• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Apple stellt neuen iPhone-Rekord für September-Quartal auf

Echse

Bekanntes Mitglied
@androfix

Nee, USA eher "normal" .richtig gut ist japan angelaufen und China .zur Ergänzung und wen es interessiert hier der Conference call und frage-Antwort mit Cook


http://www.macerkopf.de/2013/10/28/apple-quartalszahlen-q42013-75-milliarden-dollar-gewinn-bei-375-milliarden-dollar-umsatz/

Apple verzichtet freiwillig auf 900 Millionen Umsatz durch kostenloses iworks ,iLife und Mavericks
 
Zuletzt bearbeitet:

Moto_lebt

Mitglied
"Insgesamt machte Apple im Drei-Monats-Zeitraum, der am 28. September 2013 endete, zwar weniger Umsatz, aber mehr Gewinn als im Vorjahres-Zeitraum: Apple erzielte nach eigenen Angaben einen Umsatz von 37,5 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 7,5 Milliarden US-Dollar bzw. 8,26 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Die Bruttogewinnspanne lag bei 37 Prozent, verglichen mit 40 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 60 Prozent. Im Vorjahresquartal lagen der Umsatz bei 36 Milliarden US-Dollar und der Netto-Gewinn bei 8,2 Milliarden US-Dollar bzw. 8,67 US-Dollar pro verwässerter Aktie."

Entschuldigung, aber sind laut Zahlen Gewinn und Bruttogewinnspanne nicht zurückgegangen im Vergleich zum Vorjahresquartal?
 
Zuletzt bearbeitet:

pLeXigLaS

Mitglied
"Apple verzichtet freiwillig auf 900 Millionen Umsatz durch kostenloses iworks ,iLife und Mavericks"

Das holen die sich auf lange Sicht gesehen an anderen Stellen wieder rein ...
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Plexiglas

Klar, trotzdem verzichtet man auf 900 Millionen freiwillig, die man eigentlich noch zusätzlich haben könnte.
 

Chaosgirl

Neues Mitglied
Hallo zusammen, ist ja echt der Wahnsinn! Ich hab zwar ein iPhone aber ein älteres Modell und das auch nur weil ich einen günstigen handyvertrag darüber bekommen habe, aber mit den neuen iPhone 5/ 5S und 5C kann ich mich so gar nicht anfreunden, vor allem nicht mit dem Preis! - Was meint ihr zu diesem Smarthphone?
 

eichyl

Mitglied
Echse

"Klar, trotzdem verzichtet man auf 900 Millionen freiwillig, die man eigentlich noch zusätzlich haben könnte."

Bei Maveriks vielleicht, bei iWork eher nicht. Das gesamte iWork wurde so künstlich beschnitten, selbst einfachtse Funktionen gbt es nicht mehr. Dafür hätte wahrscheinlich keiner mehr Geld ausgegeben.
 
H

Hatshipuh

Guest
Ist das nicht zu erwarten gewesen, wenn man bedenkt, dass das 5S diesmal von Beginn an in mehr Ländern verfügbar war?
 

CSiPhone

Mitglied
Zu iWork, bieten es mittlerweile testweise kostenfrei an, aber nur auf englisch. Selbst OpenOffice oder Neo-Office sprechen mich da eher an.
 

GreatMaker

Mitglied
Die 900 Mio sind natürlich Marketingkosten. Cook hat ja in der Konferenz direkt gesagt, dass sie hoffen, dadurch die Mac-Umsätze ankurbeln zu können...

Ansonsten super Zahlen. Besonders interessant finde ich, dass iTunes mittlerweile knapp 12% zum Umsatz beisteuert (Wachstum 22%). Das wird in Zukunft bei weiter wachsender Gerätebasis ein wichtiges "Brot-und-Butter-Geschäft". Das Weihnachtsquartal wird sehr interessant. Die iPads werden aus meiner Sicht extrem einschlagen, beim iPhone 5S wird wahrscheinlich Angebot und Nachfrage ausgeglichen werden können. Da halte ich die 55-58 Mrd erwarteten Umsätze für eher konservativ. Schon verrückt...
 

CSiPhone

Mitglied
iTunes ist im Verlgeich zu sämtlichen anderen Portalen (wo man Musik kaufen uvm.) glaube ich unter den Top 3, von daher nur logisch, dass Sie einen gewissen Beitrag zum Umsatz dazu steuern. Weiß einer genau, wie die da positioniert sind? Danke.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Great maker

Ja besonders vom neuen iPad Mini bin ich überzeugt.
Die Frage ist hier wirklich,ob Apple die Nachfrage befriedigen wird können.ich meine,4 Wochen Wartezeit werden sich nicht positiv auf die Zahlen auswirken.
Bezüglich des Air wird es am Anfang keine Probleme geben

http://www.macerkopf.de/2013/10/29/ipad-air-personal-pickup-in-den-usa-deutet-auf-gute-verfuegbarkeit/
 
Zuletzt bearbeitet:

GreatMaker

Mitglied
@ CSiPhone

Ende 2012 gab es dazu einen interessanten Artikel:

http://go.bloomberg.com/tech-blog/2012-12-03-apple%E2%80%99s-itunes-would-be-one-of-world%E2%80%99s-biggest-media-companies/

iTunes wäre für sich selbst genommen einer (wenn nicht der) größten Medienkonzerne der Welt.
 

Moto_lebt

Mitglied
Naja, Google verzichtet auch auf Umsätze zu Android, Google Maps, Google Mail etc. "freiwillig". Jetzt stell dir mal vor, die würden dafür noch Geld nehmen ;)

Wäre jetzt genauso ein albernes Argument.

Also ich persönlich finde die Zahlen wirklich wenig berauschend, gerade im Vergleich zum Vorjahresquartal weniger Gewinn bei allgemein wachsendem Smartphonemarkt - vergleicht man das mit der Entwicklung der Zahlen von Samsung zum Vorjahresquartal ist das schon ernüchternd.
 

GreatMaker

Mitglied
@ Echse

Ich denke, dass es beim mini nicht klappen wird, schon in diesem Quartal die Nachfrage zu befriedigen. Wenn man dem Glauben schenkt, was man so hört. Ich denke aber, dass das keine riesige Auswirkung haben wird...
 

GreatMaker

Mitglied
@ Moto_lebt

Apple hat halt keine Chipsparte, die das stagnierende Smartphone-Geschäft auffangen kann. Also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen...

Außerdem findet sich der wachsende Smartphone-Markt nicht in den Gewinnen (die ja durch die wie erwartet zurückgehende Marge geprägt werden), sondern in den verkauften Stückzahlen (+26%) und dem Umsatz (da gab es noch keine Aufschlüsselung nach Produktkategorie, ich gehe jedoch auch von starkem Wachstum aus) wieder...
 
Oben