• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Blink: Google entwickelt eigene Browser-Engine für Chrome

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Ich bin gespannt, wie es dann läuft, denn Chrome ist ja derzeit auch so schon einer der schnellsten Browser... leider.

Firefox hakt sehr gerne, weil vieles auf der Festplatte gecachet wird oder zumindest hat der Firefox gelegentlich Schluckauf, manchmal reagiert er für 5sek mal gar nicht etc.

Opera gerade wieder getestet und der ruckelt permanent und hat auch teilweise Probleme beim Anzeigen von Flashinhalten (z.B. Vollbild und zurück in Youtube).

Ich werd auch noch die anderen Alternativen austesten, insbesondere SRWare Iron, weil es ja ein Derivat von Chrome ist.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Wow, was für ein Umbruch auf dem Browsermarkt.
- Google geht weg von WebKit und entwickelt einen eigenen Fork
- Firefox geht weg von Gecko und entwickelt eine komplett neue Engine
- Opera geht dafür weg von der eigenen Engine und geht hin zu Webkit.

Da tut sich einiges in nächster Zeit. Ich bin schon gespannt.
Schade, dass AM nur über einen der Umsteiger berichtet, das hätte sich für einen Bericht für alle Angeboten.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@pf: "[...] - Opera geht dafür weg von der eigenen Engine und geht hin zu Webkit."
>>Da hast du den Artikel nicht richtig gelesen, denn Opera geht möglicherweise auch zu 'Blink'

Über die restlichen Änderungen im Browsermarkt hat AM berichtet, wenn ich mich recht erinnere, aber ja man hätte ruhig nochmal alles zusammenfassen können, noch ist allerdings nicht aller Tage Abend. :)
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ok, ich gebe zu, ich hab den Artikel nur überflogen und dachte aufgrund der Überschrift es ginge um Google. War etwas Naiv von mir, ich weiß, ich müsste eigentlich AM Überschriften gut genug kennen...

Das mit Opera ist mir wirklich neu. Interessant. Vor ein paar Tagen hieß es noch, die würden schon an einem Browser mit Webkit arbeiten. Aber da das ja eh eng verwandt ist...

Zu Firefox habe ich hier keinen Artikel gefunden, hab grad nochmal gesucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@pf: Wie gesagt, Opera benutzt Blink nur möglicherweise.

"Zu Firefox habe ich hier keinen Artikel gefunden, hab grad nochmal gesucht."
>>Hmm, so gut ist meiner Erinnerung auch nicht, wär möglich das AM das überflogen hat. Man muss ja auch sagen, dass das Thema nur indirekt mit Smartphones zu tun hat. Was die Software angeht, ist AM nicht so gut aufgestellt, eher was die Wirtschaft angeht, die im Grunde auswechselbar für jede Firma ist und an der nur Anleger sinnvolles Interesse haben.

Isses mir wieder passiert, ich schreib irgendwas ohne nachzudenken und peng wieder Kritik ;D. Aber selbst Rene Melzer schreibt mitlerweile auch nichtspekulative Artikel zum Thema. Es ist also eine Besserung zu erkennen, das muss man ja auch zu schätzen wissen.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Sollte ja auch kein Vorwurf sein, ich dachte nur, es hätte sich angeboten das zusammen zu fassen. Ich bin generell mehr für Zusammenfassende Artikel, das hab ich ja schon öfter gesagt. Besonders bei Gerüchten.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Na hoffentlich baut Opera in den neuen Browser die Option für den Textumbruch mit ein, bei der Beta gab es die Funktion jedenfalls nicht und ich verstehe nicht warum kein anderer es mit einbaut.

Nutze seit Jahren nur noch Opera Mobile (trotz vieler bugs) und musste nie in der horizontalen scrollen, ich will es beim lesen langer Texte auch nicht mehr, da sind alle anderen Browser einfach nur mist!

Für den Textumbruch gehe ich über Browserleichen ^^
 
H

Heisenberg

Guest
Ich sehe das recht positiv, denn nachder "Opera jetzt auch mit WebKit"-Meldung hatte ich starke Befürchtungen, dass eine WebKit-Monokultur entsteht. Verschiedene, verbreitete Render-Engines verhindern, dass Web-Dienste zu stark für bestimmte Engines "optimiert" werden. Man muss sich dann einfach strenger an die Standards halten. Vielleicht erinnert sich noch jemand an "Optmiert für Internet Explorer"...
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@MaK:
Meinst du unter iOS? Bei Android haben doch fast alle Browser eine Umbruchfunktion, oder?
Stimmt aber, dass ist sehr praktisch und nervt mich an WP auch immer. Ist mir unverständlich, wieso das nicht alle machen. Mit umbruch kann man meist auch auf optimierte Seiten verzichten.


@Heisenberg:
Das stimmt, das ist schon sehr gut, wie es läuft. Monokultur ist immer schlecht. Diese Befürchtung hatte Mozilla ja auch offiziell geäußert, als Opera das verkündete.
 
Oben