• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

App Store für Mac steht zum Download bereit

Noticed

Bekanntes Mitglied
@ Andreas Seeger
"Nein, aber wenn Microsoft einen App Store für Windows bringt, dann werden wir auch darüber schreiben"

So wie bei Apples Magic Trackpad und Microsofts Arc Touch Mouse?

Das macht euch etwas unglaubwürdig!
 

Birk

Aktives Mitglied
@Sven

> ja ok kann sein, dann ist es aber immer ein blöder zufall, das dann
> immer bei apple news so etwas geschrieben wird...schonmal aufgefallen

Die meisten (meiner Meinung nach) nicht zu AM-passenden News sind ja auch über Apple. Apple zieht halt. Und mit dem "Chrome"-Thread hast Du recht, der ist genauso OffTopic.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Hmm, der Crome-Tread ging auch total an mir vorbei. Keine Ahnung warum, aber wohl eben gerade weil es nicht um Mobile-News ging und die Menge der Kommentare nicht so hoch war (das macht ja auch manchmal neugierig was da wieder abgeht).

@Noticed:
Gutes Beispiel, genau sowas habe ich ja schon mal bei der Meldung zu den neuen MacBook Airs geschrieben.
 

heinzl666

Neues Mitglied
servus,

ich wollt nurmal anmerken, dass es bei ubuntu linux (mit anderen distributionen bin ich nicht so vertraut) schon seit fast zwei jahren einen "appstore" - da "software center" genannt - gibt. mit einem klick kann hier für jeden bedarf ein programm heruntergeladen und automatisch installiert werden.
und genauso effektiv aber ein bisschen anwenderunfreundlicher gabs das mit apt schon bei alles linux distributionen lange davor.
soo innovativ ist die ganze sache als gar nicht!

und was die verbreitung von spielen angeht, die durch den mac appstore jetzt angekurbelt werden wird, kann dass sicher bei angry birds etc. der fall sein.
wo besondere hardware vorausgesetzt wird - also insbesondere bei neuen 3d spielen - werden sich die entwickler genau überlegen, ob sie für den nicht so spieleorientierten apple markt den programmierungs- und kostenaufwand stemmen werden. das auch gerade, weil die games dann nur auf einem bruchteil der maschinen laufen werden!
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Ok, dann ist die Idee nicht wirklich Neu. Interessant finde ich das man nicht gefragt wird bei der Installation ob man den Appstore möchte. Übrigens genauso wenig beim Browser ;).

Ansonsten ist die Auswahl noch ein entäuschend, wenig deutsche Apps.
 

Die-Tec

Mitglied
Jear, wieder voll Mobile und so .. i like it .. not.

Naja .. ich zieh mir mal eben nen Appstore hoch für Macs, dann verklag ich Apple vor der EU wegen unfairen wettbewerb, da sie meinen store nicht direkt mit installiern und durch ihren meine kunden stehlen .. mal schaun ob Apple in der EU gute Lobbyarbeit leistet xDDD
 

Die-Tec

Mitglied
@heinzl666

Naja Spiele für OSX und Win zu progen ist nicht schwer, bei Blizzard ist es schon lange gang und gebe.

Nur ist die Frage ob Spiele publisher bzw die grossen Firmen ala Adobe und Co wirklich den Appel Store brauchen.

Ich mein wer spielen will weis eh bescheid was er kauft, da läd er direkt von der Seite des Publisher bzw Steam oder geht in Laden. Genauso bei Profi Tools, die werden sicher Firmen nicht über den Apple store kaufen sondern immernoch ne direkt order machen.

Einzig für low-budget programme seh ich nen Sinn, sonst net.
 

sven89

Gesperrt
@heinzl

apple hat so vieles nicht erfunden, dafür aber einen riesen erfolg und aufeinmal hat es jeder...schon komisch...

ich hatte mir auch mal linux installiert, da musste ich dann um ein programm zu laden irgendwie 100 zeilen in die konsole eingeben damit es endlich was wurde, und selbst dann hats nicht mal geklappt weil es nicht meine netzwerkkarte erkannt hat und ich somit keine internetverbindung hatte

weiß nicht ob wir da vom gleichem linux reden, das ist halt meine erfahrung damit...aber wenn wir vom gleichem reden, dann ist der apple appstore zu 100% benutzerfreundlicher sodass man ihn gescheit benutzen kann!

@gorki

warum auch? das ist ein teil des systemes, zudem steht das glaub ich in der 10.6.6 updatebeschreibung drin!

das die auswahl noch gering ist, ist eigentlich logisch da der store gestern erst eröffnet wurde und es nicht sooooo viele macs gibt (wenn man es vergleichen würde zu pc´s)

das es wenig deutsche apps gibt enttäuscht mich auch aber der store wird halt international eröffnet und da englisch eine internationale sprache ist, haben sie für die meisten jetzt verfügbaren apps englisch genommen ;)

@die-tec

"Naja Spiele für OSX und Win zu progen ist nicht schwer, bei Blizzard ist es schon lange gang und gebe."

richtig, die grundidee steht ja schon...genau so ist es wenn die entwickler alle apps vom appstore in den android market portieren und somit natürlich die anzahl der programme schneller steigt...

"Nur ist die Frage ob Spiele publisher bzw die grossen Firmen ala Adobe und Co wirklich den Appel Store brauchen."

das wird sich noch herausstellen, aber es ist definitiv einfacher sich über den appstore apps zu beschaffen, als erst stundenlang im internet zu suchen...

desweiteren denke ich auch das die games dort eher so unterhaltungsspiele für zwischendurch sind und keine richtigen games

"Genauso bei Profi Tools, die werden sicher Firmen nicht über den Apple store kaufen sondern immernoch ne direkt order machen."

nunja...wenn man in den appstore geht und nach ner gewissen app sucht, sieht man auf einem blick die ganze konkurrenz, die sogar noch billiger und besser sein könnte! zumal sieht man die ganzen bewertungen von den kunden die es besitzen ;)
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Sag ich doch, dass ubuntu das schon lange hat.


> ich hatte mir auch mal linux installiert, da musste ich dann um ein programm zu
> laden irgendwie 100 zeilen in die konsole eingeben damit es endlich was wurde,
> und selbst dann hats nicht mal geklappt weil es nicht meine netzwerkkarte
> erkannt hat und ich somit keine internetverbindung hatte
(sven)

Das ist Käse Sven, das ist bestimmt schon 10 Jahre her das das so war. Ubuntu ist da ganz anders, da brauchst du keine Konsole wenn du keine willst und der Installer ist super, weil das den großen Vorteil hat, dass man nicht alles neu laden muss und alles das Programm selber mitbringen muss, wenn weitere Bibliotheken genutzt werden installiert sie der Installer automatisch und hält auch alles auf dem aktuellen Stand. Das Einzige was vielleicht schlechter ist ist die Grafik des Stores, aber es gibt Leute denen ist das weit weniger wichtig als dir.
 

sven89

Gesperrt
@pf

naja okay dann will ich nichts gesagt haben aber früher wars halt so und es war äusserst umständlich, sogar so das ich keine lust hatte damit weiter zu "arbeiten"

wie es heute ist, kann ich nicht beurteilen...bin auch soweit zufrieden mit osx das ich nicht in betracht ziehe das betriebssystem zu wechseln, entdecke jeden tag neue positive sachen!

heute z.b. die neuen funktionen von iphoto 11
 

Birk

Aktives Mitglied
sven> apple hat so vieles nicht erfunden

Immerhin ist langsam diese Botschaft angekommen. Man wird ja genügsam.
 

sven89

Gesperrt
@birk

auch wenn sie es nicht erfunden haben, machen sie es so, das es gescheit benutzbar ist

sie greifen die richtigen sachen zur richtigen zeit auf! bsp. iphone, ipod, ipad usw usw

nur das komische daran ist dann, das alle anderen firmen das genau so machen...das ist lächerlich!
 

Birk

Aktives Mitglied
Übrigens gibt es auch noch den Chrome Store von Google. Nur "WebApplikations", aber die Konzepte sind schon ähnlich.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Benutzbar ist es - wie gesagt - schon bei ubuntu, das stimmt also nicht, dass Apple alles so toll macht. Bei den anderen wirds nur nicht so bekannt, weil es nicht von diversen Medien (wie hier eben auch) so gepusht wird.

Aber mit den richtigen Zeitpunkten hast du durchaus recht, da hatten Apple in letzter Zeit ein sehr gutes Händchen, das ist einfach das was Steve Jobs liegt, da glaube ich schon, dass das stark an dieser Person hängt.
 

Die-Tec

Mitglied
@Sven es macht keinen Sinn für Blizzard oder ähnliche grosse Publisher (ich red jetzt nicht von den ganzen kleinen) den Mac Appstore zu nutzen, sie müsstn dann ihr Product entweder dort teurer Verkaufen oder weniger Gewinn machen.
Und wenn wir uns den erfolg von Starcraft2 anschauen, denke ich nicht das Blizzard dort einen Penny an Apple abdrückt. Solche Spiele brauchen keinen Appstore der das Marketing übernimmt.

Zudem, profi tools werden selten gewegselt. Ich rede jetzt von proffessionelen CAD/3D/Videobearbeitungs software, dadrauf hat sich eine Firma spezialisiert und sie werden auch weiterhin ihre Lizensen und Software vom Hersteller beziehn und nicht durch nen Apple Store.
 

Birk

Aktives Mitglied
Das Apple gutes Markting, ein gutes Gespür für den richtigen Zeitpunkt und ein gutes Händchen hat, Produkte *rund* zu machen, sind doch Binsenweisheiten inzwischen, die nur von blinden Apple-Hassern negiert werden.

Im Grunde ist es auch egal, wer der erste ist, wichtig ist was man daraus macht.

@Sven
Du echauffierst dich immer, wenn andere Hersteller Apple-Konzepte und Idee kopieren, aber nicht wenn Apple Konzepte und Ideen anderer Hersteller kopiert.

Das ist es, was Dich unglaubwürdig macht.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
"Naja .. ich zieh mir mal eben nen Appstore hoch für Macs, dann verklag ich Apple vor der EU wegen unfairen wettbewerb, da sie meinen store nicht direkt mit installiern und durch ihren meine kunden stehlen .. mal schaun ob Apple in der EU gute Lobbyarbeit leistet"

Falls du damit auf die Browseralternativen-Problematik bei Windows verweisen wolltest: Die EU macht solche Vorgaben nur bei marktbeherrschenden Unternehmen (oder quasi-Monopolisten) wie MS im Desktop-Bereich. Apple braucht da keine Einschränkungen befürchten, denn sie haben in Europa evtl. etwas über 5% Marktanteil bei Computern.


"Nur ist die Frage ob Spiele publisher bzw die grossen Firmen ala Adobe und Co wirklich den Appel Store brauchen."

Nö, sehe ich also ähnlich. Für die ist so ein Store auch viel zu unflexibel, was kostenpflichtige Upgrades etc. angeht. Und für Spiele-Downloads gibt es ohnehin auch für den Mac Steam. Der Mac-AppStore ist gut für kleinen Tools, die man sonst evtl. gar nicht im Netz finden würde. Alles im Bereich unter 30 Euro, würde ich sagen, macht am meisten Sinn.


"ich wollt nurmal anmerken, dass es bei ubuntu linux (mit anderen distributionen bin ich nicht so vertraut) schon seit fast zwei jahren einen "appstore" - da "software center" genannt - gibt"

Dass es für Linux-Distris zentrale Download-Bereiche gibt, ist allgemein bekannt. Weswegen sie sich nicht "Store" (also "Laden" oder "Geschäft") nennen, liegt (wie beim Android-Market) an den eingeschränkten Bezahl-Möglichkeiten. Apple hat einfach den Vorteil, dass ein Großteil der Kunden schon Kreditkarten-Informationen oder Bankverbindungen oder Prepaid-Guthaben hinterlegt haben, sodass ein Kauf mit einem Klick möglich wird. Das Neue ist also nicht "App-", sondern "-Store"! ;-)

Ich für meinen Teil werde den Store nicht nutzen, da ich die klassischen Vertriebswege lieber mag. Aber für Computer-Laien könnte er schon recht hilfreich sein.
 
Oben