Apple: iTunes-Update sperrt Palm Pre aus

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Apple hat seine Drohung gegen das Palm Pre umgesetzt. Das Unternehmen hat ein Update für iTunes veröffentlicht, das die Synchronisierung des Smartphones mit der Musik-Software verhindert. Mitte Juni warnte der iPhone-Hersteller,das zukünftige Versionen von iTunes Geräte von Drittherstellern nicht unterstützen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Apple: iTunes-Update sperrt Palm Pre aus auf AreaMobile.
 
T

the_black_iphone

Guest
Richtig so ...... palm ist pleite und kann sich keine eigene sync-software
leisten ..... und deshalb einfach von der entwicklerleistung von apple
profitieren ..... da könnte ja jeder kommen ...... aber das pre ist auch nur ein
billiger abklatsch vom iphone
 
E

Ei-Phone

Guest
Super Apple!

Ich finde, dass mit APPLE'S Programmen auch nur Apple-Geräte
betrieben werden sollten.
 
Ist das nicht wettbewerbswidrig? Klar kann man nicht erwarten dass Apple das Pre
unterstützt, aber explizit aussperren..?

Was wäre wohl für ein Aufschrei wenn
Microsoft auf einmal für den Windows Mediaplayer nurnoch einen Synchronisation
mit Zune erlauben würde?
 
M

Marketinghoschi

Guest
Apple, als Entwickler von iTunes kann quasi machen was es will.
Wenn Palm, so
sehr mir die Firma sympathisch ist, denkt einfach mit zu fahren ohne zu
bezahlen, verstehe ich Apple ganz gut. Abgesehen ist es eine Schande keine
eigene Synchronisation in petto zu haben.In sofern ein logischer Schritt.
 
D

Dein Name

Guest
Und wieder eine Apple Meldung ;-)
Aber Apple hats halt drauf, können sich die
anderen Hersteller ne i-Scheibe von abschneiden
 
P

Palm FAIL

Guest
Daumen hoch für Apple. Was für eine blöde Idee von Palm das Pre mit itunes
syncen zu wollen. Entweder via Filesystem oder man schreibt sich halt selbst ne
Software. Aber das Produkt der Konkurrenz (ungefragt) zu verwenden ist schon
recht arm.
 
A

Anonymous

Guest
Herrlich die Kommentare hier! Und wenn das MS machen würde, wäre das Geschrei
groß!
Apple soll doch froh sein, dass durch zusätzliche Hardware weitere
Anreize für iTunes-Käufe gegeben sind.
Militanter Verein! Aber anscheinend
darf sich Apple derzeit noch alles erlauben... weil die ja so "cool" sind. Und
die Kunden schlucken es.
 
A

Anonymous

Guest
erinnert mich auch an ne andere sache.
microsoft musste 500Mio dollar strafe
zahlen weil sie weiterhin den mediaplayer in windows integrieren und nun müssen
sie Windows 7 auchnoch ohne internet explorer ausliefern und bieten ihn nur als
nachinstallierbares programm an.

apple aber darf machen was es will oder wie?
iTunes, Safari, alles vorinstalliert und keiner sagt was.
 
I

ihr heulsusen

Guest
Schei* auf itunes, da gibts eh nur Müll, der Microsoft Marketplace soll endlich
kommen.
 
G

Guitar Hero Gott

Guest
@ihr heulsusen

ich kann mich noch an die Zeit erinnern, als Apple-produkte
als Insider-produkte galten und dafür Microsoft gehasst wurde. Jetzt wo Apple
den absoluten durchbruch erreicht haben, sind alle wieder heiß auf Microsoft,
wie heuchlerisch... echt peinlich...

ich finds gut. Palm ist eine Gefahr für
Apple... würde ich als Apple-vorsitzender auch machen, wieso die eigene
konkurrenz stärken?
 
Oben