• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Angebots-Check: Samsung Galaxy S8 für 1 Euro bei Telekom, Vodafone und O2

Andre2779

Aktives Mitglied
Bei Saturn gab es das S8 gerade am Wochenende für 530€. Wenn man bedenkt was für eine Technik man dafür bekommt, ist das schon wirklich ein Hammer-Preis. Da kann Apple und Co. nicht mithalten.
 

mcRebe

Mitglied
Diese 1€-Lockangebote sind doch eh nur als Dumm-Kundenfang zu betrachten. Eine "Gesamtkosten"-Angabe wie sie hier AM gemacht hat, sollte gesetzlich vorgeschrieben sein, damit auch Oma Elfriede & Co (also leichtgläubige Menschen ohne Fachwissen) nicht verarscht wird.
 

Andre2779

Aktives Mitglied
"sollte gesetzlich vorgeschrieben sein"

Wer Verträge abschließt ohne den monatlichen Betrag x 24 nehmen zu können, sollte sich von einem Gericht seine Geschäftsfähigkeit absprechen lassen. Keine Ahnung wieso die Politik das ganze Leben eines Menschen regeln sollte.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
Hmmm...

Das ist jetzt so eine Sache.

"Wer Verträge abschließt ohne den monatlichen Betrag x 24 nehmen zu können, sollte sich von einem Gericht seine Geschäftsfähigkeit absprechen lassen."

Gibt leider viele Menschen, die sehr gutgläubig sind, und denen ein "Verkäufer" einen für seine Provision fetten Vertrag aufschwatzen kann.

Ich habe auch zwei Leute in meinem Bekanntenkreis, die sich nur mal umschauen wollten, weil sie vorhatten, in nächster Zeit ein neues Handy zu kaufen.

Denen hat so ein Drecksack nicht nur ein Gerät "empfohlen", welches für ihre Ansprüche total überdimensioniert ist, sondern auch noch einen "äußerst günstigen" Vertrag, der nur heute im Angebot ist. Jetzt gibt es zwei iPhone-Besitzer mehr in Berlin.

Diese Leute sind sonst wirklich sehr klar im Kopf. Und man weiß ja auch nicht, was mit einem passiert, wenn man mal 65,70 oder noch älter wird?
 
Zuletzt bearbeitet:

Andre2779

Aktives Mitglied
"Gibt leider viele Menschen, die sehr gutgläubig sind, und denen ein "Verkäufer" einen für seine Provision fetten Vertrag aufschwatzen kann."

Wenn du einen Vertrag abschließen möchtest, kannst du den Verkäufer doch Fragen wie hoch die monatlichen Kosten sind und bis wann man den Vertrag spätestens gekündigt haben muss. Somit kannst du dir in 2 Sekunden die Endsumme über zum Beispiel 2 Jahre ausrechnen. Wenn ich dazu intellektuell nicht in der Lage bin, dann sollte ich keine Verträge unterzeichnen. Es hat schon seinen Grund wieso 12 Jährige keine Verträge unterzeichnen dürfen.

"Und man weiß ja auch nicht, was mit einem passiert, wenn man mal 65,70 oder noch älter wird?"

Wenn ich mit 65 nicht mehr in der Lage bin zu rechnen, sollte ich keine Verträge unterzeichnen oder jemanden damit beauftragen, der dazu in der Lage ist. Der Staat ist nicht dazu da um Babysitter für die "dummen" zu spielen.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
Ich weiß das, und mir würde, zumindest zur Zeit, so etwas auch bestimmt nicht passieren.

Die beiden Herren wissen das eigentlich auch , nur wäre der "Verkäufer" mit einer solchen Wucht über sie "hergefallen ", dass sie total willenlos geworden sind. So die Auskunft auf meine Fragen, warum man sich denn so etwas angetan hat.

Und das Alter hat ja nichts mit nicht mehr rechnen können zu tun, dass können die beiden Herren immer noch sehr gut , aber wenn man so zugetextet wird, kann man sich halt oft nicht "vernünftig" verhalten. Und es gibt auch genug junge Menschen, die genauso beeinflussbar sind, was auch überhaupt nicht nur auf die Mobilfunkbranche bezogen ist, solche "Ratten" gibt es überall.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@Andre

Schau mal hier:

http://www.zdnet.de/88180915/lka-warnt-betrugsanrufen-angeblicher-microsoft-support-mitarbeiter/?inf_by=594eb559671db8503e8b4a4c

Da würde ich Dir auf jeden Fall zustimmen.

Was da erschreckend viele Leute in den Kommentaren schreiben, ist einfach nur schlimm.

Denn die Leute sind in ihrem Wohlfühlbereich, sehen den Gesprächspartner überhaupt nicht und dieser Gesprächspartner spricht in den meisten Fällen sogar nur ein ganz schlechtes Englisch.

Eigentlich alles Pluspunkte für den Angerufenen, wo doch irgendwann der Verstand sagen müsste, hier ist was faul, leg auf.

Aber in einem Geschäft, steht oder sitzt eine Person, die meistens sehr gut und sehr überzeugend reden kann, wo es eben etliche Leute gibt, die sich nur schwer gegen solch einen Redeschwall wehren können und irgendwann der Verstand "aussetzt".

Diese Leute sind aber sonst in allen anderen Dingen absolut "intellektuell".

Außerdem gibt es auch in Deutschland eine immer noch sehr große Zahl an Leuten, die nicht (richtig) lesen und/oder nicht gut oder gar nicht rechnen können. Das aber schon seit vielen Jahren schaffen, es irgendwie zu verstecken, weil sie sich schämen, die es sogar schaffen, das vor der eigenen Familie zu verbergen.

Die werden ganz bestimmt nicht bei einem dieser "Verkaufsgespräche" zugeben, dass sie unter einer dieser Schwächen leiden.

Und ob Du oder ich es wirklich schaffen mit 65 zu erkennen, und das auch zuzugeben, dass man nicht mehr "rechnen" kann, steht noch auf einem ganz anderen Blatt.

Außerdem hat nicht jeder eine Familie oder gute Freunde, die einem helfen oder denen man sich bedingungslos anvertrauen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben