• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Bluetooth-Dongle für Autoradio

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Moin,

Hat jemand Erfahrung mit Bluetooth-Dongles, die am Autoradio angeschlossen, nicht nur die Musik vom Handy über die Autolautsprecher abspielen, sondern auch noch via eingebautem Mikrofon das Radio zu einer Art Freisprecheinrichtung erweitern?

Ich spreche von etwas wie diesem hier: TaoTronics Bluetooth Empfänger Adapter Tragbare: Amazon.de: Elektronik

Kann mir jemand sagen, ob und ggfs. was diese Dinger taugen? Möchte nämlich nicht extra eine teure FSP in mein Cabrio einbauen lassen und auch nicht ständig mit dem Aux-Kabel herumfummeln müssen.
 

Flingern95

Mitglied
Ich habe mich erst kürzlich mit diesen beiden Geräten hier für meine Familienkutsche beschäftigt.

Kinivo BTC450
Mpow Streambot One

Für mich war wichtig, dass ich die ganze Gerätschaft und Kabelgedöns weitestmöglich verstecken kann. Da im Zafira C der Stromanschluss und der Aux-Anschluss dicht zusammen hinter einer Klappe verschwinden, sind das schon mal gute Vorraussetzungen.
Nur die Bedieneinheit guckt dann halt noch unauffällig in der Mittelkonsole raus.

Von der Funktionalität sind beide Geräte identisch. Du kannst über den Hauptknopf Play/Pause und bei langem Drücken bei Android mit "OK Google" Sprachbefehle ausführen lassen. Mit einem Apple-Gerät kannst du Siri auffordern ein bestimmtes Lied zu spielen oder eine bestimmte Person anzurufen oder was auch immer dir Siri so mitteilen kann.

Ansonsten gibt es noch an der Oberseite einen Knopf für Skip Vorwärts und einen für Skip Rückwärts.

Die Verbindung mit dem Handy über Bluetooth klappt sofort reibungslos beim Einsteigen.
Ich habe mir noch ganz unauffällig einen NFC-Sticker ins Auto geklebt, der dafür sorgt, dass beim Handy Bluetooth eingeschaltet wird und die Music-App gestartet wird.

Bis dahin sind die beiden oben genannten Geräte praktisch identisch.

Der große Vorteil des MPOW ist allerdings, dass im Lieferumfang noch ein kleiner Rauschisolator dabei ist, den ich zwischen geschaltet habe. Ohne diesen ist gerade bei leiseren Musikpassagen ein deutliches Summen/Brummen zu hören. Das ist wohl von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich. Bei meinem jedenfalls deutlich zu hören und echt störend.
Der MPOW befindet sich auf einer kleinen Magnetplatte die im Fahrzeug befestigt wird. Der BTC450 wird direkt befestigt. Was erst wie ein Vorteil klingt (Magnetplatte, Gerät kann leicht entfernt werden) hat sich für mich persönlich zum Nachteil herausgestellt. Da der MPOW auf der Magnetplatte leicht Bewegungsspielraum hat, sind die Druckpunkte für die Skip-Tasten etwas schwammiger.

Letztendlich fährt in meinem Zafira C jetzt der BTC450 zusammen mit dem Rauschisolator des MPOW spazieren,
was dazu führt, dass ich zuhause noch einen MPOW ohne Rauschisolator liegen habe den ich in den nächsten Tagen dann mal bei ebay Kleinanzeigen inserieren wollte. Dazu besitze ich tatsächlich auch noch einen anderen Rauschisolator, aber der ließ sich leider nicht so problemlos verstecken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Vielen Dank für Deine Mühe und die ausführliche Antwort. Ich werde mir die beiden Geräte mal genauer anschauen.
Wie ist die Verständigung beim Freisprechen? Wie kann der andere teilnehmer Dich verstehen?
 

Flingern95

Mitglied
Das hat gut funktioniert.
Kommt natürlich drauf an, an welcher Stelle die Bedieneinheit angebracht wird. Bei mir unten an der Mittelkonsole, also schon recht weit weg. Das hat für beide Seiten problemlos geklappt. Ich könnte mir vorstellen, dass es im offenen Cabrio etwas schwieriger ist.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Das ist ein interessantes Thema. Ich suche etwas ähnliches für meine Eltern. Leider haben die keinen Aux-Eingang am Radio, daher brauche ich wohl einen mit FM-Transmitter. Da bin ich etwas skeptisch mit der Qualität.
 

Flingern95

Mitglied
so etwas hatte ich mal vor vielen Jahren für mein damaliges Sony Ericcson Handy. War das Transmitter-Modell MMR-70.
Das war aber Murks, denn du musst ja eine freie Frequenz suchen auf der du überträgst. Fährst du dann mal eine längere Strecke, dann kollidierst du immer wieder mit deiner Frequenz einen anderen Sender.
Das war eher nervig. Hab es ein paar mal benutzt und seit dem liegt das Ding in meiner Technik-Kram-Schublade.
20 EUR zum Fenster raus geschmissen.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Das klingt nicht gerade vielversprechend, aber eine andere Lösung gibts wohl leider nicht. Muss ich wohl einfach mal testen. So viel kosten die Dinger ja nicht.
 
Oben