• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Apple Keynote 2019: Alle Infos zu iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max, dem iPad (2019) und der Apple Watch 5

Echse

Bekanntes Mitglied
AM

Auch das iPhone 11 pro (Max) startet mit 64gb Speichergrösse. Desweiteren hätte man noch dazuschreiben können, dass wifi 6 unterstützt wird.
Und eine Frage. Ist das mit den 6gb ram sicher?
 

Laborant

Aktives Mitglied
Solide Weiterentwicklung aber irgendwie habe ich doch mehr erwartet. Ein iPhone mini wäre mal was... mit einem Gerät im iPhone 4 Formfaktor würde Apple wohl sogar mich dazu bringen ein iPhone zu kaufen.

Irgendwie wird der Begriff "Pro" etwas inflationär verwendet. Der Mac Pro und der iMac Pro in Ehren, das sind solide Pro-Tools... aber was verwandelt nun das iPhone XS zum iPhone 11 Pro? Die Kamera ist möglicherweise gut... aber ein "Pro" wird Fotos eher mit einer Vollformat Mirrorless (oder DSLR - die werden allmählich abgelöst) machen. Wenn er sich denn mit einem Vollformat-Spielzeug begnügt und nicht gleich zu Hasselblad oder Fujifilm Mittelformat greift.
 
P

paganini

Guest
Wasserschutz

Solide Weiterentwicklung!

Leider der Nachtmodus nur automatisch.

Wasserschutz nun sogar bei 4m und 30min untertauchen.
 

sayhello

Mitglied
@AM - Netzteil

kleine Anmerkung meinerseits: Das iPhone 11 hat KEIN 18W Netzteil im Lieferumfang.
Das gibts nur bein den Pro's. Soll mal einer Apple verstehen...
 

Hubelix

Mitglied
Glückwunsch, Apple ist beim iPhone endlich auf dem technischen Stand der Android Oberklasse von 2018 angekommen. Einzig die CPU ist top. 18W als "Schnellladen" zu bezeichnen ist dagegen schon ein peinlicher Witz für ein >1000€ Phone.
 

David Wagner

Mitglied
@Echse Speichergrößen wurden angepasst, das habe ich wohl übersehen. Die RAM-Größe ist leider noch nicht bestätigt. Es gibt allerdings erste Berichte dazu, dass es keine Unterschiede beim Arbeitsspeicher mehr geben soll. Genaueres gibt es dazu aber wohl erst, wenn die Testgeräte da sind.

@sayhello Volkommen richtig, habe ich geändert. Habe wohl Apple etwas zu viel zugetraut. ;)
 
P

paganini

Guest
Die Reaktion vom Publikum war top als er das Ladegerät angesprochen hat „einfach nur Stille“ :D

@Hubelix
Dafür ist Android bei der Qualität der Apps noch im Jahr 2000. 90% was im Play Store ist, ist ja nur Müll. Die CPU kann dabei helfen aber es gibt halt Zuviel schrottige Android Geräte und wird somit schwer für die Entwickler alle zu bedienen

@Gandalf
Naja ob ich den Preis für ein Note 10 ausgebe oder ein Gerät habe was mit Softwareseitig 5 Jahre lang aktuell bleibt muss jeder für sich entscheiden.
 

polli69

Mitglied
Fast alles wie erwartet.

Mich hat die versprochene Akkulaufzeit sehr überrascht. Mal abwarten, ob da was dran ist. Ich werde trotzdem dieses Jahr überspringen. Nicht weil die Geräte enttäuschen, der Unterschied zum XS ist einfach zu klein.
Ich warte auf komplett neues Design, USB-C und 5G Chip.
Das die Preise gleich geblieben, bzw. bei iPhone 11 gesunken sind, ist schon ein Zeichen, dass die Grenze erst einmal erreicht ist.
 

N73Willi

Mitglied
@Hubelix

Das habe ich mir auch sofort gedacht, das ist bestenfalls "schneller laden" aber kein "Schnellladen"... mein Galaxy Note 4 kam 2014 mit einem 15W-Fast-Charge-Netzteil out of the box...

Generell hatte ich die Messlatte für die neue Generation sehr niedrig erwartet und Apple trotzdem noch problemlos durchgelaufen... Der CPU ist gut, sonst kann das alles doch nur ein schlechter Witz sein... vor allem weiß ich nicht wie die Preise zusammengekommen sind... beim Pro etwas bessere Display (was preislich und von der Entwicklung kein Wunderwerk ist), eine dritte Kamera, durch das kleinere Display ein etwas kleineres Gehäuse, ein besseren Ladeadapter für womöglich Kosten von 2,43 Euro oder so und dann ein Aufpreis jeweils 350 Euro verlangen ? Technisch sind die Geräte alle nicht der Hit und von der Software?

@paganini

5 Jahre Updates um sicher zu gehen, auch dem Letzten das iPhone so runterzuwirtschaften, das auch der kein Bock mehr hat, ein neues kauft - mit glück wieder ein iPhone... Apple hat keinerlei Interesse an bereits verkauften Geräten, die haben das Geld schon und sind nur daran interessiert dieses schnellstmöglich wieder abzulösen und auch nur die Möglichkeit besteht das irgendwelche treudoofen Kunden wieder ein iPhone kaufen, dann ist für die schon was gewonnen, aus nächstenliebe passiert das nicht - das sollte wohl jedem klar sein.. die Updates dienen einzig und allein dazu älteren Geräten einen mitzugeben - auch wenn das teils unter dem Deckmenal eines Fancy-Features passiert, aber oft gilt das für meiste für altere Geräte eh nicht mehr - man will ja schließlich keine Anreize schaffen das Gerät wirklich noch länger zu behalten... genau wie mit der aufgedeckten runterregelung des CPU gekoppelt an das Akku-Alter... wo man seitens Apple ja lediglich besorgt was "Man könnte nicht mehr das beste Nutzungserlebnis haben, wenn der Akku schneller leer ist"... Das das zwangläufig rausgenommen wurde hat wohl auch dazu beigetragen das die Junger nicht mehr so oft nach der Keynote zum Apple-Store laufen... Jeder kann kaufen was er will, aber bei Apple fällt es schon schwer eine Grundlage dafür zu finden, außer man ist 70+ und man findet es toll das man aufgrund des plumpen iOS nicht mal ausversehen was individualisieren könnte...
 

N73Willi

Mitglied
@polli69

Das das diesjährige iPhone kein 5G hat war so sicher wie das Amen in der Kirche und ob nächstes Jahr was kommt bleibt abzuwarten... Apple hat von Beginn an nicht mit Netzwerkstandards am Hut gehabt, sei es beim ersten iPhone mit EDGE, wo der gängie Standard schon HSPA war und so ging das mit den kommenden Entwicklungstufen von HSPA weitere, bis dann irgendwann auch ein iPhone mit LTE kam, mittlweile hat Apple Glück, dass es bei den ganzen Cat. Stufen zu einer Sättigung gekommen ist, weil die im Realnetz sowieso nicht erreicht werden, aber das Apple 5G wieder vorbeiziehen lässt war klar - und es gibt märkte da ist das durchaus gefragt, wie in den USA selbst - bei den Preisen eigentlich eine Selbstverständlichkeit...
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Willi

Die Preise? Apple hat seit 2 Jahren nichts verändert. So sieht’s aus. Das x mit 256gb hat damals 1319€ gekostet. Jetzt kostet das 11 pro mit 256 gb immer noch so viel.
Im Gegensatz zur Konkurrenz erhöht Apple die Preise nicht. Senkt sie zum Teil.
Schauen wir uns das ganze mal an.
Das xr war die letzten Monate Apple beliebtestes und meistverkauftes iPhone. Nicht nur, dass Apple den Nachfolger weiter aufgerüstet hat, nein. Sie haben den auch noch billiger gemacht.
Also um den Bereich von 800€ wird es für die Konkurrenz ganz schwer, einen Fuß in die Tür zu bekommen, sag ich jetzt mal.
Die pro Modelle. Sinnvolle Verbesserungen zu den Modellen aus 2018.
hier bekommt man mehr für gleiche Geld.
Dass Apple gestern das stärkste Smartphone mit der besten videocam vorgesetellt hat, ich glaube, da brauchen wir keine Tests abzuwarten. Wissen wir beide.
Das xs war ja hier schon führend.
Ansonsten beim 11 pro Max hat Apple von 5 (!) Stunden längerer Laufzeit gesprochen. Und das Max war schon kein kurzläufer.
Die Kameras waren das Highlight gestern. Wie zu erwarten. Mit Nachtmodus. Bei dem mal abwarten, was Tests sagen.
Und wie gesagt. Keine Preiserhöhungen.
Für Besitzer des Max evtl. Nicht so interessant.
Für iPhone 6 Besitzer , welche kein iOS 13 mehr bekommen, ein Quantensprung.
Ich bin sehr auf das weihnachtsquartal gespannt.

Einziger kleiner wehrmutstropfen. 128gb hätten es zum Einstieg sein dürfen.
Obwohl vielen die 64 gb in Zeiten von fotocloud reichen werden. Trotzdem.
Ansonsten hat das gestern für ein übergangsjahr gepasst.
Was braucht ein iPhone 2019 denn 5g? Damit es sich auch mit hitzproblemem rumärgern muss wie die Konkurrenz? Nein danke. 2020 reicht voll.
 
Zuletzt bearbeitet:

polli69

Mitglied
Ent- oder -weder.

@Echse: Ich habe das ganze Geschrei über die "zu hohen" Apple Preise nie mitgemacht. Jeder kann sich die Dinger kaufen, oder es eben lassen.
Das Zeichen, das Apple mit dem gesunkenen Preis beim iPhone 11 setzt, ist eine weitere Differenzierung zwischen dem Standardgerät und den "Pro" Geräten. Mich interessiert im Realtest einfach nur ob die Pro-Geräte einen entsprechenden Mehrwert generieren. Beide Linien haben ja wohl verbesserte Kameras bekommen. Sind die unterschiede dabei größer, kleiner oder gleich geblieben. Warten wir dazu die Tests ab.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Polli

Richtig. Aber eines können wir jetzt glaube ich schon sagen. Das 11 pro (Max) wird bei schlechten lichtbedingungen noch bessere Bilder machen als das xs max.
Nehm ich jetzt noch den Punkt, dass das Max am Tag ja schon bessere Bilder wie ein Huawei gemacht hat (realistischere Farben), wird’s jetzt interessant.
Also was man bisher weiß. Nachtmodus, ultraweitwinkel, noch wasserdichter, noch schneller.... zum Preis der iPhones aus 2018
 
Zuletzt bearbeitet:
P

paganini

Guest
@ N73Willi

Interessant, dann findest du also ein Note 10 das 1099€ kostet besser, das (hoffen wir mal) 2 große Updates bekommt? Samsung will das du dir alle paar Monate ein Gerät kaufst wenn du die neusten Updstes haben willst ;-)
 

tayler

Mitglied
Ganz schön schwer die Geräte und 64GB sind auch nicht der Brüller.
Mit teilweise deutlich über 70mm Breite mir leider zu unhandlich.

Im Video und Nachtmodus werden sie aber sowas von vorne sein.

Mal schauen was mein Xperia 5 dazu sagt.

Was auch interessant ist das mit dem härteren Glas, bin da auf Droptests gespannt.

Der nächste interessante Smartphoneschritt scheint definitiv faltbar oder ähnliches zu werden.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Also ohne jetzt irgendwelchen Tests vorgreifen zu wollen.
Ohne die EXIF Daten zu kennen.
Aber das sieht doch Schonmal nicht schlecht aus

https://www.itopnews.de/2019/09/iphone-11-pro-erste-nachtfotos-aus-freier-wildbahn-aufgetaucht/

Geht man nur nach der Kamera, dann lohnt ein Upgrade sogar für iPhone X Nutzer
 

Gandalf

Aktives Mitglied
Wenn man mal vom überzogenen Preis, 64GB out of the Box beim kleinsten und der breiten Notch absieht, ist es sicher ein Top Smartphone.
Besonders die Kamera mit samt Videos wird erste Klasse.

Aber die Notch...dann doch lieber wie beim Pixel etwas Rand.
Und die 18W "Schnellladen" war schon echt etwas peinlich. Bei den Preisen könnte man meinen, sie sind in dieser Disziplin Marktführer mit mindestens 45W, aber weit gefehlt.

Nun ja. Die Farben sind auch extrem gut gelungen.
 
Oben