Breitbandausbau bei O2: LTE startet dieses Jahr in München und Halle

B4stiB

Mitglied
Berichtigt mich wenn ich falsch liege, aber

Schön dass sie das hier in München machen, aber was bringt mir das jetzt?
Jeder hat hier mindestens eine ADSL Leitung und wohl kaum jemand/keiner ein Handy das LTE unterstützt. Wie will O2 dann den gesättigten Markt durchdringen? Oder ist für die LTE-Verbindung ein HSDPA fähiges Smartphone ausreichend?
 
Pilotprojekt=Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit ;) o2 hat solche Tests auch noch in mehreren anderen Ländern laufen.
"LTE-Produkte für Endkunden sind zu einem späteren Zeitpunkt geplant."
 

V4Mp

Neues Mitglied
MMhhh... München... Weltstadt... Urlaubsziel... Firmensitze... Geschäftskunden und Urlauber?!
LTE Vorteil auch im Park zu surfen!

Öhm.. ganz andere Zielgruppen mein Junge! Nachdenken, dann schreiben! ;)

Was mich mehr interessiert... hatten die nicht schon vor nem halben Jahr einen Feldtest da?!
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Man oh man völlig falsch.

LTE wird zuerst im 800MHz Bereich eingesetzt da die Reichweite sehr hoch ist, werden weniger Basisstationen benötigt.

Sagt Euch der Begriff Digitale Dividende etwas? Hierbei handelt es um eine reine Internetanbindung von ländlichen Gebieten wo eben kein DSL in Form von Kabel oder Glasfaser verlegt werden kann. Es sollen ca. 3-5 MBit Datengeschwindigkeit erzielt werden. Mit mobilen Endgeräten hat das erstmal nicts zu tun.
 

B4stiB

Mitglied
@cookieman

Richtig, aber wieso wird es dann nicht auch in den ländlichen Gebieten erpropt?
Ich meine in München habe ich bislang von niemanden gehört, dass er freiwillig auf "Funk-Internet" umsteigen würde. Wie soll das hier also getestet werden?

Da wäre es doch gleich besser gewesen, irgendwo in der Pampa ein paar Masten aufzustellen und die Bevölkerung testen zu lassen.
 

GaMMeLHaNsy

Neues Mitglied
kenn mich nicht so aus =)

Braucht man dafür dann auch ein LTE Kompatibles Gerät? Oder reicht ein aktuelles Handy wie etwa das HTC Desire oder IPhone 4 / 3GS
 

Handyonkel

Mitglied
Ich sah hier in Dortmund Werbeplakate von O2, wo angepriesen wird, dass 99% bald abgedeckt sein werden

Topographisch kaum möglich und wenn dann unter enormen Aufwand und es würde nicht das Geld wieder reinkommen.

Bei T-Schrottbile habe ich sowas täglich gehabt und da war es oft das Gelände, Gemeinden oder der Wirtschaftsfaktor in Schuld.

Ich kann mir schon vorstellen, wenn sich die Leute beschweren, dann sagt man einfach, dass ausgrechnet SIE einer von diesen 1% sind.
 
H

hunter

Guest
hey hey geie sache wenn es sogar noch halle/saale wäre es total geniel, da ich kein breitband habe, das wäre ja wie weinachten und ostern zusammen.

@ AM wisst ihr welches halle gemeint ist?
bitte per privat mail.
 

Underc0ver

Mitglied
find ich gut dass sich o2 weiterentwickelt und LTE breitband ausprobiert,hoffentlich kriegen die das nach und nach deutshclandweit hin
 

V4Mp

Neues Mitglied
Wichtig für alle... LTE soll und wird erstmal ein reiner Datendienst sein und keine Sprache unterstützen! Das ist für die Zukunft geplant. Einzigst VOIP sollte denk ich schon laufen (Skype etc.). Es geht also weniger darum das Handysurfen zu verschnellern, sondern mehr um das am Notebook/PC.

@GaMMeLHaNsy
Es werden spezielle Modems benötigt, also auch spezielle Handys. Das Desire, iPhone und Co haben LTE nicht!
Es gibt auch noch kein Gerät im Deutschland.


@Handyonkel
Du musst auch wissen was mit den 99% gemeint ist! Damit ist eben gemeint, Empfang zu haben! Und zwar im Freien! Und das ausschließlich dort, wo auch eine Bevölkerung angesiedelt ist!!!
Daher ja auch 99% der Bevölkerung!

Wenn du also in den Wald gehst, ist das nicht drin!
Wenn dein Haus als eines der wenigen oder einzigstes 2km außerhalb vom Ort steht, ist das nicht mit drin.
Die Autobahnen und Gleisstrecken sind nicht mit drin!
Etc etc etc!

Wobei ich aber sagen muss, dass o2 einiges am Netz getan hat. Auch UMTS wird hier immer wieder in neuen Orten frei geschaltet. So auch Vechta, Cloppenburg z.B.!
Das Netz ist top von der Technik!
UMTS auch. o2 komprimiert die Seiten nur nicht wie D2. Das sollte man optional anbieten... Datenschutzrechtlich ist es so aber besser ohne.
Ich bin mit o2 zufrieden, denn es reicht mir dort, wo ich es nutze. Und nein, nicht nur im Ort! Ich bin viel unterwegs! Nutze Daten und Sprache. Geschäftlich, wie auch privat.

Das weiter ausgebaut wird, finde ich gut. Denn das was viele bemengeln, dass man hier mal nur einen Strich und mal keinen hat... einmal kanns am Handy liegen (mein N97 hatte sau schlechten Empfang! Mein Desire nun viel besseren.) und bei T-Mobile, Vodafone und Eplus gibt es genau das selbe Problem! Nur halt eben eventuell in anderen Orten/Regionen!

Es gibt eben Gebiete in denen o2 stark ist, andere wo es Vodafone ist und dann welche wo es wieder ein Anderer ist.
 

Handyonkel

Mitglied
@V4Mp

Ich denke Du sprichst da wie ich als weiterdenkender Mensch. Ich will jetzt niemanden Unwissenheit vorwerfen, aber Du weißt selbst wie man gerne die Massen mit werbewirksamen aber in der realität sinnbefreiten Slogans.

O2 sprach nicht von 99% der Bevölkerung, sondern bewußt von Abdeckung und da liegt der Knackpunkt. Mir geht es dabei ums Prinzip. Sowas darf man nicht einfach behaupten, denn es ist nicht realisierbar!

Und so sieht es nunmal aus. Ich habe die Erfahrungen bei T-Schrottbile gemacht im technischen Support. Eine zeitlang waren sie netzführer, aber die Konkurrenz hat da nicht geschlafen und aufgeholt.

Dennoch sollte niemand solche Versprechen machen, da sie vom "gemeinen Volk" missverstanden werden.
 

Razor92

Neues Mitglied
@ Handyonkel

hey, aber o2 spricht doch von : "99% Netzbadeckung in der Bevölkerung". Darunter verstehe ich, das es 99% der bevölkerten Gebiete mit dem o2 Netz versorgt sind.

lG
 

Networker

Mitglied
@Razor92

Das bedeutet nur, dass o2 in 99% von Deutschland verfügbar ist. Leider ist ds Netz aber öfters sowas von beschissen!
 
Oben