• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Apple erhöht App-Preise im iTunes AppStore

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Apple hat über Nacht die Preise für Smartphone- und Tablet-Anwendungen im iTunes AppStore erhöht. Der Preis für die günstigsten kostenpflichtigen Apps beginnt jetzt bei 89 statt wie zuvor 79 Cent. Betroffen sind beispielsweise auch beliebte Apps wie Blitzer.de Pro oder der WhatsApp-Messenger und auch digitale Zeitschriften.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Apple erhöht App-Preise im iTunes AppStore auf AreaMobile.
 

cvp

Mitglied
währung.... ist klar. Apple will wohl mehr für die Anwälte Investieren.... die Apple User jedoch zahlen :p
 

ThreeD

Mitglied
eine absolute frechheit, besonders weil es nicht kommuniziert wurde. das ist der mist mit einem monopol. aber die begründung ist klar, währung (vorgeschoben) in wahrheit wirtschaftslage...
 

NDroid

Mitglied
Mit welcher Begründung!? Das die Margen so niedrig sind seit Iphone 5!? erhöhte Strompreise!? Weniger "kluge" Nutzer die die IOS-Brille abgesetzt haben!?
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Ohne irgendeine Begründung ist das aber verdammt schwach von Apple, einerseits.
Wenn aber die Entwickler auch davon profitieren, fände ich es nicht so schlimm.
Eine Begründung wäre einfach nett.
 

ThreeD

Mitglied
siehe oben "währung", wahrheit "wirtschaftslage", das wird aber kein unternehmen sagen. profitieren, nunja, kann man so oder so sehen. 40% für Apple, 60% für Entwickler, jedoch müssen die das erstmal ihren Kunden verkaufen (Zeitschriften) etc. Wenn der Spiegel jetzt 4,59, anstatt 3,99 pro Ausgabe kostet, ist das schon eine Hausnummer...
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
@ ThreeD, es sind 4,49 ;). Hier gibt es eine Liste: http://www.mobiflip.de/apple-erhoeht-preise-im-app-store/

Edit: Und noch ein Artikel des Spiegel zu dem Thema: http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/apps-apple-erhoeht-preise-im-app-store-a-863577.html
 

ThreeD

Mitglied
"Wirtschaftslage?? Bei Apple?? Höö? Wäre ne schlechte Begründung."

Nicht die Wirtschaftslage bei Apple, die weltweite Wirtschaftslage. Wenn die sich eintrübt, und das immer mehr, gehen auch die Umsätze weg. Wie steuert man gegen? Versteckte und nicht versteckte Preiserhöhungen. Alle Apple Produkte sind innerhalb diesen Jahres im Vergleich zum Vorjahr teurer geworden. Dabei geht es darum die Margen aufzufangen, an denen besonders die Aktionäre ein großes Interesse haben...
 

Surab

Aktives Mitglied
Ja, das würde ja heißen, dass sich Apple jetzt schon (trotz Spitzenverkäufen beim iPhone 5) auf dem Abwärtskurs sieht? Glaube nicht. Das Argument Währung ist auch lächerlich, aber eines muss man Apple nun mal lassen, die nehmen nicht einfach nur die Beträge und ändern dann die Einheit.

Das Problem sind dann ja auch weniger die 1x Käufe, sondern ThreeD schon schreibt, Magazine und Zeitungen oder halt andere Dinge, die regelmaessig gekauft werden.
 

ThreeD

Mitglied
wie schon gesagt, es geht nicht darum, dass man sich auf einem "abwärtskurs" befindet, sonder darum, wie man bestmöglich dem rückgang durch die schwierige wirtschaftslage entgegenwirkt um seine margen und umsätze zu sichern. den dieser kelch geht an keinem unternehmen vorbei...
 

n-nutzer

Mitglied
Kann mir mal einer erklären wieso die Abwertung des Dollar in die App Preise eingespeist wird, wir aber trotzdem die vollen Preise für die HArdware zahlen müssen?

Müssten nicht nach dieser Denkart (und Handlungsweise) die HArdware Preise in Euro nach UNTEN korrigiert werden? Anscheind ist sich Apple durchaus des zusätlichen Gewinns /Verlustes durch die Wechselkurse bewusst und rechnet die fest ein.

Sehr interessant das Apple doch richtig unterscheiden kann... ;-D
 

n-nutzer

Mitglied
@surab

ist es nicht genau so, dass nur die Einheit gewechselt wird? normalerweise sollte doch die Preise sinken, dank des starken Euro (im Bezug zum Dollar) oder nicht?
 

Surab

Aktives Mitglied
@ n-nutzer:
Ich war gerade in den USA und da hat What's App nicht 79ct gekostet, sondern 1$ (oder 99ct). Daher habe ich vermutet, dass das so gehandhabt wird.

Bzgl. HW/SW Preise: Naja, bei SW ist wahrscheinlich einfacher Alternativen zu finden, willst du aber iDevice wird diese Variante schwer. Dass die Preise bei anderen, nicht Apple-Geräten auch so schnell fallen, könnte ja teils auch an diesen Kursgeschichten liegen (kenne mich aber nicht gut genug aus, um das hier zu behaupten). Die Deutsche Kaufkraft wird gerne öfters mal stärker beansprucht, als manch andere. Auch, dass im UK vieles so viel günstiger ist, mag daran liegen. (?)
 
Oben