• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Antifa-Diskussion aus der Shoutbox

Antiappler

Aktives Mitglied
@nohtz

Ich stamme halt noch aus einer Zeit wo man sein Geld persönlich in die Schweiz, Luxemburg oder Lichtenstein gebracht hat, um es vor der deutschen Steuer zu retten und zu verstecken.😄
Vielleicht fehlt mir auch die kriminellen Energie, um mir Sachen auszudenken, wie ich mein Geld "richtig" verstecke. 🤔

Diese Art enthemmte Gewalt/Kriminalität nimmt ja seit Jahren zu und wird meiner Meinung nach von der Gesetzgebung (noch) nicht richtig beurteilt, dazu zieht sie sich durch alle Bevölkerungs- und Bildungsschichten.

Da waren in Stuttgart sogar gerade erst 14 Jahre alte Jugendliche beteiligt. Wie soll man die denn gerecht bestrafen?

Und man muss schon fragen, wie wenig Verstand bei solchen Schwachmaten vorhanden ist. Wie z.B. in Göttingen, wo Teile der Bewohner mit brutaler Gewalt gegen Polizei vorgegangen sind, nur weil die die Häuser absperren musste, weil sich einige der Bewohner, trotz positiv auf Corona getestet, nicht an die Quarantäne gehalten haben, sondern einfach in die Stadt gegangen sind. Unglaublich, mit welcher unglaublichen Brutalität gegen die Polizei vorgegangen wurde. Wenn schon Gewalt, warum nicht gegen die, die gegen die Auflagen verstoßen haben und positiv getestet weiter aus dem Haus gegangen sind und das Virus weitergegeben haben, denn wegen diesen Volldeppen wurde doch wieder Quarantäne verhängt und das Haus abgesperrt, statt ihre Wut und Hass an der unschuldigen Polizei auszulassen?
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Das ist doch überhaupt nicht nur ein Problem der schwarzen Gemeinschaft. Enthemmte Kriminelle, anders kann man diese Leute ja wirklich nicht nennen, gibt es doch hier auch zur Genüge. Bestes Beispiel gerade Stuttgart. Wobei sehr viele Jugendliche dabei waren. Oder die Schwachmaten, die Feuerwehr, Sanitäter und Polizei in Hinterhalte locken und mit Steinen und Feuerwerkskörpern bewerfen, sie körperlich attackieren.
Da geb ich dir grob Recht. Allerdings ist die schwarze Gemeinschaft in den USA in allen Kriminalstatistiken überrepräsentiert. (Spoiler: Hier sind es die Menschen aus den islamischen Ländern.) Man bekommt nun eine Ahnung, was das Problem ist in den USA. Dort haben sich die Politiker jedenfalls einen Bärendienst erwiesen indem sie sich unterworfen haben. Und wenn Biden nicht klar Stellung bezieht, dann wird Trump's Legislaturperiode noch die friedlichste gewesen sein (für uns Europäer steht das ja schon fest).

Verstehe dieses unterwürfige Verhalten ebenfalls nicht. Laut Statistik vom FBI sind in den Staaten weitaus mehr People without Color Opfer von People with Color als ungekehrt. Hauptsächlich sind sie aber Opfer ihrer selbst, denn am meisten Verbrechen werden von People of Color an People of Color begangen.
Und das sind nur die absoluten Zahlen. Wenn man das ins Verhältnis zum Bevölkerungsanteil setzt, muss man sagen, dass ein Sinneswandel stattfinden muss, was Affirmative Actions und dergleichen angeht. Das kann man als gescheitert ansehen.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Schöner Abriss der BLM-Bewegung und der letzte Punkt ist etwas dass sich jeder nochmal überlegen sollte, wenn er wohlmeinend eine offen rassistisch und offen gewalttätige Bewegungen unterstützt.


Btw: Bei den "friedlichen" Protesten in Minneapolis ist wohl ein Schaden von einer halben Milliarde Dollar entstanden.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Weder sind alle vorkommenden Kanäle rechts, noch ändert das viel am Argument. Entweder du hast gute Gegenargumente oder du hast keine. Wenn man die Wahrheit den Rechten überlässt, muss man sich hinterher nicht über einen Rechtsruck beschweren.
 
Oben