuschuetten dauert doch sehr lange.
Doof ist auch, wenn die Konsumenten wegsterben
Wöchentlich sterben etwa 17.000 Menschen ... ohne Corona. An Corona würden insgesamt hochgerechnet etwa 50.000 Menschen sterben (+- 10.000). Das entspricht einem Anteil von etwa 0.5% 5% an der Gesamtsterblichkeit im Jahr.

Gibt leider einen Haufen Leute, nach meiner Beobachtung hauptsächlich junge Leute, die sich einen Dreck um die Maßnahmen scheren. Gestern im KaDeWe, ca. 5 Minuten bis zum Ausgang, unterwegs mindestens 10 Leute gesehen, bei denen nur der Mund von der Maske bedeckt war. Bei mehreren Versuchen die Leute darauf hinzuweisen, kam nur ein "ist gut" oder kümmer Dich um Deinen Scheiß.
Geht dich halt auch nichts an.

EDIT: 5% nicht 0.5%
 
Zuletzt bearbeitet:

nohtz

Bekanntes Mitglied
ich komm dir ein Stück entgegen.
auch ich habe etwas an den Maßnahmen zu kritisieren.
die kleinteiligkeit jedes Bundeslandes/Kreises/Stadt, und jeder anders, dass am Ende keiner mehr durchzieht, und dann sowas rauskommt wie schön bei Berlin-Umland zu beobachten

Wöchentlich sterben etwa 17.000 Menschen ... ohne Corona. An Corona würden insgesamt hochgerechnet
etwa 50.000 Menschen sterben (+- 10.000). Das entspricht einem Anteil von etwa 0.5% an der Gesamtsterblichkeit im Jahr.
ca 940.000 sind 2019 gestorben.
also wären die 260.000 (50.000 x 52) doch eher 30%, oder wahlweise 0.3.

Geht dich halt auch nichts an.
die ganze Welt dreht sich um mich, denn ich bin nur ein Egoist...
Masken trägt man während der Pandemie auch, um andere zu schützen.
Ich glaube, dass es mich auch deshalb so stresst, fast enttäuscht, wenn Leute an Orten mit ausgewiesener Maskenpflicht ihre Maske absetzen.
Wirkt bisschen wie: "'Mir egal, ich denk nur an mich.''
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
ca 940.000 sind 2019 gestorben.
also wären die 260.000 (50.000 x 52) doch eher 30%, oder wahlweise 0.3.
Falsch, dann wären es 2,6 Millionen. Merkste was? Die 50.000 sind für's ganze Jahr. 0,36% Sterblichkeit bei etwa 15% Durchseuchung (siehe Schweden bei Corona oder Influenza allgemein) sind eigentlich weniger, aber ich hab mal aufgerundet, da es sowieso nur um die Größenordnungen geht.

die ganze Welt dreht sich um mich, denn ich bin nur ein Egoist...
Masken trägt man während der Pandemie auch, um andere zu schützen.
Ich glaube, dass es mich auch deshalb so stresst, fast enttäuscht, wenn Leute an Orten mit ausgewiesener Maskenpflicht ihre Maske absetzen.
Wirkt bisschen wie: "'Mir egal, ich denk nur an mich.''
 
Zuletzt bearbeitet:

Antiappler

Aktives Mitglied
Oder traust Du DIch das nur in der Anonymität des www und hast im "richtigen Leben" Angst, mit Deinen Belehrungen an den Falschen zu geraten und dafür postwendend einen Satz heiße Ohren verpaßt zu bekommen?

Schreibt der, der gerne Mal die Redakteure von AM zusammenscheißt, weil Rechtschreibfehler im Text sind oder der Artikel nicht seinem Geschmack entspricht, aber in einer dieser "Kritiken" selbst Orthographie klein geschrieben hat.🤦

Übrigens habe ich vor vielen Monaten wenigstens 1x bei einem Thema bzgl. "kleiner" Geräte im Zusammenhang der Größe meiner Hände geschrieben wie groß ich bin. Kannst ja Mal als Training, um in Zukunft bessere Ergebnisse zu erzielen, im Archiv danach suchen. Kleiner Tipp:190 und ein bisschen.

Von daher habe ich ganz gewiss keine Angst "an den Falschen zu geraten und dafür postwendend einen Satz heiße Ohren verpaßt zu bekommen." Da ich nach Aufgabe der Zigaretten seitdem fleißig Sport mache, bin ich auch nicht gerade schmächtig. Und wenn man etwas sieht was nicht korrekt ist, dazu noch andere Menschen gefährden kann, sollte man nicht wegsehen sondern die Ignoranten wenigstens auf ihren Fehler aufmerksam machen. Oder siehst Du das tatsächlich anders?

Aber eine gewisse Sorge habe ich eher vor solchen Schwachmaten:

 

nohtz

Bekanntes Mitglied
Schweden also:
Nie extrem anders als der Rest der EU. Es gab zwar keinen harten Lockdown (auch in D nicht!), aber doch Regeln. Und proportional 5 x so viele Tote wie in D. Jetzt passt es sich weiter an Rest-EU an: Lokale Lockdowns werden möglich.



 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
dann lass mal aus der Lippe fallen...
auch Schweden hatte ein paar Regeln, aber eben keine flaechendeckenden Schulschliessungen und keine Maskenpflicht
Und proportional 5 x so viele Tote wie in D. Jetzt passt es sich weiter an Rest-EU an: Lokale Lockdowns werden möglich.

Joah, das darf man als "extrem" oder "deutlich" oder "signifikant" bezeichnen. Such dir was aus!

Aber um mal wieder auf Schweden's Ansatz zurückzukommen. Schau dir mal die derzeitigen Statistiken an:SchwedenTodesfallZahlen.png
(Quelle: https://www.folkhalsomyndigheten.se...istik-och-analyser/bekraftade-fall-i-sverige/)

Und man darf von einem Anstieg im Winter ausgehen, aber wir haben jetzt ein größeres Problem, denn wir haben gar keine (15%) Durchseuchung erreicht und haben all das unter enormen wirtschaftlichen Schäden "erreicht" und diese Schäden werden noch 4 Jahre fortgesetzt werden müssen, bis eine tatsächlich getestete Impfung zum Einsatz kommen kann. Und um das zu umgehen werden wir am Ende wahrscheinlich eine ungetestete Impfung verwenden für die die Pharmaunternehmen keinerlei Haftung übernehmen müssen.

Was soll schon groß schiefgehen?
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Gedankennahrung: Es gibt Indizien, dass HCoV-OC43 am Ende des 19. Jahrhunderts vom Rind auf den Menschen übergesprungen sein könnte und damit die russische Grippe 1889-1895 ausgelöst haben könnte.

(kein Argument; ich fand's nur interessant)
 

nohtz

Bekanntes Mitglied

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
die fallzahlen steigen die letzten 2 wochen stetig an, wir sind ja schon in KW43
Haben die bei CERN wieder Mist gebaut? KW43 ist normalerweise nur ne Woche lang und KW43 ist erst zwei Tage alt. Wie du siehst, steigen die Todesfälle in Schweden keineswegs.

da musst du die schwedische Regierung kritisieren
Ich soll die Schweden kritisieren, weil wir in Deutschland keine Durchseuchung erreicht haben und diese nun einfach langsamer und unter enormen wirtschaftlichen Kosten erreichen werden. Was ne Logik.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
KW43 ist normalerweise nur ne Woche lang und KW43 ist erst zwei Tage alt.
ändert es etwas daran, dass wir jetzt in KW43 sind?

Wie du siehst, steigen die Todesfälle in Schweden keineswegs
die Infektionszahlen


ich soll die Schweden kritisieren, weil wir in Deutschland keine Durchseuchung erreicht haben und dies
bei den 15% sprachen wir von Schweden

einfach langsamer und unter enormen wirtschaftlichen Kosten erreichen werden.
das ist deine Theorie.
 

Laborant

Aktives Mitglied
In der Schweiz geht es ab. Der Bundesrat diskutiert gar wieder an einem Lockdown herum... mal sehen, vielleicht gehe ich auch vorher Freiwillig ins Homeoffice zurück. Der Baulärm ist jetzt dann ja weg...

Die Anzahl Hospitalisierungen geht auch wieder hoch - ist bereits auf dem Niveau von Mitte März, wobei man auch eine leichte Häufung der Todesfälle sieht - war aber Anfang März auch nicht anders.

Kaufen wir uns ein Fernrohr und schauen weiter...
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
ändert es etwas daran, dass wir jetzt in KW43 sind?
Es ändert etwas daran, wenn du sagst, dass die Fallzahlen seit 2 Wochen ansteigen, wenn im Graph sogar KW42 ist. Du hättest einen halben Punkt gehabt, wenn du nicht sagen würdest, dass die Zahlen stetig steigen, wenn das ganz klar nach derzeitigem Kenntnisstand nicht der Fall ist.

Falls du dich auf Neuinfektionen beziehst, was man undeutlicher nicht ausdrücken könnte, dann sei gesagt, dass die Zahlen schlicht nicht vergleichbar sind, da man ja dazu übergegangen ist einfach zu testen, was man gegriffen kriegt. Mir ist das auch einigermaßen egal, da man sowieso schauen muss was real dabei rum kommt.
 
Oben