• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Blackberry Key2: Die augenfälligen Design-Unterschiede zum KeyOne

polli69

Mitglied
Das sieht wirklich sehr cool aus und sticht immer noch aus der Menge heraus. Wenn ich die Tastatur nur annähernd so schnell bedienen könnte würde ich das Gerät geil finden.
 

Gandalf

Aktives Mitglied
Ich denke ich werde den Versuch wagen. Es sieht zugegeben schon extrem geil und edel aus..
 

Oannes

Mitglied
Wenn sich dieses Design als das finale herausstellen sollte, hat es auf jeden Fall mehr Interessenten und sicher auch mehr Käufer als der merkwürdig altbacken und unharmonisch aussehende unmittelbare Vorgänger. In der Draufsicht kantig und schnittig wie der BB Passport.
 

Hunter

Mitglied
Ich hab mir ja das Passport gekauft und die Tastatur ist wirklich scheiße zu bedienen. Das ganze Gerät ist zu kopflastig, hat man es in beiden Händen und versucht zu tippen, kippt es einem aus der hand. Das war früher bei Bold etc nicht so.
 

sallal

Neues Mitglied
@polli69

Trotz langsamerer Tippgeschwindigkeit als bei Kollegen finde ich z.B. „blind tippen“ beim gehen sehr praktisch. Man erfühlt die Tasten wie am PC und braucht nicht raufschauen, dazu kommen Shortcuts wie ctrl+c, ctrl+v und natürlich die Trackpad-Funktion :) Einzig könnte das Keyone mehr Dampf und RAM gebrauchen. Sonst ein tolles Gerät!
 
Oben