• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Apple: Kein iPhone 7 für Spontankäufer, iPhone 7 Plus vergriffen

St3ps

Mitglied
Irgendwie lächerlich, jedes Jahr das Gleiche. Der Termin steht schon lange fest und bei weitem nicht genug Geräte verfügbar. Aber die Apple-Jünger werden auch das verzeihen, denn wenn man schon paar Tage vorher mit seiner Zeit nix anzufangen weiß und vor'm Apple-Store camped, da wird es auf paar Tage mehr auch nicht ankommen. Immerhin wird da einem nix um die Ohren fliegen. 8)
 
Zuletzt bearbeitet:

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Lustige aussage .

An den vk zahlen wird man sehen ob ein solches " verrechnen" plausibel ist .

Bei den bisherigen releases war esdas . Davon abgesehen - was juckt es die üblichen Akteure - oder
Bestand kaufinteresse?
 

exlexa

Neues Mitglied
Das ist doch nur Marketing Strategie von Apple. Solche Leute verstehe ich nicht, was geht bei solche Leuten im Kopf! Ich würde es verstehen wenn man wegen Lebensmittel so was macht (es ist ja wichtig) aber wegen iphone. Blöd, Blöd noch blöder.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Darf man sich hier nur bei Kaufinteresse äußern?"
-->boca äussert sich in anderen threads auch, obwohl er kein Kaufinteresse hat...
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Neetter frotzler- nur leider falsch .

Ich schau mir grundsätzlich alles an .

Allerdings schwafel ich nicht von künstlicher verknappung wenn htc nicht liefern kann oder reg mich drüber
Auf wenn ei e batterie nicht wechselbar ist .

Aber so isser halt ....unser nohtz
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
"Allerdings schwafel ich nicht von künstlicher verknappung wenn htc nicht liefern"

Schon wieder erdachte Begründungen?
 

c0rvette

Neues Mitglied
Na toll.. eins der wenigen Jahre, wo man mal nicht vorbestellt hat, weil man dachte, dass es kein/kaum Gewinn beim Verkauf gemacht werden kann und nun sowas...
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Boca

Jetzt mal ehrlich, ich meine Apple liefert jetzt seit vielen Jahren jedes Jahr neue iPhones aus, wenn neue rauskommen, was ist denn daran so schwierig wirklich mal ein paar mehr auszuliefern, wenn es neu raus kommt??? Glaubst du wirklich, das irgendwelche Läden Wochenlang auf den Dingern rum sitzen??? JEDES iPhone wird in den kommenden Wochen verkauft werden und für Apple ist es nun wirklich kein allzu großes Risiko mehr zu produzieren, wenn man mal in die Vergangenheit schaut.
Ist mir schon klar, dass das immer schwer vorherzusehen ist, aber es ist Apple und nicht irgendeine Handyklitsche, die vorher noch nie ein Smartphone vorgestellt haben.
Verkaufen tun die sich auf jeden Fall, das eine schnell, das andere schneller. So langsam finde ich es auch etwas lächerlich. Irgendwie will man da schon einen kleinen Hype verursachen, damit alle Medien wieder schreiben,-- "alles weg, alles ausverkauft, Apple (Foxconn)muss Sonderschichten fahren bla bla....
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Ben

Ja und - und jedes mal gibt es neue verkaufsrekorde .was denkst du denn was hier los wäre wenn es hieße " alle iphones verfügbar - nachfrage blieb scheinbar hinter den erwartungen "

Das was gern als künstliche verknappung hier tituliert nennt man konservative planung denn

- hohe lagerbestände erhöhen den preisdruck - was das heißt wissen wir alle
- lustigerweise sagen unsre androidfreunde alke hier " ist zu groß"- trotzdem ist es ausverkauft .

Es wäre nicht schwierig paar auszuliefern , es wäre bescheuert . Man rechnet konservativ was auf jedenfall gehen müßte - was denn tatsächlich geht weiß kein mensch ( sieht man ja z.b. Schön bei lg ubd htc).

Kein unternehmen das alle latten am zaun hat produziert auf Halde!

Wie wir alle wissen waren die vkzahlen in den letzten monaten beim iphone 6s rückläufig - wieso sollte es beim 7er bei
(Von vielen hiee beklagten) wenigen Änderungen durchstarten . Einige redeten hier schon vom bevorstehebden flop wegen fehlender klinke;-)

Es ist lustig wie man das ganze jetzt hier dreht - wenn man nach den stimmen einiger hier geht wären 200000 produzierte iPhones schon fast zuviel .
Auch für apple ist es schwer vorherzusehen - schließlich reden wir hier von paar mio - und wenn man nach den stimmen hier geht müßten sich ja grad viele von apple abwenden . Hätte ja auch sein können - ist es aber nicht .

Dazu kommt das es ja auch tatsächlich verblendete gibt die sich 3,4 iphones in unterschiedlichen stores bestellen um auf jeden fall einer der ersten zu sein - die zuviel erworbenen werden storniert , zurückgeschickt oder landen bei ebay !

Lächerlich ist es wenn man Werte zerstört - und das macht man wenn man läger vollpumpt . Müßtest du als selbstständiger eigentlich kennen !
 

GreatMaker

Mitglied
Niemand von Apple hat von überraschend hoher Nachfrage gesprochen. Natürlich weiß auch Apple, dass sie größere Mengen verkaufen könnten. Nur dürfen sie ihre (bzw. Foxconns) Produktionskapazitäten (Fertigungsstraßen etc.) ja nicht an der Anfangsspitze, sondern eher am erwarteten Gleichgewicht ausrichten. Und das trifft in viel stärkerem Maße auch auf die Zulieferer (Displays, Chips, Speicher, Kameras) zu. Irgendein Teil (Doppelkamera?) oder Produktionsschritt (aufwendiges Verfahren beim Jet Black?) ist dann immer der Engpass. Das ist halt logistisch nicht trivial bei diesen doch sehr hohen Anfangsstückzahlen und den vielen Einzelteilen. Ich bin mir sicher, dass Apple gern mehr Stücke produziert hätte. Aber das ist manchmal schlicht nicht möglich oder/und wirtschaftlich sinnvoll...
 
Zuletzt bearbeitet:

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Greatmaker

So isses

Überkapazitäten kosten viel geld . Soll jetzt foxcoon für die ersten wochen 20000 zusätzliche mitarbeiter einstellen und einarbeiten die man nach 5 wochen wieder auf die straße setzt weil der erste run rum ist ?
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
Ach Fritz
Es gibt auch Leiharbeiter in meiner Firma. Auch bei Porsche und BMW.
Das ist leider Normalität.
Fünf ich das gut? Nein.
Ich verstehe, warum Firmen das machen
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@bocadillo,

"Soll jetzt foxcoon für die ersten wochen 20000 mitarbeiter einstellen und einarbeiten die man nach 5 wochen wieder auf die Straße setzt weil der erste run rum ist? "

Glaube man gar nicht dass das die Manager und Personalchefs dieser Firmen interessiert. Vielleicht einen klitzekleinen Teil, aber auch die können nicht gegen den Strom schwimmen. Da sorgen schon die Parteibonzen für, denn die möchten ihre Taschen voll machen.

Menschen sind das Material was solche Länder im Überfluss haben, und immer noch relativ "billig".
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
Es werden auf staatliche Anweisung sogar zu tausenden Studenten für ihr Praktikum zu foxconn zwangsentsendet.
Selbst wenn das Praktikum nix mit dem Studium zu tun hat...
 

Arminator

Aktives Mitglied
Areamobile, der ort an dem Männer denken dass 9 Frauen ein baby in einem Monat zur Welt bringen können.

Ist doch klar dass es am Anfang immer Lieferschwierigkeiten geben wird, das ist einfach der besonderen Nachfrage verteilung geschuldet die am anfang immer sehr hoch ist, um danach auf ein mittel abzufallen.
Die einzige realistische Möglichkeit das einigermaßen abzufangen ist den Starttermin verschieben, und das macht apple ja auch jedes jahr. (Der verkauf fängt ja nicht unmittelbar mit dem ersten produzierten Gerät an sondern wochen später)

Dass es zu anfangs trotzdem immer wieder zu Lieferschwierigkeiten kommt liegt schlicht daran dass applefanboys nunmal eher bereit sind die Katze im Sack zu kaufen und schon bestellen bevor die ersten Testberichte fertig sind.

Wer da an künstliche Verknappung glaubt, der glaubt vermutlich auch an Chemtrails...
 
Oben