• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Apple iPhone X: Neuer Umsatzrekord trotz schlechterem Absatz

Echse

Bekanntes Mitglied
Die erwarteten Rekordzahlen. Und ein Quartal für die Geschichtsbücher. Noch nie hat ein Unternehmen in 3 Monaten mehr Gewinn gemacht als Apple. Das aber nur am Rande.
Ergänzend zum AM Artikel. Apple hat auch deswegen 1 Million weniger iPhones verkauft, weil das Weihnachtsquartal 2017 nur 13 Wochen hatte ( 14 Wochen in 2016). Zusätzlich zum verspäteten iPhone X Start.
Apples zahlen beantworten auch etliche fragen.
Wie ist das x gelaufen? Klare Antwort. Ausgezeichnet.
Der deutliche gestiegene durchschnittliche iPhone Preis und das Umsatzplus bei 1 Millionen weniger verkauften Geräten sprechen eine klare Sprache.
Es wurden die hochpreisigem Geräte gekauft. Das x hatte entscheidenden Anteil.
Und so konnte Cook zum Conference Call mitteilen, dass das iPhone X seit dem Verkaufsstart Woche für Woche das am meisten verkaufte iPhone war.
Damit hat der Markt auch entschieden, dass das x nicht zu teuer ist.
Zu den anderen Sparten.
Die Apple Watch ist die mit Abstand meist verkaufte smartwatch.
Services gehen weiter sehr gut.. Und die iPads verharren auf einem sehr hohen Niveau.
Noch zum Ausblick.
Natürlich haben einige Analysten wieder auf mehr gehofft. Wenn man sich aber anschaut, dass Apple von Januar -März 2017 nur 52 Milliarden Umsatz hatte.
Dieses Jahr 61-62 Milliarden. Dann sind das schon mal 10 Milliarden mehr Umsatz, mit denen Apple rechnet.
Zusätzlich kam im Conference Call noch die Mitteilung, dass Apple bei den iPhone verkäufen zwischen Jan- März 2018 ein zweistelliges umsatzwachstum erwartet.
 
Zuletzt bearbeitet:

peter0815

Mitglied
Der Erfolg über das neue x ist bitter nötig gewesen, ohne die preisanpassung, welche natürlich vorher genau kalkuliert wurde, wäre ein Wachstum nicht möglich gewesen, ein zweites Mal wird das nicht funktionieren, das weiß auch Apple - ergo: bessere Modelle mit einem neu angesetzten Preis/Leistungsverhältnis
 

blueskyx

Mitglied
@ Echse

Kann man aber auch alles anders auslegen. Zum einen ist die 128 GB Version rausgeflogen. Die Kunden sind also gezwungen 170 € mehr für die 256 GB Variante zu zahlen, wenn ihnen 64 GB nicht reichen. Zudem ist das X gute 300 Euro teurer als das 8er. Wenn das X wirklich das meistverkaufte iPhone sein sollte, müsste die Differenz doch höher sein, oder?

Vor dem Hintergrund kann man aus dem Durchschnitsserlös pro iPhone meiner Meinung nach nicht zwingend den Erfolg des X ableiten.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
Weniger verkaufte iPhones (im Weihnachtsquartal!) und trotzdem mehr Gewinn: da greift wohl das Geschäftsmodell "Adapter"...
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Nohtz

Das Geschäftsmodell „ Adapter“ hat damit herzlich wenig zu tun .

Vielmehr das Geschäftsmodell „ nicht alle Kundengruppen sind interessant“.

Blueskyx

Naja- der Durchschnittspreis entspricht dem ca wert des 8 Plus . Da sich ja das se angeblich immer noch sehr gut verkauft muß das ja jeweils durch 1 x ausgeglichen werden .

Stückzahlen lassen sich schlecht ableiten - vielleicht haben ja auch 90% das 8 plus gekauft . Nüchtern betrachtet hat sich aber das x wohl nicht wirklich schlecht verkauft .
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Das Geschäftsmodell „ Adapter“ hat damit herzlich wenig zu tun"
-->hmm, das was bei Apple unter "sonstige" läuft spült 5 Mrd rein...
Herzlich wenig ist das nicht

Wenn Apple "Adapter" nicht monetarisieren wollte, warum
a) braucht man in der Apple-Welt so viele davon
b) sind die abartig teuer, wenn Drittanbieter zeigen, dass es auch günstiger+besser geht
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
>"Das Geschäftsmodell „ Adapter“ hat damit herzlich wenig zu tun"
-->hmm, das was bei Apple unter "sonstige" läuft spült 5 Mrd rein...<

==> Hinweis: "Anhand des Umsatzanstiegs von 36 Prozent auf rund 5,5 Milliarden Dollar in der Sparte "sonstige Produkte" lässt sich nur vermuten, dass die Computeruhr [Anm.: die Apple Watch] sich weiterhin gut verkauft." (Zitat aus dem AM-Artikel)
Was das mit dem von Dir angenommenen "Geschäftsmodell „ Adapter“" zu tun haben soll, ist mir schleierhaft.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
"Die erwarteten Rekordzahlen. Und ein Quartal für die Geschichtsbücher. Noch nie hat ein Unternehmen in 3 Monaten mehr Gewinn gemacht als Apple. Das aber nur am Rande......(restliches Mantra)

Hurra!!! Der Jünger betet mal wieder voll seinen Götzen an.

Und wie schon von mir vorhergesagt, wurden wieder mal die Verkaufszahlen der Apple Watch unter "sonstige Produkte" versteckt.

Ist wohl immer noch zu peinlich mitzuteilen, wie wenig davon verkauft wurden. Und unter "sonstige Produkte" fallen natürlich auch die Adapter, die mit Sicherheit einen Haufen Kohle in die Kasse gespült haben.
 

Der Kewle

Mitglied
-> "Noch nie hat ein Unternehmen in 3 Monaten mehr Gewinn gemacht als Apple."

Ich kann dazu keine Informationen finden. Hast du mal die Quelle?
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Der Kewle

http://meedia.de/2018/02/01/quartalszahlen-apple-verdient-20-milliarden-dollar-verkauft-aber-weniger-iphones-als-erwartet/

Antiappler

Anbeten? Trockene Feststellung trifft es wohl eher.
Schau dir mal die Kommentare in anderen Threads an.
Ich brauch nicht mal Informationen aus der Zuliefererindustrie.
Und konnte dir schon gestern sagen, dass es genauso kommt wie es jetzt kam. Oder etwa nicht?
Ich hab es sogar begründet, warum es so kommen musste.
Dagegen können sich andere beim Thema Apple eingraben.
Die wirklich null Durchblick haben.
Schlechtes Weihnachtsquartal vorhersagen. Das das x ein Ladenhüter ist.
Alles blub blub.

„Und wie schon von mir vorhergesagt, wurden wieder mal die Verkaufszahlen der Apple Watch unter "sonstige Produkte" versteckt“
—> wow was für eine Erkenntnis...
Vor allem, weil Apple noch nie Verkaufszahlen der Watch herausgegeben hat.
Glückwunsch zur Vorhersage :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Echse

Bekanntes Mitglied
„Wo sind die Verkaufszahlen des iPhone X“

Frag doch Apple. Anhand der anderen Kennzahlen lässt sich ableiten, dass das x ein Erfolg ist.
Und hör auf mit Deinem Oberlehrer getue.
Ich hab gesagt, wann das x am erfolgreichsten sein wird.
Und warum viele Leute genau im nov dez kaufen.
Genauso ist es gekommen. Damit ist die Sache erledigt.

Du kann’st meinetwegen glauben, dass nur 8er und 8 plus verkauft wurden
Juckt mich nicht.
Aber vielleicht sollten einige mal den gesunden Menschenverstand gebrauchen:)

Das Thema ^ Erfolg des iPhone x^ ist abgefrühstückt.

Jetzt stehen viel interessantere Themen auf der Agenda.
Apple will nämlich seinen Geldberg, welcher mittlerweile 285 Milliarden groß ist, komplett auflösen.

Abzüglich steuern und Schulden hat Apple netto ein Vermögen von 163 Milliarden Dollar.
Alles soll lt. Dem Finanzchef ausgegeben werden.
Die Aktionäre bekommen etwas. Aber auch Milliardenübernahmen stehen im Raum.
Firmen wie Netflix ( 115 Milliarden ) stehen zur Debatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerZander

Mitglied
>> Frag doch Apple. Anhand der anderen Kennzahlen lässt sich ableiten, dass das x ein Erfolg ist.

Warum Apple Fragen, du behauptest doch, dass das X ein Erfolg ist. Es gibt aber keine Verkaufszahlen zum X und wir wissen weiterhin nichts über den Erfolg des X, oder`?


>> Firmen wie Netflix ( 115 Milliarden ) stehen zur Debatte.

das Gerücht habe ich leider auch schon mal gehört. Gott erbarme uns!

@Homeend
>> Tja, wie log Phil Schiller kürzlich noch so schön? "Das iPhone X ist so günstig wie möglich." ;-)

Hat Schiller das wirklich gesagt? ^^ "Ich verkaufe Ihnen diese iPhone so günstig, da mache ich noch Verlust bei! Und meine Kindern müssen hungern, weil ich mich selbst dabei in den Ruin treibe!" ;-)

Schiller lügt ja wenn er den Mund aufmacht, aber das ist als Marketingchef vermutlich Jobbeschreibung. ;)

Von Jon Ive ist mein Lieblingszitat im übrigen: (über günstige Androdid-Geräte) "We’re surrounded by anonymous, poorly made objects. It’s because the people who use them don’t care — just like the people who make them."
 

Echse

Bekanntes Mitglied
„Warum Apple Fragen, du behauptest doch, dass das X ein Erfolg ist. Es gibt aber keine Verkaufszahlen zum X und wir wissen weiterhin nichts über den Erfolg des X, oder`?“

DU weißt nichts über den Erfolg des x. Ist aber nicht mein Problem.
Wenn du 1 und 1 nicht zusammenzählen kannst, tust du mir leid.

Vielleicht hilft dir das ja beim zusammenzählen
https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article173131772/Apple-iPhone-X-verkauft-sich-besser-als-erwartet.html

Apple ist ein Wagnis eingegangen. Touch ID gestrichen. Mal paar hundert Euro teurer gemacht und.... hat gewonnen.
Apple kennt nunm mal seine Kunden besser als ein paar Kritiker:)

Und nochwas zu Netflix. Richtig. Diese Gerüchte gibt es schon eine Weile. Und die habe ich auch nie kommentiert. Weil Apple eben enorme steuern hätte zahlen müssen. Zur Rückführung des Geldes in die USA.
Dieses Mal liegt der Fall anders. Dank Trump wird Apple 250 Milliarden in die USA zurückführen.
Das ist schon sicher.
Apple wird in der nächsten Zeit soviel Cash wie noch nie für übernahmen zur Verfügung haben.

Ps.
Solltest du meinen letzten Link gelesen haben, wird dir Apples Ausnahmestellung im Smartphonemarkt hoffentlich bewusst. Darin steht nämlich, dass der Markt im vergangenen Quartal so stark eingebrochen ist, wie seit langem nicht. Alle Hersteller haben das gemerkt. Alle außer Apple.
Die Rennen von einem Rekord zum nächsten. Auch dank dem x.
Was lässt jetzt positiv in die Zukunft blicken? Hier kommt wieder Trump ins Spiel.
Dank ihm wird Apple die nächsten Monate nur eine Steuerquote von 15% haben ( jetzt 25%).
Das heißt wiederum, dass man sich weiter auf steigende Gewinne einstellen kann.
Die ^cash machine^ Apple läuft also weiter auf Hochtouren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Turaluraluralu

Neues Mitglied
Wenn das IPhone X angeblich so ein Erfolg sein soll frage ich mich, warum es auf diversen Online-Plattformen teilweise deutlich unter UVP verkauft wird!
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Echse:"Das Thema ^ Erfolg des iPhone x^ ist abgefrühstückt."
>>Ja du weißt nichts über die Verkaufszahlen des iPhone X, aber es waren auf jeden Fall eine Menge. Du gleichst deine Unwissenheit also durch Fantasie aus ... kennen wir schon. Gesund hört sich das aber alles nicht mehr an.

"Jetzt stehen viel interessantere Themen auf der Agenda.
Apple will nämlich seinen Geldberg, welcher mittlerweile 285 Milliarden groß ist, komplett auflösen."
>>Warum sollte mich das interessieren? Was bringt dir diese Fantasie?

"Und nochwas zu Netflix. Richtig. Diese Gerüchte gibt es schon eine Weile. Und die habe ich auch nie kommentiert."
>>Echse, Konzentration! Wieviele iPhone X wurden denn nun verkauft?
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Ibnam

Ich weiß über die Verkaufszahlen offensichtlich mehr wie du:)
Fantasie brauch man da nicht. Gesunder Menschenverstand, der dir wohl fehlt, reicht vollkommen.
Den Rest kannst du steckenlassen.
Du und @zander, ihr könnt mal lernen wie man zahlen interpretiert. Denn davon habt ihr offensichtlich null Ahnung.
Nochmal gaaanz langsam für dich.
Der Erfolg des x ist unbestritten. Und das Thema abgefrühstückt.
Rekord durch das x. Konzentrier DU DICH mal.
Oder checkst du das wirklich nicht?
Lies nochmal alles aufmerksam. Nur ignoranten checken das nicht.
bist du ein ignorant?
Konzentrier dich. Auch für dich ist das zu schaffen.

Ps.
Ja es waren eine Menge iPhone X. Da liegst du schon mal nicht schlecht.
Um den Erfolg des x zu bewerten beziehst du jetzt noch mit ein, dass es erst ab Ende November sofort verfügbar war.
Ich geb dir mal einen Tipp. Canalys lag schon gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Echse:"Ich weiß über die Verkaufszahlen offensichtlich mehr wie du:)"
>>Wieviele iPhone X wurden denn nun verkauft?

"Du und @zander, ihr könnt mal lernen wie man zahlen interpretiert. Denn davon habt ihr offensichtlich null Ahnung."
>>Bla bla bla bla ... Wieviele iPhone X wurden denn nun verkauft?

"Der Erfolg des x ist unbestritten. Und das Thema abgefrühstückt."
>>Wieviele iPhone X wurden denn nun verkauft?

"Ich geb dir mal einen Tipp. Canalys lag schon gut."
>>Du sollst mir keinen (wagen) Tipp geben, sondern mir verdammt nochmal sagen wieviele iPhone X denn nun verkauft wurden - gerne auch mit Quelle.
 
Oben