• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Blackberry Priv: Snapdragon 808, 18-MP-Kamera und weitere Specs des Android-Smartphones

EcoWin

Mitglied
BB macht hier derzeit einiges richtig(er):

Es wird mehr aktiv beworben => die Fach-Presse (auch im Internet) redet mehr darüber als bei anderen BB-Modellen (persönliche Wahrnehmung).

OB das letztlich zum Erfolg führen wird, kann ich nicht sagen. 5 Mio Geräte pro Quartal halte ich für unrealistisch, vielleicht um die 2 Mio...

Ich werde mir das auf jeden Fall in Ruhe von der Seitenbande anschauen, denn ich bin bisher noch sehr zufrieden mit meinem Q10 :-D
 
T

TheHunter

Guest
@Boca Ich würde einen Androiden von BB kaufen. Und zwar weil ich Android mag und weil ich die Sicherheit von BB mag und mal davon ausgehen würde, dass BB da schon ein paar nützliche Sicherheitsfeatures integrieren wird.
 

EcoWin

Mitglied
@Boca: Nein, ich meinte schon die stinknormale Technik-Presse. Tabtech hat mittlerweile als Beispiel schon 6-8 Artikel über das Priv rausgebracht. Beim Passport waren es vielleicht 2. Das mag natürlich der Besonderheit vom Wechsel von BB OS 10 geschuldet sein, oder das Android jetzt auch mal ne Tastatur bekommt, oder endlich etwas sicherer wird. Ich weiß es nicht, alles Spekulation, aber auch die normale Presse wie FAZ, Spiegel usw. werden spätestens wenn es rauskommt darüber berichten, weil es sich doch noch abhebt vom Android Einheitsbrei und das sind alles beiliebe keine BB-Fans (mehr)!
 

chief

Bekanntes Mitglied
@Hunter

Was ist deine Definition von Sicherheit? Was heißt für dich Sicher sein, im Bezug der Smartphone Nutzung?

@Gandalf

Jep. 5 Millionen im Jahr. Aktuell liegt man bei 3,2 mit der Tendenz fallend.
 

Gandalf

Aktives Mitglied
@chief

Es ist allerdings, bis auf das Passport nichts im Portfolio, das wirklich interessant wäre. Eventuell noch das Classic, aber das reicht eben nicht, um millionenfach Geräte abzusetzen. Da gibt es vor allem beim Classic günstigere Alternativen mit größerer App Auswahl.

Jedoch sind 5 Mio. in 12 Monaten schon machbar. So ein Jahr ist recht lang. Wenn man das Priv richtig vermarktet und dann im Frühjahr noch 1-3 neue Android BlackBerry's nachlegt, sollte das wohl gelingen.

Ich denke, es ist selbst nicht in boca's Sinne, wenn BlackBerry so verschwindet.

Die Geräte sind wertig, haben eine Tastatur, die zudem noch touchintensiv ist und ähnlich zu Nokia erkennt man sie einfach als solche.
Die haben einen Wiedererkennungswert und, Kultstatus möchte ich nicht sagen, klingt altbacken, jedoch man ähnlich zu Nokia früher, einen Namen mit verbundener Qualität.

Aktuell stört mich beim Priv und dessen Datenblatt rein gar nichts, außer das Gerücht, dass es nur eine 2MP Frontkamera beinhalten soll.
Wäre nicht so der Bringer, bei 500-700€ UVP, jedoch verschmerzbar.
 
T

TheHunter

Guest
@chief Na Appsicherheit, zb das man Apps bestimmte Rechte zuweisen und aberkennen kann.
 

chief

Bekanntes Mitglied
@Gandalf
"Jedoch sind 5 Mio. in 12 Monaten schon machbar. So ein Jahr ist recht lang. Wenn man das Priv richtig vermarktet und dann im Frühjahr noch 1-3 neue Android BlackBerry's nachlegt, sollte das wohl gelingen."

Du sagst es -> "richtig vermarktet". Würde BlackBerry ein gescheites Marketing an den Tag legen, würde ich sogar die behauptung aufstellen, dass es mit OS10 geklappt hätte.
Es ist leider traurige Wahrheit, dass die bei BB alles können, bis auf ihren Krempel verkaufen. Und das wird auch dem Priv das Genick brechen.

Und nochmal, aktuell gibt es keinerlei Gerüchte bezüglich richtig neuer Hardware. Im Gegenteil, die Entwicklung des Manitoba (der richtige Full Touch Nachfolger des Z30) würde aus Kostengründen gestrichen.

"Aktuell stört mich beim Priv und dessen Datenblatt rein gar nichts, außer das Gerücht, dass es nur eine 2MP Frontkamera beinhalten soll.
Wäre nicht so der Bringer, bei 500-700€ UVP, jedoch verschmerzbar."

Und was ist mit dem USB Anschluss? Hast du nicht letztens noch groß gemeint, dass bei solch teuren Geräten heutzutage ein Typ C Anschluss Pflicht ist? Die Frontkamera hat übrigens auch 5MP ;)

@Hunter
Dann weiß ich nicht warum du da aufeinmal so BlackBerry Android fixiert bist. Das Priv wird da auch nur die möglichkeiten von Android mitbringen und die Rechteverwaltung kommt jetzt erst mit 6.0, so wie bei OS10 und iOS9. Es sei denn BlackBerry hat da extra Hand angelegt.
 

Gandalf

Aktives Mitglied
@chief

"Und was ist mit dem USB Anschluss? Hast du nicht letztens noch groß gemeint, dass bei solch teuren Geräten heutzutage ein Typ C Anschluss Pflicht ist? Die Frontkamera hat übrigens auch 5MP ;)"

Das stimmt. Ich hätte den schon gerne gehabt. Natürlich wäre der mir lieber gewesen, als der noch aktuelle, alte Standard.

Jedoch gibt es da einen kleinen Unterschied, wie ich oben bereits schrieb: Diesen neuen USB-Standard Type C kennt noch kein Normalo. Sprich bestimmt 90% aller potentiellen Kunden stöpseln das Teil einfach an, egal welcher Anschluss, Hauptsache es lädt.

Bei einer Frontkamera sehe ich da schon mehr Vorteile auf die Marketingkraft bezogen, denn Selfies sind heutzutage DER Share-Trend.
Mit einer 2MP Kamera gelingt das sicherlich auch, aber werbetechnisch reißt man damit halt keine Bäume aus.
Mit 5MP kann man dann schon besser werben und die Kunden springen eher darauf an.
 
Oben