• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Blackberry 10 Dev Alpha C: RIM bringt dritten Prototypen mit echter Volltastatur

bocadillo

Bekanntes Mitglied
n-nutzer

rim nähr sich imer noch meist von unternehmen. die it abteilungen mögen teilweise noch darauf stehen...die nutzer in dn betrieben aber nicht. das konzept der blackberries stammt aus einer zeit vor iphone und android.

den trend kehrt man nicht so einfach um.

viele stars ab ich in letzter zeit uch nicht mehr mit bb gesehen.da blinken meis iphones und samsungs.

ich habe auch alle os durch - bb war mit abstand da unnötigste( meine meinung).


hh

wo gibts denn ein aktuelles meegogerät ;-))

ich seh schon...in 2 jahren stehst du vor uns mt dose und schnur.

pf

und da is wieder die frage...was ist produktiv.

früher hieß es diensthandy - blackberry.

so langsam wiß man aber wofür ie mitarbeiter das ding tatsächlich nutzen .
 

Gandalf

Aktives Mitglied
Naja, wenn die weltweite Community, die ca. 85 Mio. Nutzer umfasst, sich ein neues BB kauft, nimmt man diesen Hype gerne mit.
Das wäre ja fast auf Samsung Niveau, auf die Verkaufszahlen bezogen. ;-)
Da kann RIM sicher mit leben, boca.
Man wird sehen.
 

n-nutzer

Mitglied
Die Idee wäre ja, dass angestaubte Image als reines Geschäftshandy loszuwerden. Flankiert mit dem Darstellen was an dem Gerät alles effizient besser wäre als bei den Konkurrenten.

Mir schwebt da sowas vor wie bei der Werbung des Ipdas, wo gezeigt wird wie was zu machen ist auf dem Gerät und das in Verbindung mit Promis.
 

n-nutzer

Mitglied
@Boca: genau das sollte man versuchen etwas zu ändern um auch für den Privatkonsumenten interessant zu werden. Natürlich soll das ausdrücklich nicht heißen die Unternehmenskunden zu vergessen. Aber es gibt nun mal den Trend, Privatgeräte auch ins Unternehmen zu bringen. Da könnte man zum einen ansetzen. Und mit den Ganzen Promis auch jüngere Leute ansprechen.

@pixelflicker: die idee dahinter ist wie gesagt aufmerksamkeit und Image zu erwerben bzw. ein andere Sichtweise auf das Unternehmen zu bekommen. Praktisches (aslo alles was ein BB ausmacht und was ja auch du ansprichst) und Kult/Mode/Style/Image (wie auch immer du es nennen willst und was Apple und Samsung momentan im Überfluss haben) zu verbinden.

Ich kann das es jetzt auch nicht genau in Worte fassen um euch meine Idee dahinter näherzubringen. Aber ganz ehrlich? ISt ja auch nicht meine Job. Aber plakativ nur den Begriff " Marketing " reinzuwerfen wäre auch nicht das wahre. Schließlich steckt da ja nicht nur stupides Werben hinter, sondern bestimmte Versprechen die dem Konsumenten gegeben werden und die dann auch gehalten werden müssen.
 

n-nutzer

Mitglied
@Boca: was genau hat dir an BB eigentlich nicht gefallen? Bzw. wo setzt du die Prioritäten bei einem guten OS?

Bei mir ist der Mix aus schneller Performance, guter Implementierung von verschiedenen Messaging Funktionen und rascher Verbindung/Zustellung der Mitteilungen auf OS Seite. Richtiges Push Mail ist mir da schon wichtig, nicht nur einfache Push Benachrichtigung (wie etwa Bei iOs). Richtiges Multitasking ist mir auch ziemlich wichtig, oder starke Hardware die das Fehlen ausgleichen (Das macht das IP 4s / 5 richtig gut).

Bei der Hardware sehe ich eine gut aufgelöstes Display, mit ausreichender Größe (kommt auf den Formfaktor natürlich an! Pauschal : 4-4,3 Zoll bei fulltouch - 2,8 bis 3,5 Zoll bei hardwaretastatur) bei gleichzeitger Nutzung mit einer Hand als wichtig. Akku muss die 18 Std durchhalten. Mehr ist natürlich immer besser. Und generell bevorzuge ich Hardwaretastaturen (obwohl meine letzen zwei Geräte beides nicht haben)

BB und Android erfüllen bei mir bisher das obere sehr gut und ios etwas weniger gut, dafür aber einen RIESEN Vorteil was die Nutzung hinsichtlich Musik (Stichwort Itunes) und Kamera angeht.(Leider das fehlen von drag &drop). Natürlich auch was das Zusammenspiel mit meiner Hardware (MAC) angeht. Da ist seltsamerweise Rim auch eine der wenigen Firmen die eine richtig gute Software zum Syncen mit Mac anbieten.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Boca:
> so langsam wiß man aber wofür ie mitarbeiter das ding tatsächlich nutzen .
So? Also ich bekomme von meinem Chef oft Abends noch zusagen zu Terminen und Antworten auf Mails, die er mit seinem Blackberry schreibt. Bei uns in der Firma ist das durchaus verbreitet. Wir sind aber auch keine kleine Vertriebsfirma mit ein paar Außendienstlern.


@n-nutzer:
> Die Idee wäre ja, dass angestaubte Image als reines Geschäftshandy loszuwerden.
Das ist halt die Frage, was RIM tun will. Im Geschäftsbereich sind sie halt stark, im Privatkundenbereich müssten sie sich gegen starke Konkurrenz behaupten. Ich glaube eher sie gehen den Weg des Geschäftshandys, das auch Privat mit der Konkurrenz mithalten kann. Würden sie aber den Geschäftsbereich komplett aufgeben, nur, weil er bei manchen als "angestaubt" angesehen wird, würden sie sich sicher schwer tun. Wir werden sehen.

Ich glaube, dass gerade der Kundenstamm der Jungen Busionessnutzer, die auch ein Hippes Gerät haben, das man Privat ebenfalls gut nutzen kann, sehr groß und Einträglich ist. Das haben andere Firmen auch schon für sich entedeckt, das sind die, die teure Rennräder kaufen oder einen Weber Grill und die BEEF am Zeitschriftenstand. Sie müssen es schaffen ein Gerät zu bringen, das im Business toll ist und auch Multimedia mit schickem Design und Wertigkeit verbindet.

Was die Promis bringen sollen, kann ich aber nicht ganz nachvollziehen.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Pf

Sag mal - willst du es nicht begreifen??

Jede ich ag, jeder popelige Mittelständler nutzt Handys - und das ist die Masse . Großbetriebe sind die einzig verbliebenen bB Kunden .

Und Termine senden kann heut jede Schleuder .
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Zu mir sagen ich würde es nicht begreifen, dann aber mit solchen Unsinn daher kommen. Natürlich kann jede Schleuder Termine Senden, aber nicht jede Schleuder kann mit Exchange Serientermiene mit Ausnahmen, Termine mit mehreren Duzend Teilnehmern, Abwesenheitsnotizen für den Exchange Server, Push-Benachrichtigungen usw.

Nur weil du nur in deiner kleinen Welt denken kannst, musst du nicht die andere komplett ausblenden. Selbst wenn Blackberry nur an Unternehmen mit 10 000 Mitarbeitern aufwärts verkauft, sind das immer noch ne ganz schöne Menge.

Auf was willst du denn überhaupt hinaus? Das kein Mensch Blackberrys braucht und die Firma deswegn kaputt gehen wird?
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Ich dachte Boca, Du hälst Dich aus Diskussionen raus, wo Du von der Thematik nicht so sehr viel Kennung hast ;). Wenn sogar iOs6 Probleme mit Exchange hat sollte klar sein das "jede Schleuder" da ganz sicherlich nicht besser da stehen wird. (http://www.maclife.de/iphone-ipod/software/bitte-nicht-installieren-exchange-soll-unter-ios-6-probleme-bereiteten)

Und Du kannst Dir gar nicht vorstellen was für Minifirmen so was nutzen ;).
 

n-nutzer

Mitglied
@Boca: Ich finde auch das du immer alles schwarz/Weiß zeichnest sobald es außerhalb von Apple/Android stattfindet...

Nein, es sind nicht nur Unternehmen die BB haben wollen (stellen Unternehmen überhaupt noch bei denen den größten Kundenanteil in Regionen außerhalb EU/USA? Also Afrika, Indien, naher Osten???), nein BB hat auch nicht überall ein Image als Firmenhandy und nein nicht alle wollen nur Touchscreen oder haben nur die Wahl zwischen Teueriphone und Billigandroid.

Bei RIm ist auf keinen Fall alles rosig und sie können sich bestimmt nicht nur auf Afrika, Indien und Südamerika ausruhen. Aber noch stehen sie besser da als Apple ano 1996 und sie haben (noch) ein "cooleres" Image als Nokia. Und ihr neues System spricht optisch die Leute auch mehr an als ein WP8.

Nächstes Jahr fällt auf jeden Fall die Entscheidung ob Rim besteht oder nicht. Aber sie haben noch diesen Versuch und sie müssen alles wagen um zu bestehen. Das wird aber auf jeden Fall wohl eher eine Frage des Marketing, Präsenz/Verfügbarkeit in den Verkaufsräumen und der Ansprechenden Präsentationen in genau diesen. Da habe ich zwar auch meine Zweifel, aber ich glaube kaum das Rim zu so verzweifelten Aktionen zurückgreift wie knappe Produktionsmengen um eine große Nachfrage zu suggerieren oder ähnliches.
 
Oben