• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Anti-iPhone-Front zeigt Wirkung: Apple knickt bei SIM-Karten-Plan ein

ColorMe

Mitglied
WEnn ich da zurückdenke an die Zeit als beim "PC die Grafik-Karten in die Chipsätze wanderten hieß es auch dass das einen Leistungsschub mit sich brächte (Chiptakt, direkte CPU-Anbindung)."

gibts ja heute zum glück nichtmehr... ach doch, sogar in aktuellen i5. so scheiße kann es ja dann nicht sein :D
anders wirst du kaum mehr energie sparen können und effizienter arbeiten. aber blubber ruhig weiter.
 
J

Jupiter Jones

Guest
@ Coronal Life:

Folgende Szenarien:

1. Du bist übers WE verreist. Dein Akku ist leer und Du brauchst eine wichtige Nr., die auf Deiner Sim ist. Ladegerät wurde von Dir, USB-Anschluss von Apple vergessen.

2. Dein Handy ist verreckt und lässt sich nicht mehr einschalten. Du musst es nun einschicken, würdest aber gerne vorher sämtliche Daten (aus Datenschutzgründen) löschen.

3. Dein Handy ist verreckt. Dein 8210/HTC Desire HD/Galaxy S/etc. liegt noch irgendwo in der Schublade. Leider benötigt das eine herkömmliche Sim.

Zugegeben sind das keine alltäglichen Szenarien. Aber völlig aus der Luft gegriffen sind sie nun auch nicht gerade. Ich möchte in solchen Momenten nicht auf die Gnade eines Herstellers angewiesen sein.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
@ jupiter
das lässt sich ja noch weiterspinnen:
der hersteller könnte es provozieren, dass dein handy abkackt und du es einschicken musst, einfach nur um an persönliche daten ranzukommen...
und du kannst nix tun, um deine daten zu sichern...
 

NewPhone

Aktives Mitglied
"Folgende Szenarien: ..."

Szenarien kann sich jeder bauen. Aber bei 2 der 3 Szenarien gehst du anscheinend davon aus, dass deine Kontakt-Daten auf der SIM-Karte gespeichert sind, oder? Macht das heute noch jemand? Soweit ich weiß, sind doch die Möglichkeiten, solch umfangreiche Kontaktdaten, wie man sie heute hat, auf eine SIM-Karte zu schreiben, doch arg eingeschränkt, oder? Ich bin bisher davon ausgegangen, dass moderne Smartphones ihre Daten im eigenen Speicher halten und nicht auf der SIM-Karte (höchstens optional). Kann das hier mal jemand aufklären?

"und du kannst nix tun, um deine daten zu sichern..."

Ihr macht mich echt neugierig. Welche persönlichen Daten stehen heutzutage noch auf der SIM-Karte?
 

madosi

Neues Mitglied
Das war wieder nur ein Zeichen dafür, das Apple größenwahnsinnig wird. Die sollen sich auf das bauen des iPhones usw. konzentrieren und sich nicht in Angelegenheiten mischen, die sie nichts angehen. Erst bevormunden sie ihre Kunden und jetzt versuchen sie es mit den Netzbetreibern.

An deren Stelle hätte ich das iPhone 5 für die jeweiligen Netze sperren lassen. Dafür hätten sich natürlich alle einig sein müssen.

Mich kotzt diese Firma echt langsam an. Bald wollen sie einem noch vorschreiben, über welchen Stromanbieter man sein iPhone aufladen darf.
 

DDD

Aktives Mitglied
Mich kotzt es nicht an das sich Apple Gedanken macht. Den Netzbetreibern hatt es nicht gepasst und jetzt hatt Apple eben einen Rückzug gemacht. Alles muss man auch nicht verteufeln. Mit Größenwahn hatt das auch nicht viel zu tun. Größenwahnsinnig wäre es gewessen trotz der Proteste der Betreiber einfach weiter zu Entwickeln und es in das nächste IPhone bringen.
 

madosi

Neues Mitglied
Ja, sie können doch weiter sinnlose Dinge wie Facetime einbringen. Sie sollten lieber ihre ganzen Einschränkungen überdenken und nicht über SIM-Karte oder nicht. Andere Handyhersteller kommen doch auch nicht auf solche dämlichen Ideen oder äußern sie zumindest nicht. Sie konzentrieren sich auf Bauen von Handys und sollte Apple auch tun. Sollen sich doch um ihr Antenneproblem usw. kümmern.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
@madosi

wer sich aber nur aufs bauen von Handys berschränkt verdient aber kein Geld und verliert dadurch an Innovationskraft. SE, Motorola, Sagem, Benq und zur Zeit Nokia sind gute Beispiele dafür das reine "Geräteproduzenten " irgendwann in eine Krise stürzen.

Wären diese anderen Hersteller ebenfalls auf solche "dämlichen " Ideen gekommen , würden sie heute nicht so in der Misere stecken.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
@DDD

mich würde mal interessieren wie die Kommentare hier ausgesehen hätten wäre dieser Vorstoß von android oder Symbian gekommen.

Dann hätte wohl "die Gängelung durch die Mobilfunkbetreiber endlich ein Ende" ;-)

Irgendwie wird es immer wieder so hingestellt als wäre Apple ein Monopolist der den Markt nach Belieben diktieren könnte.

Ein Monopolist ist Apple nur für sein eigenes System-und das ist manchen schon zuviel Gängelung- irgendwie spaßig .
 

MrTobi

Mitglied
apple muss auch immer wieder die erste firma sein die sich abgrenzen will. der ganze tumult um warme luft. aber gut dass es nicht geklappt hat ;)
 
Oben