• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Anti-iPhone-Front zeigt Wirkung: Apple knickt bei SIM-Karten-Plan ein

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Es wird auf absehbare Zeit wohl kein iPhone von Apple geben, dass direkt im Shop oder beim Bestellprozess auf der Website des Unternehmens mit dem passenden Mobilfunktarif ausgestattet werden kann, wie in den vergangenen Monaten spekuliert wurde. Apple sei vor den Netzbetreibern eingeknickt und habe entsprechende Pläne wieder verworfen, berichtet eine britische Wochenzeitung.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Anti-iPhone-Front zeigt Wirkung: Apple knickt bei SIM-Karten-Plan ein auf AreaMobile.
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
Ich fände es nicht sehr fortschrittlich, wenn mein Telefon nach der ersten Benutzung an einen Anbieter gebunden wäre.
 

Die-Tec

Mitglied
Aber Noticed, Apple würde dir sicher gestatten die Daten gegen eine geringe Bearbeitungsgebühr zu ändern.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
 

Arminator

Aktives Mitglied
@Noticed
"Ich fände es nicht sehr fortschrittlich, wenn mein Telefon nach der ersten Benutzung an einen Anbieter gebunden wäre."
Wenn es SO wäre, dann hätte aber sicher gar kein netzbetreiber was dagegen.

Die universalsim von apple könnte ja jederzeit neu geflashed werden, und man könnte den anbieter wechseln. DAS wollen die netzbetreiber aber nicht.
 

zyclop

Mitglied
Vielleicht will ja Apple in zukunft auch ein eigenes Mobilfunknetz aufbauen. Wäre jedenfalls ratsam, wenn sie so Dinge durchsetzten wollen. Wäre sicher auch besser, weil Apple besser weiß was seine Kunden wollen und dementsprechende Tarife anbieten könnten.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
"Ich fände es nicht sehr fortschrittlich, wenn mein Telefon nach der ersten Benutzung an einen Anbieter gebunden wäre."

Nach allem, was ich dazu gelesen habe, war geplant, die Daten sehr vieler Anbieter (aller nationalen z.B.) auf der "Karte" abzulegen (online updatefähig, da Flash-Speicher). Theoretisch wäre es denkbar gewesen, vor jedem Telefonat den Anbieter zu wechseln oder im Ausland eine Auslands-"Prepaidkarte" zusätzlich zu installieren (einfach per AppStore dazubuchen) und evtl. sogar beide gleichzeitig zu nutzen (für ankommende Gespräche die eine, für herausgehende die andere "Karte").

Ob Apple diese theoretischen Möglichkeiten genutzt hätte, weiß man nicht, aber den Mobilfunkprovidern ist so eine Flexibilität natürlich ein Dorn im Auge und jetzt ist es eben abgeschmettert worden. Wer in der Verhinderung dieser Möglichkeiten grundsätzlich einen Vorteil für die Kunden erkennt, hat meiner Meinung nach das Potential der Lösung nicht erfasst. Mit so einer internen Lösung könnte man natürlich auch einen Kartenwechsel verhindern, statt ihn zu vereinfachen. Wir werden wohl nicht herausfinden, wie Apple sich das ursprünglich gedacht hat.

Wobei gemutmaßt wird, dass Apple evtl. im iPad 2 so etwas verbauen könnte, da dieses Gerät ohnehin nicht "subventioniert" wird.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
was damit möglich wäre, newphone, ist das eine.
was aber apple dann offiziell zulässt ist eine andere sache.
sicherlich verdienen die netzanbieter nicht unerheblich an der verteilung der simkarten, und wollen dann nicht noch mehr kohle an apple abführen
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
Meiner Meinung nach ist es wie immer das Sträuben vor Veränderung. Die Infrastruktur steht und man muss nichts reinstecken, weil es ja läuft mit dem Geld verdienen. Kein Grund die Melkkuh Kunde irgendwie zu bevorteilen. Vorteil wäre es schon einfach online die Provider zu wechseln.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
"Schön in die Fresse!"
"Was ist ein Jobs und wo bin ich?"

Fällt das schon unter Spam oder ist das noch freie "Meinungsäußerung"? ;-)
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@NewPhone

es wird niemand hier im forum persönlich angegriffen, es wird nicht gezielt auf streit provoziert und es ist nicht OT also kann es theoretisch stehenbleiben..... wenn dir solche kommentare nicht gefallen darfst du sie gerne melden, dann wird das team entscheiden ;)
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
@NewPhone

seh ich ähnlich. Da wurden schon weitaus harmlosere Kommentare als Spam gelöscht. Tzzz.

Aha..hier jetzt: iPhone-SIM. Und schon wieder topic.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
"es wird niemand hier im forum persönlich angegriffen ..."

Habe ich doch gar nicht behauptet! Erstens hatte ich gehofft, dass mein Beitrag mit einem Augenzwinkern verstanden wird und zweitens hatte ich mich halt gefragt, wo der Sinn der beiden Postings besteht. Und wenn ein Thread mehr oder weniger sinnfrei zugetextet wird, kann man doch fragen, ob das schon Spam ist, oder? Natürlich darf das stehenbleiben, tut auch keinem weh, man muss es halt nur überspringen und es hemmt daher den Lesefluss. Komm mal wieder aus dem Keller und lach mal wieder ... :)
 
C

CoronaLife

Guest
Also ich finde die Idee gar nicht so schlecht. Ich denke auch grade auf dem Prepaid Markt haette das nochmal an der Preisschraube was gedreht. Ich wechsel auch gerne mal den Anbieter sobald es fuer mich ein noch besseres Angebot gibt. Und diese Idee haette das sehr sehr einfach gemacht.
Fuer Vertragskunden ist es im Grunde wurst, die sind eh fuer eine gewisse Zeit gebunden.
 

IM Carlos

Mitglied
Wenn Apple so clever ist, warum bringen Sie diese Universal-SIM nicht als Zubehör raus? Mit 29,- EUR dem Standard-Preis dürfte das dann kostendeckend sein und man könnte sich als Kunde erst mal ein Bild machen, ob es überhaupt sinnig ist so eine Uni-SIM zu haben, oder ob die kaum abschätzbaren Fallstricke nicht schwerer wiegen.

Alle die hier von gebremsten Fortschritt sprechen sollten mal ihre Erfahrungen mit Uni-SIMS posten, statt sich in Vermutungen und Wünschen zu ergehen.
WEnn ich da zurückdenke an die Zeit als beim PC die Grafik-Karten in die Chipsätze wanderten hieß es auch dass das einen Leistungsschub mit sich brächte (Chiptakt, direkte CPU-Anbindung). Zumindest von "Auskennern". Die Wahrheit sah dann doch weniger rosig aus. Genau so wird es sich hier verhalten.
 

Quirky.

Mitglied
@newphone

Ab und zu einen interessanten lesenswerten Beitrag möchte ich von Dir auch mal lesen ohne meine Zeit mit irrelevanten Gebrabbel zu verschwenden.

Steve Jobs hat es probiert und verloren, so kann es einem gehen wenn man die Welt so machen möchte wie sie einem gefällt.

Die Idee der integrierten SIM Karte ist jetzt ausgeträumt und Klappe zu.

Kann mir mal jemand mitteilen wieso hier jeder seine ungefragte Meinung verbreitet ohne mich zu konsultieren.

Gruß und immer ein Ohr am Handy.
 

Birk

Aktives Mitglied
> Wir werden wohl nicht herausfinden, wie Apple sich das ursprünglich gedacht hat.

Genau. Die Technik an sich ist eigentlich toll, kann je nach konkreter Umsetzung aber Fluch oder Segen für den Kunden (und für die Provider) sein.

Jeder der nach den spärlichen Informationen meint genau zu wissen, ob das ganze "Fortschritt" oder "Einschränkung" ist, spekuliert nur wild und bestätigt seine eigenen positiven, wie negativen Vorurteile gegenüber Apple.
 

ColorMe

Mitglied
wäre cool für dualsim-nutzer (falls möglich).
ansonsten hat man eben einen steckplatz weniger... ob das jetzt toll ist oder nicht muss jeder selber wissen. schwierig wird es denke aber beim verkauf von vertragshandys.
 
Oben