Apple iTablet: Elektronisches Buch für 1000 Dollar, sagt Analyst

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Ein Analyst behauptet, neue Informationen über das Tablet von Apple zu haben. Das Gerät werde voraussichtlich im März oder April auf den Markt kommen und werde rund 1000 Dollar kosten. Sein hauptsächlicher Verwendungszweck sei das Lesen von digitalen Büchern und Zeitschriften. Apple sei deshalb gerade im Gespräch mit verschiedenen Verlagen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Apple iTablet: Elektronisches Buch für 1000 Dollar, sagt Analyst auf AreaMobile.
 

Heinz124

Mitglied
Wow

1 bis 5 Millionen pro Quarter, das sind bei 1000,- Dollar pro Gerät. Das macht zwischen 1 bis 5 Millarden Dollar pro Quartal.
Dazu noch 30% an den Apps.
Siehe auch hier wieder, Apple weiss wie man geschäfte macht.
Obs tatsächlich so viele in drei Monaten werden bleibt abzuwarten, traue ich Ihnen aber durchaus zu.
 

Gojira

Mitglied
@Heinz124

klar, Apple weis wie man Gesachäfte macht, ich kann mir aber beim besten willen nicht vorstellen das Apple in einem Quartal 1-5 Millionen Geräte verkaufen...nie im Leben..da geh ich jede Wette ein!!!!
 
A

Anonymous

Guest
1000€ pro Stück ist aber nur der Verkaufspreis, also musste bei den 1 bis 5 Milliarden pro Quartal noch die Ausgaben abziehen ;)
 
K

Kaufsüchtiger

Guest
Ich kauf alles was nen Apfel drauf hat. Egal was es kostet.
 
L

LogiTech

Guest
SO geht das!!

ich glaub nicht dass das ding 1000€ kosten wird und dass es "nur" zum eboock ersatz herauskommen wird, da ist apple schon geschickter,
z.b aus einem iPOD der anfangs nur musik abspielen konnte ist jetzt (ipod touch) ein "ipod" + spielekonsole+internetbrowser usw geworden!
Apple macht aus seinem tablet garantiert eine art "netbook" oder so also ein handliches gerät, dass ausschließlich mit touchdisplay fungiert!!
 
A

Anonymous

Guest
was macht man eigendlich mit diesen tabletts?? habe son ding egal welcher Art noch nie gesehen. Geschäftlich oder Uni nimmt man nen normalen viel billigeren Leistungsstäkeren Laptop für kleinigkeiten unterwegs viel kleinere smartphones. Also wo ist der bedarf da??
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"Also wo ist der bedarf da??"

ganz einfach..... im internet surfen oder unterwegs filme schauen.....
der trick bei den tablets ist dass sie durch den großen screen besser für beides geeignet sind als nen smartphone aber halt nicht so mobil.....
surfen kann man damit aber besser als auf nem netbook da es sich mit touchscreen und gutem browser besser surft als mit den mini fitzel touchpads an netbooks und nem mauszeiger aber man trotzdem mobiler ist als mit nem Laptop...... hatte schon nen archos 5 in der hand und darauf nen film zu schauen oder zu surfen ist nen traum...... nur der resistive screen geht bei nem internet tablet mal garnicht da ich die onscreen tasta auch zum chatten nehmen würde.....
 
A

Anonymous

Guest
kann man net irgendwie kapatzitiv und resistiv kombinieren damit man beide vorteile hat

ich hasse resistive screens da die schnell zerkratzen anders als bei kapatzitiven
 
F

Ffm Kackarsch

Guest
Ähnlich wie Apple den Touchscreentrend bei Handys ins Rollen gebracht hat, wird denke ich auch mit dem iTablet der Tabletmarkt richtig in Schwung kommen denn auch die PC Konkurrenz wird da natürlich nicht tatenlos zusehen und hoffentlich günstigere Geräte und mehr Modelle anbieten oder besser die Net-/Notebooks endlich generell auch mit TSs ausstatten, denn zum schreiben stelle ich mir aber so ein "Nur-Tablet" iwie schwierig vor.
 
A

Anonymous

Guest
Nächste ABZOKE!

Ich empfehle ein SONY für 250 EUR:
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/647215_-prs-505-sony.html

Na ja ich bin kein HARZ und ich habe kein Geld für APPLE ;-(
 
J

Jax667

Guest
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit dem Preis, der ist wieder ein mal Apple-like zu hoch. Erst mal abwarten, was das Teil für Spezifikationen hat, aber ich wage es zu bezweifeln, dass er annähernd seinen Preis wert sein wird.
 
A

Anonymous

Guest
Wo bleibt die Wertschätzung und Moral den Kunden gegenüber?

2010 wird das Jahr der Table-PCs. Bequemer auf der Couch surfen und ebook lesen geht nimmer. Ich sehe ganz klar einen markt mit Potential. 1000$ für Aplles Teil sind lächerlich hoch. Im Vergleich zum Iphone nur die logische Schlußfolgerung. Das Teil kostet in seinem Knebelvertrag über die Laufzeit fast genauso viel.

Bis vor kurzem habe ich noch auf das Crunch-Pad gesetzt. Leider ist anscheinend die Vertriebsfirma Fusion Garage genauso raffgierig wie Apple. Das Teil soll jetzt unter den Namen JooJoo laufen und statt 300€ 500$ kosten. Den Ideengeber haben sie auch gleich mal vorsorglich abgesegt.

http://www.techcrunch.com/2009/12/11/crunchpad-federal-lawsuit-filed-some-additional-thoughts/

Ich hoffe inständig das sich die Welt besinnt und wieder Moral und Respekt ihren Kunden zollt. Aber solange wir uns das alles gefallen lassen und alles kaufen ohne Dinge hinter zufragen...
 
A

Anonymous

Guest
The NOOK!

Hier ist POWER! Nur 259$
http://www.barnesandnoble.com/nook/
 
Oben