• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Apple entwickelt Hightech-Stahl für nächste iPhone-Generation

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Das US-Patentamt hat einen Antrag von Apple veröffentlicht, in dem das Unternehmen beschreibt, wie "Edelstahl für elektronische Produkte" durch ein einfaches Verfahren noch widerstandsfähiger gemacht werden kann. Eine superdünne Beschichtung mit einer Stickstoff-Verbindung soll die Festigkeit des Metalls gegen Kratzer und Schläge deutlich erhöhen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Apple entwickelt Hightech-Stahl für nächste iPhone-Generation auf AreaMobile.
 

Arminator

Aktives Mitglied
Und nachher kann man dann wieder nicht damit telefonieren, oder es lässt sich nicht weiß einfärben. Bin mal gespannt ob die beim nächsten iPhone wieder so furchtbar patzen.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
loool

"Darauf weist auch die explizite Erwähnung hin, das Verfahren beeinträchtige nicht drahtlose Übertragungstechniken."

nee das verfahren nicht aber das ist apples antwort auf Antennagate.... ich wette damit würde dafür gesorgt sein dass die oberfläche dann nicht mehr leitet und dieser iPhone 4 empfangseffekt behoben wird.....

is wie mit den Amis und dem Kugelschreiber fürs weltall ;)
 

Birk

Aktives Mitglied
"is wie mit den Amis und dem Kugelschreiber fürs weltall ;)"

Der Vergleich hinkt gar nicht so, wie man zuerst meinen sollte. ;-)
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@EingeschränkteFreiheit

ne durchsichtige hauchdünne chemische beschichtung die man nicht fühlen oder sehen kann.... damit man die selbst fehlkonstruierte antenne nicht kurzschließen kann NACHDEM schon locker 10 millionen geräte auf dem markt sind.....

jo sehr innovativ
 
Ja.. also sehe ich auch so, dass sowas nicht passieren sollte, sowas gehört dann noch in die Entwicklungphase bzw. wenn sowas dann wirklich mal passiert, sollten alle Geräte kostenfrei ausgetauscht werden die dieses Problem aufweisen. Da nimmt sich Apple einfach zu viel raus, aber dennoch Innovativ so eine Antenne/Beschichtung zu entwickeln, als Pendand hier zum Beispiel der Unibody der meiner Meinung nach geglückt ist.
 

em.20

Neues Mitglied
Wahnsinn! Großartig! Phänomenal! Da sucht die Menschheit nach robusteren und widerstandsfähigeren Materialien und wer leistet wieder Pionierarbeit, natürlich Apple!
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"Da sucht die Menschheit nach robusteren und widerstandsfähigeren Materialien und wer leistet wieder Pionierarbeit, natürlich Apple!"

hergestellt aus mamas ausrangierten kochtöppen :D
 

DDD

Aktives Mitglied
Dan schauen wir mal welches Gehäuse es als nächstes bei Apple gibt. Bin jedenfalls gespannt.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
macht apple also was ganz was neues, indem sie ein metallgehäuse verwenden? *woooooooooooooooow* ;-)
ich fand das gerissene glas auf der rückseite eigentlich auch super, hatte sowas individuelles ;-)
 

ullumulu

Aktives Mitglied
also kann man sich das so vorstellen:

http://www.glas-scholl.de/arbeitsg/glaserei/esg/schiebetuer/hiska/Farbtoene/was%20ist%20pvd.html

und

http://de.wikipedia.org/wiki/Titannitrid

???
Hmm...das sind ja Verfahren um Werkstoffe zu härten..könnte klappen..
 

salamanca

Mitglied
Ohne jetzt die Innovationkraft von Apple in Frage stellen zu wollen, aber das Nitrieren von Stahl ist nichts Neues. Siehe dazu:
http://de.wikipedia.org/wiki/Nitrieren
 

ullumulu

Aktives Mitglied
"Ohne jetzt die Innovationkraft von Apple in Frage stellen zu wollen, aber das Nitrieren von Stahl ist nichts Neues. Siehe dazu:
http://de.wikipedia.org/wiki/Nitrieren
"

denk ich mal auch..oder sie verwenden eine neue Zusammensetzung...
 
Oben