• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Bericht: Apple könnte Billig-iPhone noch dieses Jahr herausbringen

GreatMaker

Mitglied
Ach komm, das kann doch nicht deren Ernst sein! Jedes Jahr das gleiche unglaubwürdige Gerücht neu aufgewärmt.
Warum sollte denn Apple sowas machen? Die machen sich doch nicht die Marke und die Margen kaputt, nur um in irgendwelchen Schwellenländern Prepaid-Phones zu verhökern. Marktanteil ist nicht alles.
Und das iPad mini ist mitnichten ein "Billig-iPad", sondern schon als eigene Produktkategorie gedacht. Nicht umsonst wurde zur Abgrenzung zum "großen Bruder" so stark auf Gewicht und "Dünne" (wie lautet eigentlich das Substantiv von dünn?) zu Lasten des Displays Wert gelegt.
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Sehe ich genau so.
Und wenn sie ein Preisgünstigeres rausbringen, dann vielleicht ein überarbeitetes 4er, bzw. 4S.
Warum neu entwickeln?
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Bericht: Apple könnte Billig-iPhone noch dieses Jahr herausbringen"
-->so, wie die letzten jahre auch schon?
 

jöörg

Mitglied
Ich fände es gut wenn ein günstigeres Iphone erscheinen würde. Mir war das Iphone bisher immer zu teuer, hätte es aber doch gerne mal getestet. Ein gebrauchtes kommt mir nicht ins Haus, die Option fällt schon mal weg.
 

bugi78

Mitglied
Sinnfrei

Worin sollte sich dieses Iphone vom Vorgänger unterscheiden ohne das man sagen könnte. Ach nehm ich einfach den Vorgänger.
 

GreatMaker

Mitglied
Apple würde sich mit einem Billig-iPhone mit Sicherheit neue Kundensegmente erschließen. Das würde zwar den Umsatz treiben, im Apple-Maßstab wäre der zusätzliche Gewinn auf Grund der zu erwartenden sehr geringen Marge jedoch vermutlich mehr oder weniger zu vernachlässigen.
Auf der anderen Seite riskiert man unnötig eine Kannibalisierung der margenträchtigen iPhones und, was ich noch bedenklicher finde, auf Grund der preiswerteren Materialien etc. eine negative Ausstrahlung auf die gesamte Marke.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses (zugegeben recht vereinfachende) Chancen-Risiko-Profil Apple schmeckt. Auch wenn die Marktanteils-Schlagzeilen Android und Samsung gehören...
 

Laborant

Aktives Mitglied
Nunja... "Dieses Jahr" ist so Zeitdruckig... Neujahr war ja gerade erst eben :D

Auf alle Fälle, würde das "iPhone" deutlich etwas vom von Apple vermittelten "Lebensgefühl" verlieren. Apple hat seinen Ruf als Schmiede solider, deppensicherer Smartphones in hohem Preissegment, wobei Käufer anderer Smartphones nur "Neider" sind.

Also in den heutigen Zeiten in sogenannt "Wohlhabenden Ländern" wie Deutschland, Österreich oder der Schweiz kann sich ohnehin JEDER ein iPhone Leisten. (Und wenn ich die Punks sehe, mit dem Anarchie-T-Shirt und einem "Kampf dem Kapital"-Aufnäher, die das iPhone aus der Tasche nehmen.... *hust*)

Apple würde mit einem Billig-iPhone VIEL(!!) von seinem Ruf, seinem Lebensgefühl und dem Ansehen ihrer Geräte riskieren.
 
H

Heisenberg

Guest
Apple wird wohl erst eine "Einsteiger-iPhone" anbeiten, falls der Marktanteil unter eine bestimmte Schmerzgrenze rutscht und damit das Ökosystem von Apple so sehr Nische würde, dass es nicht mehr attraktiv für andere z.B. App-Programmiere wäre.

Ich denke, das wird wohl irgendwann passieren, aber wohl noch nicht dieses Jahr.

Apple hat da viel zu verlieren, wie meine Vorposter ja bereits schrieben. Andererseits traue ich Cook in dieser Hinsicht nicht so ganz über den Weg. Vielleicht ist der alte "Erbsenzähler" (No offense, Mr. Cook ;) ja in Versuchung auch diesen Markt zu bedienen. Auch das iPad Mini ist ja ein Produkt, dass das große iPad kannibalisiert.
 

chief

Bekanntes Mitglied
"Apple wird wohl erst eine "Einsteiger-iPhone" anbeiten, falls der Marktanteil unter eine bestimmte Schmerzgrenze rutscht und damit das Ökosystem von Apple so sehr Nische würde, dass es nicht mehr attraktiv für andere z.B. App-Programmiere wäre."

Sehr schön auf den Punkt gebracht. Volle Zustimmung.

"Auch das iPad Mini ist ja ein Produkt, dass das große iPad kannibalisiert."

Wobei ich denke das der kannibalisierungseffekt (was für ein Wort, ist das überhaupt eins,;)) beim IPhone größer ist als beim iPad.
 
Zuletzt bearbeitet:

Laborant

Aktives Mitglied
Dann kann man nun drüber streiten, warum es noch keine Billig-MacBooks gibt. Da ist Apple eine Nische und selbst für grosse Softwarenenwickler bisweilen uninteressant. *schulterzuck*
 

GreatMaker

Mitglied
Natürlich gibt es eine gewisse Kannibalisierung des iPads durch das mini. Genauso wie es eine deutliche Kannibalisierung der iPods durch die iPhones gibt. Damit hat Apple keine Probleme, das ist nicht das Hauptproblem. Sondern dass durch einige Kunden (mMn allerdings nicht allzu viele) die margenstärksten Produkte im Portfolio durch Produkte mit Minimargen ersetzt würden. Zusätzlich zum Imageverlust, der wie gesagt für mich viel schwerer wiegt.

Und warum sollte das Ökosystem zur Nische werden, nur weil der Marktanteil bei steigenden absoluten Nutzerzahlen sinkt? Warum sollte es sich für die Entwickler dann auf einmal nicht mehr lohnen?
 

n-nutzer

Mitglied
Apple wird bestimmt bald oder irgendwann ein guntigeres oder kleineres iphone rausbringen, Einfach weil man das auf dem Markt braucht. Ganz einfach. Und sie werden es früher rausbringen, als es die eigenen Zahlen vermuten lassen bzw erzwingen. Apple wurde bestimmt nicht warten mit so einem Gerät bis die probleme zu Gros sind, sondern schon vorher reagieren.

Steigende absolute Nutzer bei fallendem relativen Marktanteil? Ja sehr gut sowas, hat Rim ja auch jahrelang laut hinausposaunt...
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Das Gerücht ist tot. Es lebe das Gerücht.

Was stimmt denn mit AM nicht. Das ist kein Bericht, das ist eine Bestätigung eines Gerüchts,dass es wirklich ein Gerücht ist. Was soll das? Dieses Gerücht wurde doch schon mehrfach auf AM genannt.
 

GreatMaker

Mitglied
@ n-nutzer

Und wenn das bei RIM noch so wäre hätten die auch nicht solche Probleme, oder?

Außerdem ging es hier um die Attraktivität des Ökosystems für Entwickler. Und die sinkt mit Sicherheit nicht bei steigenden absoluten Nutzerzahlen. Dass das Apple nichts hilft, wenn die ihre Telefone im Extremfall nicht mehr los werden, da alle iPhone-Besitzer sich kein neues mehr kaufen, steht auf einem anderen Blatt. Und dann wäre ich auch sehr für ein "Billig-iPhone". ;-)
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Könnte, könnte, könnte

Irgendwann wird das auf jeden Fall kommen. Wenn man die Gerüchte nur lange genug wiederholt, dann wird man bestimmt irgendwann mal recht haben, aber derzeit verkauft sich das iPhone ja noch locker gut genug, ich denke hier ist der Anreiz für Apple nicht so hoch wie im Tablet-Markt. Sie bräuchten ja nur die Technik des 4S in ein einfacheres, günstiger Herstellbares Gehäuse stecken und schon hätten sie was sie brauchen. Aber wir werden sehen...
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Also mit dem neuen CEO bei Apple halte ich es für durchaus möglich, aber der Punkt ist doch, warum muss man solche Gerüchte als Nachricht verkaufen und noch schlimmer als Bericht immer wieder aufwärmen?
 
Oben