ARM fordert Intel heraus: Cortex-A9-Prozessor mit zwei Gigahertz

Dr.Deathcore

Mitglied
hihi und ein bild vom n97
mit dem wohl langsamsten prozessor
der aktuellen topmodelle xD
ähhh naja wie auch immer.
2 gHz auf arm basierten prozessoren stell ich mir echt geil vor xD
also in einem handy eingebaut xDDD
die frage neben der stromversorgung
ist doch denke ich die kühlung solcher chips.
*greetz*
 
A

Anonymous

Guest
ARM könnte isch jetzt überlegen ob die Ihren Chip so umbasteln das er WIN7 kann oder M$ bastelt das Win7 um das es auch für ARM CPU's funzt. Die Frage ist was ist warscheinlicher. Am Ende womöglich keines von beiden. -> HA HA
 
A

Anonymous

Guest
jap, bei aktuellen chip-architekturen ist das definitiv in einem so kompakten gehäuse nicht passiv zu kühlen --> in nächster zukunft nichts für ein handy
 
A

Anonymous

Guest
dafür bräuchte arm erstmal ne x86-lizenz von intel und ne x86-64 lizenz von intel oder amd.. dann ist überhaupt noch fraglich wie leicht oder schwer sich ein x86/-64 befehlssatz auf ner arm cpu realisieren lässt
 
0

0815Hans

Guest
Sorry aber sich etwas klarer Ausdrücken wäre mal nicht schlecht:
Ist das jetzt eine CPU mit zwei Recheneinheiten die jeweils 2GHz haben oder eine DualCore mit 1GHz? Ich denk mal eine DualCore mit je 1GHz, womit es ja schon ganz gut ist wenn er einen Atom mit 1,6GHz und HT im Benchmark schlägt. Womit sich wiederum die Frage stellt was das für eine Messung war?
Für mehr Kern oder für einen Kern?
 
0

0815Hans

Guest
Und dass der Atom 270 schon so alt ist ist auch kein besonders gutes Argument, da der Atom 280, der ja noch nicht soo alt ist, auch nicht viel leistungsfähiger ist.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
ja der atom N280 brauch aber ein drittel weniger an strom als der 270er.....

mal davon abgesehen setze ich immernoch auf den NVidia Tegra APX.....

der APX2600 zb schafft 1080p video wiedergabe bei einem Stromverbrauch von gerade einmal 1,2W.....

er besteht aus 8 prozessorkernen wovon 2 ARM11 hauptkerne mit 800MHz sind und 6 spezialisierte kerne für audio, video, 3D und 2D beschleunigung, speicher controller und ein connection controller von denen jeder einzelne dynamisch getaktet und deaktiviert werden kann......

das stellt dann selbst den A9 cortex noch in den schatten.....

der abgespeckt für mobilgeräte taugliche APX650 wird zb im Zune HD verbaut sein der auch noch 1080p videos schafft durch den selben Video beschleuniger aber nur einen ARM11 kern mit 750MHz hat und etwas weniger 3D leistung...... dafür aber maximal bei 0,5W stromverbrauch liegt.....

das sollte man sich mal vorstellen dass man im PC bereich für 1080p flüssige darstellung mindestens ne Geforce 6800GT brauchte..... meine Gainward 6600GT hatte ihre probleme bei 1080p wiedergabe......
 
0

0815Hans

Guest
Jep, der N280 kommt, wenn ich mich recht erinnere, mit rund 2Watt aus und wär daher ein perfekter Kandidat für einen Vergleich.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@0815Hans
japp das siehst du richtig aber das gilt leider nur im idle mode....
unter vollast schiesst der stromverbrauch bis auf 10W hoch..... dazu noch die festplatte, display sind wir dann bei locker 15W verbrauch.....
aber wat solls beim surfen reicht mein D150 satte 9h das reicht vorerst ^^
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@0815Hans
ha das ist richtig aber leider nur für den idle mode..... bei vollast geht der auch auf satte 10W hoch dazu noch der RAM, display und festplatte da kann das bis zu 20W gesamtverbrauch sein.....

ich werd mal schauen ob ich windows auf meine 16GB microSD installiert bekomme..... wenn das klappt hol ich mir ne 32GB SDHC speicherkarte und dort kommt windows und alle programme drauf und alle dateien wie videos und musik auf die interne festplatte..... da dürft ich bei abgeschalteter platte auf 11 bis 12h kommen.....
 
L

Linux Torwand

Guest
Pech für Microsoft

Auf dem Prozessor läuft kein Windows? Na und! Pech für Microsoft. Dann nimmt man eben Maemo, Ubuntu, Android, ... Es gibt viele gute Mobilsysteme.
 
F

Frankfurter knackarsch

Guest
@Tbd
Das 1080P videos am Pc ruckeln liegt daran daß die CPU die ganze rechenarbeit machen muß die aber für solche prozesse nicht optimiert ist. Die GPUs sind mit ihren vielen shadern für Videos optimal geeignet, das geht aber nur wenn die treiber und die media software das sogenannte GPGPU unterstützen, was jetzt schwer im kommen ist. Da waren openCL, Nvidia CUDA oder ATI stream
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Frankfurter knackarsch (Gast)
das ist mir schon klar und meine CPU hat das auch gepackt denn dafür reichen 2,4GHz AMD Athlon 64 x2 3800+ schon aus....... (übertaktet hat er es gepackt) aber nur mit playern die im software mode abspielen..... wenn ich nen player genommen hab der die grafikbeschleunigung verwenden wollte wars schon vorbei......

ich konnte mit dem x2 prozessor auch 720p videos gerade so in echtzeit ins mp4 format encodieren.....

aber das spielt auch alles keine rolle denn es geht mir allein darum dass innerhalb von 3 jahren leistungstechnisch jetzt schon auf tragbaren mobilgeräten in der grösse möglich ist was vor 3 jahren noch nen grosser tower PC grad mal konnte.....mit den smartphones von vor nem jahr waren wir grad mal auf dem stand von PCs von vor 8 oder 9 jahren......
 
0

0815Hans

Guest
@tbd:
Habs jetzt nochmal nachgeschaut:
2Watt TDP
-> Ist natürlich nicht so Aussage kräftig ;)

Die ganze Peripherie kommt natürlich noch dazu, aber die fehlt ja bei der ARM, so wie ich das verstehe auch?
-> Die ist natürlich dann wenn sie in ein Smartphone verbaut wird nicht mit der eines Netbooks vergleichbar, aber es sollen ja auch demnächst Smartbooks rauskommen und da könnte ich mir gut vorstellen, dass der ein oder andere auch die billigere und leistungsfähigere Notebook Peripherie verwendet.
 
S

Sebi666

Guest
"Die ganze Peripherie kommt natürlich noch dazu, aber die fehlt ja bei der ARM, so wie ich das verstehe auch?"

Also wenn du Linux auf einer Arm Plattform installiert hast du im Grunde all die Treiber die es auch für Linux gibt abgesehen natürlich von rein proprietären wie den Nvidia und Ati Treibern.

Da mittlerweile aber wirklich auch billigste no Name, China Ware oft gut mit Linux zusammenarbeitet, und es Linux Treiber für einige Graphikadapter aus der Arm Welt gibt, sehe ich da keine größeren Probleme.

Mit dem winzigen Beagleboard auf Arm Basis und Linux ist es jetzt schon ohne Probs möglich 720p wiederzugeben.

Der größte Vorteil an Linux, nämlich seine Flexibilität macht sich da wirklich bezahlt.
 
Oben