• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Asus: Infinity-Tablet ab Juni, Padfone ab Mai im Handel

HSB

Neues Mitglied
599 Euro??

also das ist echt super teuer. Ich glaube nicht das dieses Gerät konkurrenzfähig sein kann. Der Preis muss deutlich unter 400€ liegen.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Hsb

Bei der ausstattung ist der Preis schon angemessen.

Die Frage ist halt nur wie der Markt ANdroidtablets in dieser Kategorie aufnimmt.
 

HSB

Neues Mitglied
also wenn ich zu den üblichen Verdächtigen (Media Markt, Saturn) gehe, dann sehe ich nur ein paar no-name tablets und ein ganzer Bereich nur für Apple. Asus wird mit Sicherheit neben der restlichen Ramschware landen, ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das die ebenfalls ein eigenen Bereich erhalten oder sonst wie herausstechen. Wenn Asus noch darüber hinaus ca. 600€ verlangt, dann bleibt das Zeug wie Blei in den Regalen liegen.

Optisch gefallen mir Asus Produkte eigentlich ganz gut aber der Preis ist maßlos übertrieben. Wer die übrigen Krümel vom Tablet-Markt abhaben möchte, der muss sich über den Preis positionieren und dieser muss deutlichen unter 400€ liegen.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
HSB

ERstmal- Asus ist kein Ramsch!

Du gehst scheinbar grad mal nur von der "shop in shop" Lösung aus- für eletronische Medien gibt es aber durchaus noch andere Vertriebskanäle( davon abgesehen - wer apple nicht will bleibt auch bei der appleecke kalt).

"Optisch gefallen mir Asus Produkte eigentlich ganz gut aber der Preis ist maßlos übertrieben."
Die Frage ist- was ist maßlos übertrieben.

WEnn die Marge an einem Gerät 30 % beträgt..ließe sich mit einem 15 % Nachlass der absatz min verdoppeln, bei 20 % Nachlass verdreifachen?? WEnn nein- ist der Preis absolut richtig gewählt.

"der muss sich über den Preis positionieren und dieser muss deutlichen unter 400€ liegen"
Also nur noch Ramsch anbieten und den "§besseren Bereich" komplett Apple überlassen?? Kann nicht Dein Ernst sein.
 
H

Heisenberg

Guest
Asus will sich halt als Premium Hersteller unter den Android-Tablets positionieren. Meines Erachtens die einizige Chance, denn der Billigmarkt wird schnell von den Chinesen gefressen.

Ich habe selber ein Ainol Auroa Novo 7 zu Hause.
- Android 4.0.3
- 7''
- 1024 x 600 pixel IPS
- 1GB RAM
- Boxchip Multi Core A10 1.2 Ghz
- 16GB

Zum Preis von 170 Eur. Mit ein bißchen Tuning und einem Custom-Rom läuft alles schnell und ruckelfrei.

Wäre Asus, würde ich den Billigmarkt auch den Chinesen überlassen. Da ist kein Geld zu holen.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Heisenberg

"Wäre Asus, würde ich den Billigmarkt auch den Chinesen überlassen. Da ist kein Geld zu holen. "

Da mache ich 3 ausrufezeichen. Deswegen ist es für Sony, LG , Samsung und motorola ja auch existentiell wichtig sich von den Billigphones zu verabschieden und sich oben zu positionieren. Nur ist hier halt der Markt eng und es wird Opfer geben( eigentlich hat nur Samsung , HTC und Sony eine CHance).

LOwend und midrange ist durch.
 

HSB

Neues Mitglied
@bocadillo

Asus ist zwar kein Ramsch aber deren Geräte liegen im selben Regal wie die No-Name Produkte. Natürlich fällt dieser negative Effekt im Internet weg aber wer von uns geht nicht fix zum nächsten Laden um mal die neusten Geräte kurz zu testen? Da merkt der geneigte Kunde schnell woher der Wind pfeift.
Asus kann sich natürlich auch versuchen im Premium Segment zu positionieren aber dort hat Apple alles fest im Griff und durch das Image, Produktpflege und den fantastischen Service wird sich das auch nicht in allzu naher Zukunft ändern.

Ich denke die Margen für Asus sind deutlich niedriger als 30%, da sie eine ganz andere Beschaffungs- und Herstellungsstruktur haben als beispielsweise Apple. Ich vermute das Asus höhere Konstenstrukturen hat und somit eine geringe Marge.
ABER das ist alles nur Vermutungen meinerseits :)
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
HSB

"Asus ist zwar kein Ramsch aber deren Geräte liegen im selben Regal wie die No-Name Produkte"
Meistens liegen die dort nicht wild durcheinander, sondern nach Preis und Wertigkeit gestaffelt.

Das ipad hat ja auch bekannte Mankos.

"Natürlich fällt dieser negative Effekt im Internet weg aber wer von uns geht nicht fix zum nächsten Laden um mal die neusten Geräte kurz zu testen? Da merkt der geneigte Kunde schnell woher der Wind pfeift."
Aha...und was für ein Wind pfeift da?? Das Apple eine eigene Ecke hat???

"Asus kann sich natürlich auch versuchen im Premium Segment zu positionieren aber dort hat Apple alles fest im Griff und durch das Image, Produktpflege und den fantastischen Service wird sich das auch nicht in allzu naher Zukunft ändern.
"
Na das liest sich jetzt doch sehr stark nach Fangerede. In Sachen SErvice stehen die meisten namhaften Herstellern Apple nicht wirklich nach, besonders sas Image kommt zwar apple zu Gute aber es lässt auch Platz für einen 2. Premiumanbietrer ohne IOS.

"Ich denke die Margen für Asus sind deutlich niedriger als 30%, da sie eine ganz andere Beschaffungs- und Herstellungsstruktur haben als beispielsweise Apple"
Damit hättest Du die Frage selbst beantwortet. Unter 400,- € wäre ja demnach ein Nachlass von 33 % und somit unter Kostendeckung.

Allerdings glaube ich n ichtd as sich die Kostenstrukturen so groß unterscheiden wie Du meinst.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
@ HSB, "durch das Image, Produktpflege und den fantastischen Service"

--> Achja? Das erzähl mal den iPad3-Nutzern mit 3G Problem ;). Damit will ich es nicht dramatischer darstellen als es ist, aber "fantastischer Service" schließt für mich mehrwöchiges warten auf Lösung eines essentiellen Problemes ganz einfach aus. Dann ist es nur der ganz normale Service wie ihn viele Anbieter leisten.

Wo was im "Fachmarkt" platziert wird ist wohl kaum vom Hersteller beeinflussbar. Und was letztendlich wie verkauft wird, hängt mehr vom Engagement der Fachverkäufer ab...

Mit Deinen Vorurteilen ausgesrüstet würde Asus so nichts verkaufen ;).
 

Gauder

Neues Mitglied
Kommt von Asus noch mal irgendwas in Deutschland raus?

Padfone > Mai .. Pustekuchen, erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben.

TF700 > Juni .. 6 Tage bleiben noch, vom Tablet keine Spur.
 
Oben