• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Betrug bei Vodafone ?

itsmi

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

vor ca. 2 Monaten lief mein Vertrag bei Vodafone aus. Da ich auf keinen Fall weiter Kunde bleiben wollte, hatte ich die Kündigung rechtzeitig abgeschickt und war auch Ok, jedoch rief ein Kundenbetreuer an und wollte mich überreden doch zu bleiben (wie nicht anders zu erwarten).

Als er mir einen wirklich super Studententarif mit fast den gleichen Features (50 Freiminuten/alle Netze, 50 Frei-SMS etc.) anbot für fast die haelfte vom alten Preis, liess ich mich überreden, suchte mir ein neues Handy raus und verlaengerte um 2 Jahre.

Als dann die naechste Rechnung kam, wunderte ich mich dass noch nichts drauf war von dem neuen Vertrag, und auch die Unterlagen die ich ausfüllen musste als Nachweiss dass ich den Studententarif nutzen konnte kamen nie.
Das Handy war allerdings schon nach wenigen Tagen da. Nun ja, ich dachte mir, dann kommt es eben erst mit der naechsten Rechnung, da die Aenderrung ja in dem letzten Abrechnungszeitraum stattfand.
Vor ein paar Tagen kam dann diese Rechnung, und wieder keine Aenderrung.. nichtmal das PDA Paket dass ich sowieso nie nutzte war weg.

Ich rief dann sofort bei Vodafone an, und die nette Dame schaute auch gleich nach. Das einzigste das sie feststellen konnte, war eine Vertragsverlaengerung.. Ich erzaehlte ihr meine "kleine Geschichte", jedoch sagte Sie mir sofort, dass erstens keine Aenderrung stattgefunden hat und zweitens dieser Studententarif auch garnicht möglich sei, da der Vertrag nicht auf mich laeuft (Partnertarif) und drittens dass diese Aenderrung nachtraeglich garnicht möglich sei, da die Vorteile am Anfang gutgeschrieben werden (oder aehnlich).

Das ganze veraergert mich natürlich extrem, vor allem da ich mich ja gerade wegen diesen Konditionen überreden lies weiterhin Kunde zu bleiben.

Aber wie kann denn soetwas passieren ?

Und vor allem, was sind nun meine Möglichkeiten ? Ich habe vorhin eine vorzeitige Kündigung abgeschickt, in der ich genau das erlaeutert habe, jedoch was kann ich tun wenn sie diese einfach als ungültig erklaeren ?

Einfach die Zahlung verweigern ist wohl keine gute Lösung.. Ich bin echt ratlos - denn ich will auf keinen Fall laenger Kunde bleuben bei Vodafone!

Waehre wirklich super wenn mir jemand helfen könnte, bzw. einen Ratschlag/aehnliche Erfahrung sagen könnte.

MfG
Jochen

//P.s. leider ist meine ae-Taste kaputt
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
Und vor allem, was sind nun meine Möglichkeiten ? Ich habe vorhin eine vorzeitige Kündigung abgeschickt, in der ich genau das erlaeutert habe, jedoch was kann ich tun wenn sie diese einfach als ungültig erklaeren ?

Einfach die Zahlung verweigern ist wohl keine gute Lösung.. Ich bin echt ratlos - denn ich will auf keinen Fall laenger Kunde bleiben bei Vodafone!

Waehre wirklich super wenn mir jemand helfen könnte, bzw. einen Ratschlag/aehnliche Erfahrung sagen könnte.

MfG
Jochen


Hallo Jochen,

derartige Aussagen werden nie, wirklich nie von Vodafone getroffen!

Soetwas bekomtm man nur von Provisionsgeilen Call-Center-Argentur-mitarbeitern serviert!

Derartige Gespräche werden im Übrigen immer mitgeschnitten!

Also ab zum Anwalt für Vertragsrechte, einstweilige Verfügung zur Herausgabe des Mitschnits erwirken zusammen mit dem Anwalt anhören und dann wird er dir sagen was weiteres möglich ist.

sollte der Mitarbeiter dort auch nur einmal shit erzählt haben wirds düster für die!

Vorallem wenn du mehrfach nachgefragt haben solltest!

Schlimmstenfalls hat er dich nur auf möglichkeiten eines Studententarifs hingewiesen und du hast nicht richtig zugehört, das wäre dann der Supergau, da du dein rücktrittsrecht innerhalb 14 Tagen einfach hast verstreichen lassen.

Grund:

Derartige Vertragsänderungen (nicht Tarifänderungen) müssen innerhalb 14 Tagen schriftlich bestäigt werden, also war es an dir dich bei erhalt des Handys zu erkundigen wo das Schreiben bleibt!

Klingt hart, ist aber leider so.


Hoffe geholfen zu haben.


Gruß


Chris


PS: Jemandem, oder einer Institution vorsätzlichen betrug zu unterstellen ohne Beweise ist ebenfalls strafbar! Das mal am Rande! bessere wäre es von Kundenunfreundlichen vorgehen zu sprechen! Sagtr das gleiche aus, ist aber nicht Strafbewehrt ;)
 

itsmi

Neues Mitglied
Hallo Chris,

vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort. Ob das Gespraech mitgeschnitten wurde wage ich zu bezweifeln, da ein Gespraech zuvor extra danach gefragt wurde (Ich weiss nicht ob sie das sonst überhaupt dürfen ?).
Aber da Vodafone die Kündigung ja schon im Haus hatte, waehre eben für Vodafone ein Mitschnitt der Vertragsverlaengerung doch auch wichtig ?

Es könnte natürlich sein, dass er mich nur darauf hingewiesen hat, jedoch halte ich das für sehr, wirklich sehr unwahrscheinlich. Bei solchen Sachen bin ich immer sehr genau, und frage bei zweifeln lieber noch ein zweites oder sogar drittes mal nach. Ebenfalls kann es mein Bruder bezeugen, ihm wurde naemlich von der selben Person, im selben Telefonat der selbe Tarif angeboten, da wir einen Partnertarif haben.

Das Problem ist nun wirklich nur der Nachweis, dass die Person dies genau sagte. Wie waehre es denn im Zweifelsfall ? Muss Vodafone mir den Nachweiss bringen, dass es nicht so war oder muss ich den Beweis liefern ?

Derartige Vertragsänderungen (nicht Tarifänderungen) müssen innerhalb 14 Tagen schriftlich bestäigt werden, also war es an dir dich bei erhalt des Handys zu erkundigen wo das Schreiben bleibt!
In diesem Falle waere dies aber nicht mein Nachteil, sondern mein Vorteil. Ich hatte ja schon Fristgerecht gekündigt, nur habe ich dann am Telefon verlaengert. Wenn Sie diesen Beweis nicht bringen können, eben durch dieses Telefonat oder durch eine Unterschrift von mir, könnte ich schlimmstenfalls auch behaupten, ich wollte nie eine Verlaengerung - oder sehe ich hier etwas falsch ?

Ich unterstelle Vodafone natürlich kein Betrug, ich habe das nur hier im Forum als Titel etwas drastischer gewaehlt.

Vielen Dank auf jedenfall schoneinmal für deine Hilfe, ich bin wirklich sehr froh darüber!!

MfG
Jochen
 
Oben