"Böse böse Fotohandys" oder "Wie man Leuten Angst macht!"

xelibri

Mitglied
Hallo,

auf mehreren Seiten (bild.de, xonio.com ...) sind heute Berichte, dass in Groß Britanien und in Australien Foto-Handys aus den Schwimmbädern verbannt wurden. Angeblich weil befürchtet wird, dass Naktfotoaufnahmen gemacht werden um sie dann ins Internet (BILD) zu stellen.

1. Wer ins Schwimmbad geht und sich ganz auszieht und sich offen hinlegt, der muss damit rechnen.

2. Denen scheint wohl nicht bewußt zu sein, dass es vor den Kamera Handys auch (kleine) Fotoaperate gab.

3. Wer solche Bilder bewußt machen will, der macht diese und brauch dazu kein Kamerahandy.

4. Da man für eine ausreichende Bildqualität sehr nahe rangehen muss ist es eh unwahrscheinlich, dass das wirklich in der geschilderten Form ausgenutzt werden könnte ohne das es der oder die Fotografierte merkt. Zumal wenn es sich um Intimstellen handelt...

IMHO ist das eine bewußt ausgelöste Hysterie, denn die Gefahr fotografiert oder gar gefilmmt zu werden ist schom immer groß gewesen. Finde diesen Hype darum total dämlich und wie gesagt, der der es nötig hat der kann auch am Schwimmbadzaun mit einem Teleobjektiv stehen oder sich eine kleine DigiCam zugelegt haben, die bei weitem bessere Bilder macht als ein Kamera - Handy.
 

xelibri

Mitglied
Hallo,

im Moment haben weitaus mehr Leute eine Digitalfotokamera oder eine kleine Fotokamera als ein Foto-Handy!!! Aber ist doch auch Wurst, wer sich selbst dem aussetzt und nichts gegen eine Belästigung dieser Art macht darf sich nicht bewschweren. Und die Bildqualität der Pics ist, aus den bereits geschilderten Gründen, sowieso miserabel.
 

xoduz

Aktives Mitglied
Na, und wer hat das verboten? Das YMCA (eigentlich ja "die" YMCA). Und was heißt das ausgeschrieben?

Young Men Christian Organisation.

Wunderts noch wen?;)
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Ich hätte ja jetzt eher auf Profilierungssucht einiger Politiker getippt.

Aber die oben genannten Argumente, warum sowas quatsch ist überzeugen mich völlig.
 

bialo

Mitglied
Ja, ja, diese Pseudo-Liberalen ;)

@xelibri:

das mag ja sein. Nur ist es weitaus auffälliger, eine Digicam mitzunehmen, als ein Handy, dessen Foto-Funktion nicht gleich sichtbar ist... So wird die Gefahr noch größer, besoinders, wenn die Kamera-Handys verbreiteter werden... ;)
 

6210#fan

Mitglied
Hallo,

eigentlich sollte bei einem normalen Menschen schon der gesunde Verstand einem sagen dass in einem Schwimbad oder FFK-Strand Fotos nicht gemacht werden. Aber sobald einige etwas mehr Haut sehen werden die meisten Schw...z gesteuert.
Wenn ich solche Leute sehe kenne ich kein Mitleid. Ob der jenige es danach erneut wagt wage ich zu bezweifeln.
 

MatthiasT

Mitglied
Foto-Handys = Spanner-Handys?

Hallo Handy-Fans,

die BILD Zeitung schlägt mal wieder zu.

In dem Artikel geht es um den vermehrten Missbrauch von Foto-Handys von Spannern in Freibädern. Bild Dir Deine Meinung unter Spanner-Handys
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Sat.1 hat sich an das Thema mit deren Akte03 Serie gehängt.
Es war extrem Hilfreich und redaktionell ein Sahnestück. Spaß beiseite....
Nix sinnvolles und das noch so schlecht gemacht, daß mir ständig die Haare zu Berge standen.

Aus 50m Entfernung haben die eine Person an einem Badesee fotografiert mit einem GD87 oder GX10. Im besten Fall hätten die also irgendwas um 100k Pixel gehabt. Da kann man doch noch nicht mal erkennen ob ein Mann oder eine Frau auf dem Bild ist. *kopfschüttel*

Dann die "Expertin" die ein Geräuch bei einer Aufnahme im Gesetzestext haben will. Wenn man dann in München auf dem Marienplatz steht, hört man sein eigenes Wort nicht mehr. Mir graust die Vorstellung bei einem Videohandy. Soll dann ein Dauerton kommen?

Link zum Thema: http://www.sat1.de/akte/

Konnte mir einen Leserbrief via Email nicht verkneifen.
 

xelibri

Mitglied
Re: Foto-Handys = Spanner-Handys?

Original geschrieben von MatthiasT
Hallo Handy-Fans,

die BILD Zeitung schlägt mal wieder zu.

In dem Artikel geht es um den vermehrten Missbrauch von Foto-Handys von Spannern in Freibädern. Bild Dir Deine Meinung unter Spanner-Handys
Wer lesen kann ist klar im Vorteil... siehe oben! :augenpaul
 

xelibri

Mitglied
Müde Herr Fritzenkötter ;) ?

Natürlich habe ich MatthiasT gemeint, sonst hätte ich nicht ihn zitiert ;) Husch husch ab ins Körbchen :D
 

indiana1212

Bekanntes Mitglied
Original geschrieben von Stefan Fritzenkötter
Dann die "Expertin" die ein Geräuch bei einer Aufnahme im Gesetzestext haben will.
Ich hab mich gestern fast weggeschmissen. Und dann haben die auch noch die Bilder schwupp di wupp online ins Netz gestellt. Alle waren empört !.

Erkennen konnte ich aber nix. Außer das Mädel mit dem Bikini. Naja. Spanner machen das aber professioneller. Also ich finde Handy´s mit Cam eher harmlos.
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Den Beitrag bei SAT 1 hab ich auch wenigstens teilweise gesehen. Es war echt zu blöd gemacht.

Natürlich kann man ein Bild machen und das an eine E-Mail Adresse schicken, das ist uralt. Aber wenn ich mir die Scheckkartengroßen Digicams ansehe und dann das Handy, frage ich mich doch was auffälliger ist.

Vor allem wenn der angebliche Spanner erstmal stundenlang mit dem Handy als Sucher rumläuft um ein Bild machen zu können.
In diesem Fall war es wohl nur mal wieder ein blöder Vorwand, um nackte Tatsachen zu bringen.
 

heikofluegge

Neues Mitglied
Mann o mann...

...die Leute suchen auch jede sich bietende gelegenheit um auf die handys zu schimpfen. Wie auch schon viele vor mir muß ich hier ganz klar sagen: Wer fotografieren will, tut das. Aber der macht das denn wohl auch professioneller mit einer kleinen Kamera, die wesentlich unaufälliger sind als die recht großen Foto-Handys. Außerdem ist die Auflösung der Geräte meist so schlecht, das die Fotos eigentlich kaum zu gebrauchen sind. Das ist doch alles totale Panikmache.
 

T39

Bekanntes Mitglied
Doch es geht um mehr als die Angst vor dem Verlust der eigenen Privatsphäre. Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat jetzt in einigen seiner Produktionsstätten die Benutzung von Mobiltelefonen mit eingebauter Kamera untersagt. Befürchtung: Industriespionage. Die Financial Times kommentiert in ihrer heutigen Ausgabe bereits zynisch die Maßnahme von Samsung als das "peinliche Eingeständnis über die Missbrauchsmöglichkeiten eines seiner am schnellsten wachsenden Produkte."
Areamobile

Wurden bei euch mit eurer Fotokamera die Leute im Büro auch nervös?
 

carndt

Mitglied
Meiner Meinung nach ist das Alles mal wieder ganz schöner Bull***t der da so in den Medien verzapft wird.

Vielleicht hat Nokia,S/O/N/Y(...) auch Geld bezahlt für derartige Berichte, damit sie nun auch noch die Sparte der Spanner(innen) als potentielle Käufer Ihrer Kamerahandys haben:D Wer weiss?! Falls das so ist, so werden diese Leute sehr enttäuscht sein, da wie gesagt die Qualität an Ihr "Profiequipment" schätzungsweise noch nicht mal ansatzweise reicht:rolleyes: Naja jedem das seine!

Für mich bleiben diese Reportagen und Zeitungsberichte bis dato(so lange es noch keine Handys mit einer qualitativ wirklich guten Kamera gibt) Belustigung! Ist doch schön, wenn man bescheid was, dass die Leute im TV gerade totalen Mist erzählen:D

Warte nur auf den Tag, was bestimmt bald kommen wird, wo irgendwelche Promis mit Geliebten oder ähnlichem mit einem Kamerahandy fotografiert werden. Headline "Kamerahandy hat Geliebte überführt" oder "Das Handy als Beziehungstöter" Ha, freu ich mich darauf! Und die Fotos kann kein Schwein erkennen! Aber egal, dass ist bestimmt so, wenn das im TV gesagt wird und wenn das dann auch noch in der so qualitativen Bild-Zeitung steht! Geht ja garnicht anders! :D
 
Oben